News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • Merkel-Besuch in Algerien abgesagt

    Algier (dts Nachrichtenagentur). Die für Montag und Dienstag geplante Reise der Bundeskanzlerin nach Algerien findet nicht statt. Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montagmittag mit. Die algerische Regierung habe kurzfristig darum gebeten, die Reise zu verschieben und die Bundeskanzlerin sei diesem Wunsch nachgekommen, so Seibert. WEITERLESEN
  • US-Vize Pence: Enge Zusammenarbeit von USA und EU selbstverständlich

    Brüssel (dts Nachrichtenagentur). US-Vizepräsident Mike Pence ist am Montag zu Gesprächen in Brüssel eingetroffen - und hat nach seinem Treffen mit EU-Ratspräsident Donald Tusk die Verbundenheit der USA mit Europa ausdrücklich betont. Er freue sich im Namen von US-Präsident Donald Trump zu sprechen und zu versichern, dass den USA Wohlstand und Frieden in Europa wichtig seien. Eine enge und starke Zusammenarbeit der westlichen Staatengemeinschaft sei selbstverständlich. WEITERLESEN
  • Erneuter Flüchtlingsansturm auf spanische Enklave Ceuta

    Ceuta (dts Nachrichtenagentur). Erneut haben Hunderte Flüchtlinge in Marokko die Grenze zur spanischen Exklave Ceuta gestürmt und sind damit auf europäisches Gebiet gelangt. Nach Angaben des Roten Kreuzes sind dabei mindestens elf Menschen verletzt worden. Rund 350 Personen sei es gelungen, den etwa sechs Meter hohen Grenzzaun zu überwinden. WEITERLESEN
  • Monopolkommission sieht Opel-Übernahme gelassen

    Bonn (dts Nachrichtenagentur). Der Chef der Monopolkommission, Achim Wambach, sieht die geplante Opel-Übernahme durch PSA Peugeot gelassen. "Derzeit haben PSA wie auch Opel einen Marktanteil im Pkw-Markt in Europa von jeweils unter zehn Prozent. Das ist für sich genommen keine kritische Größe", sagte Wambach der "Rheinischen Post" (Montag). WEITERLESEN
  • Söder fordert Pfand bei weiteren Griechenhilfen

    München (dts Nachrichtenagentur). Weil die griechische Regierung ihre Reformzusagen nicht einhalte, hat Bayerns Finanzminister Markus Söder einen Stopp weiterer Hilfszahlungen gefordert. Gegenüber "Bild" (Montag) sagte Söder, neue Milliarden sollten nur noch fließen, wenn Athen alle Reformen umsetze. Auch dann aber solle es Hilfen nur noch gegen Pfand geben, so der CSU-Politiker. WEITERLESEN
  • Schulz will Agenda 2010 korrigieren

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat angekündigt, Korrekturen an der Agenda 2010 in sein Wahlprogramm aufzunehmen. "Fehler zu machen ist nicht ehrenrührig. Wichtig ist: Wenn Fehler erkannt werden, müssen sie korrigiert werden", sagte Schulz gegenüber "Bild" (Montag). Wenn jemand mit 50 Jahren nach 15 Monaten Arbeitslosengeld I Hartz IV erhalte, dann gehe das "an die Existenz - das darf so nicht sein". Der SPD-Politiker will demnach die Bezugsdauer von Arbeitslosengeld I verlängern. Aktuell erhalten Arbeitslose unter 50 Jahren maximal zwölf Monate ALG I, für ältere Erwerbslose gibt es die Leistung bis zu 24 Monate. WEITERLESEN
  • Poroschenko: "Putin schafft ein ukrainisches Aleppo"

    Kiew (dts Nachrichtenagentur). Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat sich skeptisch zu dem von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel verhandelten Friedensabkommen für die Ostukraine geäußert - und Russland gezielte Angriffe auf Zivilisten vorgeworfen. "Ich habe in den vergangenen Jahren schon so viele Abkommen erlebt, aber nie hat sich Russland daran wirklich gehalten", sagte Poroschenko gegenüber "Bild" (Montag). "Es ist doch ganz einfach: Wenn sich Putin an Minsk hält, wenn endlich die Truppen abgezogen werden aus unserem Land, dann gibt es Frieden. Aber danach sieht es momentan leider nicht aus." WEITERLESEN
  • Jusos wollen "globales Recht auf Migration" und Greencard-Lotterie

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Bundesvorsitzende der Jungsozialisten (Jusos) in der SPD, Johanna Uekermann, hat sich gegen Abschiebungen von Migranten ohne Bleibeperspektive ausgesprochen. Mit Blick auf Forderungen aus der SPD, solche Ausländer konsequent abzuschieben, sagte Uekermann im Interview der "Welt": "Mir wäre es lieber, wenn alle bleiben könnten. Die Jusos sind für ein globales Recht auf Migration." WEITERLESEN
  • Antisemitismusforscher findet Höckes Entschuldigung unglaubwürdig

