News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • Breite Kritik an Altmaiers Nichtwahl-Aufruf

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Äußerung von Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU), lieber gar nicht als AfD zu wählen, stößt parteiübergreifend auf scharfe Kritik. "Dass Altmaier jetzt Menschen auffordert, nicht wählen zu gehen, ist ungeheuerlich und undemokratisch", sagte der Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, dem "Handelsblatt" (Donnerstag). "Ziel muss es sein, die Menschen davon zu überzeugen, die rechtsradikale AfD nicht zu wählen, das ist sein Job." WEITERLESEN
  • SPD-Kanzlerkandidat Schulz glaubt noch an Wahlsieg

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz glaubt noch an einen Sieg bei der Bundestagswahl: "Alle Erfahrungen der Wahlkämpfe national oder international lehren, die Anzahl von unentschiedenen Menschen nimmt immer mehr zu. Es ist noch alles möglich", sagte Schulz dem Sender RTL. "Diese Behauptung, es gäbe keine Wechselstimmung, stimmt nicht. Die Union baut massiv ab in den Umfragen. Es stimmt, wir bauen noch nicht auf. Es gibt eine enorme Verunsicherung. Ich glaube, dass wir sehr wohl einen Last-Minute-Swing haben." WEITERLESEN
  • Air Berlin ermuntert krankgeschriebene Piloten zur Arbeit

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin hat krankgeschriebene Piloten, die sich wieder fit fühlen, zur Rückkehr an den Arbeitsplatz aufgefordert. Das geht aus einer internen Mitteilung aus dem Intranet des Unternehmens hervor, über die die "Zeit" berichtet. "Viele Arbeitnehmer denken, dass es verboten ist, während der Krankschreibung an den Arbeitsplatz zurückzukommen und zu arbeiten. Ein Mythos... Ein Mitarbeiter kann also auch vor Ablauf der Krankschreibung wieder arbeiten gehen - und er sollte das sogar, soweit mit seinem persönlichen Befinden vereinbar, wenn er vorzeitig wieder arbeitsfähig ist." Unterschrieben ist das Schreiben mit: "Viele Grüße, Ihr Flugbetrieb." WEITERLESEN
  • EnBW will konventionelle Stromerzeugung weiter zurückfahren

    Karlsruhe (dts Nachrichtenagentur). Der Stromkonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) will sein Geschäft endgültig auf die Energiewende ausrichten. EnBW setze langfristig nur noch auf die Sparten erneuerbare Energien, Netze und Vertrieb, schreibt das "Handelsblatt" in seiner Mittwochausgabe unter Berufung auf ein vertrauliches Strategiepapier, in dem Konzernchef Frank Mastiaux die neue Strategie "EnBW 2025" skizziert. Die konventionelle Stromerzeugung spiele mittelfristig in den Planungen keine Rolle mehr, heißt es in dem Bericht. WEITERLESEN
  • Mindestens 147 Tote nach Erdbeben in Mexiko

    Mexiko-Stadt (dts Nachrichtenagentur). Nach dem Erdbeben in Mexiko ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 147 angestiegen. Das teilte die mexikanische Zivilschutzbehörde mit. Allein mindestens 49 Todesopfer waren in Mexiko-Stadt zu beklagen, 55 im Bundesstaat Morelos und 32 im Bundesstaat Puebla. WEITERLESEN
  • Statistik: Neue Diesel-Pkw nicht klimafreundlicher als Benziner

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Neu zugelassene Pkw mit Dieselmotor produzieren im Durchschnitt nicht weniger klimaschädliches Kohlendioxid als Benzin-Fahrzeuge. Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag) berichten. Den Angaben des Ministeriums, die auf der Zulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes basieren, kamen aus dem Auspuff aller im Jahr 2016 in Deutschland zugelassenen Dieselautos durchschnittlich 128 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer. WEITERLESEN
  • 1. Bundesliga: Schalke verliert 0:3 gegen Bayern