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Historiker und langjährige Leiter des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung, Wolfgang Benz, hat die jüngste Entschuldigung des Thüringer AfD-Landes- und Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke für seine Dresdner Rede als unglaubwürdig bezeichnet. "Man kann die Dresdner Rede ja nachlesen", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montag-Ausgabe). "Und es ist vollkommen egal, in welchem Ton er das vorgetragen hat. Höcke hat in der Sache nichts zurück genommen, sondern sich mit dieser scheinheiligen Darstellung Rückendeckung geholt." Die Sprache des AfD-Politikers sei "ideologisch abgefeimt", fuhr Benz fort. "Er ist ein Mann, der völkischem Gedankengut anhängt." WEITERLESEN
  • Grüne wollen "Reichsbürger" als rechtsextrem einstufen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Grünen üben scharfe Kritik am Umgang der Sicherheitsbehörden mit den sogenannten "Reichsbürgern". Die Innenexpertin der Fraktion, Irene Mihalic, beklagt, dass die Behörden die Gruppe, der rund 10.000 Personen zugeordnet werden, viel zu lange nicht beobachtet habe und ihre rechtsextreme Gesinnung nicht klar benenne. Mihalic sagte der "Süddeutschen Zeitung", die Bundesregierung verharmlose noch immer den gefährlichen rechtsextremen Hintergrund der Reichsbürger. WEITERLESEN
  • 1. Bundesliga: Köln und Schalke unentschieden

    Köln (dts Nachrichtenagentur). Zum Abschluss des 21. Bundesliga-Spieltages haben sich der 1. FC Köln und Schalke 04 am Sonntagabend mit einem 1:1 unentschieden getrennt. Alessandro Schöpf brachte die Schalker schon in der 2. Minute in Führung, Köln konnte in der 43. Minute durch Anthony Modeste ausgleichen. In der zweiten Halbzeit kam das Spiel dann noch kaum in die Gänge, wenn dann hatte Schalke die besseren Chancen zum Siegtreffer. WEITERLESEN
  • Finanzaufsicht prüft höhere Kapitalanforderungen bei KfW

    Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). Die Finanzaufsicht Bafin ist offensichtlich über IT-Mängel bei der staatlichen KfW-Bank besorgt. Bei Prüfungen im vergangenen Jahr sei die Bafin auf zahlreiche Probleme gestoßen und wolle nun für diese Risiken zusätzliche Kapitalanforderungen stellen, erfuhr das "Handelsblatt" aus Regierungskreisen. Die Finanzaufsicht prüfe, von der KfW "wegen Mängeln in der Geschäftsorganisation" einen Zuschlag beim Eigenkapital zu fordern, heißt es dazu in einem Ministeriumsvermerk. WEITERLESEN
  • 1. Bundesliga: Leipzig gewinnt in Gladbach - Gulacsi hält Elfmeter

    Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur). In der ersten Sonntagspartie des 21. Spieltages hat RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach mit 2:1 gewonnen. In der 31. Minute konnte Emil Forsberg nach Anspiel von Werner das erste Auswärtstor für RB seit drei Partien erzielen. In der 55. Minute war dasselbe Duo nochmal am Werk, nur mit vertauschten Rollen: Forsberg spielte auf Werner und der lochte knallhart ein. WEITERLESEN
  • Bahngewerkschafter: Die Politik hat den Güterverkehr beschädigt

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Deutschen Bahn geht es nach Einschätzung von Alexander Kirchner, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Bahn und Chef der Eisenbahnergewerkschaft EVG "mittelmäßig bis schlecht". Wie Kirchner dem "Tagesspiegel" (Montagausgabe) sagte, "macht der Investitionsstau inzwischen ein Volumen von 35 bis 40 Milliarden Euro". Vor allem im Güterverkehr gebe es "massive Probleme". WEITERLESEN
  • Bundesliga: DFB ermittelt gegen Jarstein und Ancelotti nach Tumulten

    Berlin/Frankfurt (dts Nachrichtenagentur). Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Ermittlungen gegen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti und Hertha-Torhüter Rune Jarstein aufgenommen. Beide seien zu Stellungnahmen aufgefordert worden, berichtet das Sportmagazin "Kicker". Zum Ende der Bundesliga-Begegnung zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC war es im Berliner Olympia-Stadion zu Rangeleien auf dem Feld gekommen, nachdem Robert Lewandowski einen späten Ausgleichstreffer für den Rekordmeister erzielt hatte. WEITERLESEN
  • August Diehl konnte sich Marx-Rolle zunächst schwer vorstellen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Schauspieler August Diehl, der in seinem neuen Film Karl Marx spielt, hat es sich zunächst schwer vorstellen können, die Rolle zu übernehmen. Aber Marx habe ihn fasziniert mit seiner Überzeugung, dass er das Zeug dazu habe, die Welt zu verändern, sagte Diehl der "Welt am Sonntag". Das sei der erste Schritt: "Zu wissen, dass man etwas Einzigartiges hat, und das wichtig zu nehmen." WEITERLESEN
  • Industriespionage kostet deutsche Wirtschaft jedes Jahr Milliarden