    Gelsenkirchen (dts Nachrichtenagentur). Der FC Schalke 04 hat am 5. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 0:3 gegen den FC Bayern München verloren. Damit stehen die Bayern wieder an der Tabellenspitze. Beide Teams kamen früh zu Chancen, in der 25. Minute verwandelte Robert Lewandowski dann einen Foulelfmeter für die Gäste. WEITERLESEN
  • 1. Bundesliga: Mönchengladbach gewinnt 2:0 gegen Stuttgart

    Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur). Borussia Mönchengladbach hat am 5. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart gewonnen. In der ersten Spielhälfte mangelte es auf beiden Seiten an Ideen, Chancen gab es nur wenige. Nach der Pause erhöhten die Gladbacher dann den Druck, in der 57. Minute brachte Raffael die Gastgeber schließlich in Führung. WEITERLESEN
  • Gabriel: Thyssenkrupp darf Arbeitnehmer bei Fusion nicht übergehen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der frühere Bundeswirtschafts- und heutige Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Konzernführung von Thyssenkrupp ermahnt, bei der geplanten Stahl-Fusion mit dem indischen Tata-Konzern die Arbeitnehmerseite nicht zu überstimmen. "Gegen die Arbeitnehmer ist keine Lösung denkbar", sagte Gabriel der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Dienstagsausgabe). Es dürfe "keine Versuche geben, die Montan-Mitbestimmung auszuhebeln". WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
Breite Kritik an Altmaiers Nichtwahl-Aufruf

Breite Kritik an Altmaiers Nichtwahl-Aufruf

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Äußerung von Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU), lieber gar nicht als AfD zu wählen, stößt parteiübergreifend auf WEITERLESEN
SPD-Kanzlerkandidat Schulz glaubt noch an Wahlsieg

SPD-Kanzlerkandidat Schulz glaubt noch an Wahlsieg

Berlin (dts Nachrichtenagentur). SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz glaubt noch an einen Sieg bei der Bundestagswahl: "Alle Erfahrungen der Wahlkämpfe national oder WEITERLESEN
Air Berlin ermuntert krankgeschriebene Piloten zur Arbeit

Air Berlin ermuntert krankgeschriebene Piloten zur Arbeit

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin hat krankgeschriebene Piloten, die sich wieder fit fühlen, zur Rückkehr an den WEITERLESEN
EnBW will konventionelle Stromerzeugung weiter zurückfahren

EnBW will konventionelle Stromerzeugung weiter zurückfahren

Karlsruhe (dts Nachrichtenagentur). Der Stromkonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) will sein Geschäft endgültig auf die Energiewende ausrichten. EnBW setze langfristig nur WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3

Pianist jenseits aller Regeln: Heimspiel für Aachener Dirk Maassen

Star der Neo-Klassik lässt sich in keine Schublade stecken
 
Streaming heißt das Zauberwort der Entertainmentbranche der Gegenwart. Maßen früher Musiker ihren Erfolg an der Anzahl verkaufter Platten, bestimmen im Internetzeitalter Follower und Streamingaufrufe den Beliebtheitsstatus. Und da sprechen alle Zahlen für den Aachener Dirk Maassen. Denn während Klassik-Interpreten es für gewöhnlich zwischen Popstars und Beauty-Vloggern auf YouTube, Soundcloud, Spotify, iTunes und Co. schwer haben, besuchen insgesamt fast eine Million regelmäßige Hörer Dirk Maassens Kanäle, und die Streaming-Aufrufe seiner Songs liegen sogar im dreistelligen Millionenbereich. Das bedeutet konkret: Der Komponist und Pianist bekommt deutschland- und sogar weltweit enorme Aufmerksamkeit.

Hastenraths Will - Botschafter für das Heinsberger Land

Mit einem markanten Gesicht und einer nachhaltig angelegten
Multimediakampagne startet die WFG in die offensive Vermarktung des Tourismusstandorts Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg. Er ist erfolgreicher Landwirt, „scharismatischer“ Ortsvorsteher und jetzt sogar Botschafter des Heinsberger Lands: Hastenraths Will, der wohl bekannteste Gummistiefelträger der Region! Landrat Stephan Pusch und Ulrich Schirowski, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG) stellten ihn im Rahmen eines Pressegesprächs als das Gesicht von „Heinsberger Land – erfrischend entspannt“, der neuen Tourismusmarke des Kreises Heinsberg vor. Landrat Pusch ist sich
sicher: „Einen Besseren hätten wir für diese Aufgabe nicht finden können. Wenn wir Hastenraths Will nicht schon hätten, um sympathisch, mit hintergründigem Humor und einer ordentlichen Portion Selbstironie, letztlich aber natürlich auch auf durchaus informative Weise, unsere Tourismus- und Freizeitregion Heinsberger Land zu präsentieren – man hätte ihn erfinden müssen.“

Fleißige Helfer beim Apfelfest der Lebenshilfe

Heinsberg. Großer Andrang an der mobilen Mosterei von Udo Rapp aus Mettmann. Allein zehn Kindergärten aus Heinsberg und Umgebung hatten ihren Besuch an den beiden Tagen des Apfelfestes angekündigt. 57 Kinder der offenen Ganztagsschule „Im Weidengrund“ in Ratheim fuhren im Reisebus vor, den die Triangel-Kita der Lebenshilfe, die in der Schule übergangsweise untergekommen sind, als kleines „Danke schön!“ gechartert hatte.

Eicheln sammeln für den Wildpark Gangelt!

Gangelt. Dieses Jahr können die Kinder wieder mit Eicheln sammeln ihr Taschengeld aufbessern. Pro Kilo Eicheln bekommen die Kinder 20 Cent und dazu wird das fleißige Sammeln mit einer Freikarte für den Wildpark belohnt.

Flüchtlingspaten Hückelhoven

Hückelhoven. Beinahe vier Jahre sind die Flüchtlingspaten Hückelhoven aktiv. Unter dem Motto „gemeinsam viel bewegen“ tragen sie dazu bei, dass sich geflüchtete Menschen in Hückelhoven im Alltag gut zurechtfinden. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Flüchtlinge zu stärken und zu befähigen, ihr Leben in Zukunft selbstbestimmt und alleine gestalten zu können.

Der Waldfeuchter Männerchor sucht neue Sänger und wirbt um die Stimmen mündiger Bürger.

Waldfeucht. „Du hast die Wahl!“ Mit dem Aufruf "Schenk uns deine Stimme!" möchten die Waldfeuchter Sänger alle Männer animieren, doch mal ihre Stimme auszuprobieren und im Chor mit zu singen. Am Wahlsonntag, 24. September, ab 10:00 Uhr bis 13.00 Uhr, bietet sich die Gelegenheit, unverbindlich bei der Probe herein zu schauen, um einen Einblick in die Probenarbeit beim MGV Waldfeucht zu bekommen. Geprobt wird im Bürgertreff Waldfeucht in der Brabanter Str. 32

Gesundheitsorientierte Angebote im Sportverein

Heinsberg. Der Kreissportbund (KSB) Heinsberg lädt am Donnerstag, 28.09.2017 zu zwei Veranstaltungen in den Sportpark Loherhof, Pater-Briers-Weg 85, Geilenkirchen ein. Um 18:00 Uhr findet eine Informationsveranstaltung zum Thema „Gesundheitsangebote im (Breiten-)Sport“ statt. Zentrales Thema der Veranstaltung sind gesundheitsorientierte Bewegungsangebote von Sportvereinen, die keiner Zertifizierung bedürfen. Dabei geht es insbesondere darum, wie Sportvereine neue Potenziale erkennen und sich nachhaltig im Gesundheitssport positionieren können.

Zünftiges Oktoberfest des Fördervereins

Höngen. Der Förderverein für geistig-körperlich Behinderte im Selfkant hatte seine Betreuungsgruppe mit ihren Eltern zu einem zünftigen Oktoberfest in die Selfkantschule nach Höngen eingeladen. Bereits am Vortag hatten Schüler die Aula in eine weiß-blaue Festhalle verwandelt.

Lesen Sie den Drei-Länder-Kurier Spezial ONLINE