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Deutschen Unternehmen entsteht offenbar jährlich ein Schaden in zweistelliger Milliardenhöhe durch Industriespionage anderer Staaten. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Corporate Trust hervor, die der "Welt am Sonntag" vorliegt. Die Firma, die ihre Kunden in Fragen der Netzwerksicherheit berät, hat die durch Edward Snowden veröffentlichten NSA-Dokumente analysiert. WEITERLESEN
  • DFB-Richter weist Kritik an BVB-Strafe zurück

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Hans E. Lorenz, Vorsitzender des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hat sich gegen den Vorwurf gewehrt, mit der Sperrung der Dortmunder Südtribüne hauptsächlich unschuldige Fans gestraft zu haben. "Wir bestrafen ganz ausdrücklich nicht die Fans, sondern den Verein. Darum ist der Begriff der Kollektivstrafe hier auch nicht ganz korrekt", sagte der Richter der "Welt am Sonntag". WEITERLESEN
  • Vorsitzender der Türkischen Gemeinde wirft Erdogan "Trump-Manier" vor

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hat die Gewahrsamnahme des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel durch die türkische Polizei scharf kritisiert: "Es ist entsetzlich, dass Journalisten in der Türkei aufgrund ihrer Arbeit verhaftet werden. Jetzt erleben wir, dass diese Verfolgung auch vor deutschen Journalisten nicht Halt macht. Erdogan übt sich gerade in Trump-Manier", sagte Sofuoglu den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. WEITERLESEN
  • 1. Bundesliga: HSV und Freiburg trennen sich unentschieden

    Hamburg (dts Nachrichtenagentur). Im Samstagabendspiel des 21. Spieltags der Bundesliga hat der Hamburger SV 2:2 gegen den SC Freiburg gespielt. Die Hamburger erwischten den besseren Start: In der 15. Minute gingen sie durch einen Treffer von Aaron Hunt in Führung. Eine schöne Kombination sorgte in der 23. Minute für den Ausgleich: Maximilian Philipp erzielte den Treffer nach einem Doppelpass mit Janik Haberer. WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
Merkel-Besuch in Algerien abgesagt

Merkel-Besuch in Algerien abgesagt

Algier (dts Nachrichtenagentur). Die für Montag und Dienstag geplante Reise der Bundeskanzlerin nach Algerien findet nicht statt. Das teilte Regierungssprecher WEITERLESEN
US-Vize Pence: Enge Zusammenarbeit von USA und EU selbstverständlich

US-Vize Pence: Enge Zusammenarbeit von USA und EU selbstverständlich

Brüssel (dts Nachrichtenagentur). US-Vizepräsident Mike Pence ist am Montag zu Gesprächen in Brüssel eingetroffen - und hat nach seinem Treffen mit WEITERLESEN
Erneuter Flüchtlingsansturm auf spanische Enklave Ceuta

Erneuter Flüchtlingsansturm auf spanische Enklave Ceuta

Ceuta (dts Nachrichtenagentur). Erneut haben Hunderte Flüchtlinge in Marokko die Grenze zur spanischen Exklave Ceuta gestürmt und sind damit auf WEITERLESEN
Monopolkommission sieht Opel-Übernahme gelassen

Monopolkommission sieht Opel-Übernahme gelassen

Bonn (dts Nachrichtenagentur). Der Chef der Monopolkommission, Achim Wambach, sieht die geplante Opel-Übernahme durch PSA Peugeot gelassen. "Derzeit haben PSA WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Am 21. Februar bei Frauen machen Business: Kleine Stromkunde für Laien

Erkelenz. Das erste öffentliche Netzwerktreffen von Frauen machen Business in diesem findet am Dienstag, 21. Februar statt. Die Netzwerkerinnen treffen sich in der Oerather Mühle (Erkelenz) ab 19:30h. Beginn des Vortrages ist 20 Uhr. Netzwerktreffen sind für interessierte Freiberuflerinnen und Unternehmerinnen aus dem Kreis Heinsberg offen.

„6. Ehrenamtsfest“ der Stadt Hückelhoven am 30. Juni 2017

Hückelhoven. Die Stadt Hückelhoven möchte auch in diesem Jahr die Ehrenamtler besonders würdigen. Dazu findet am Freitag, dem 30. Juni 2017, die sechste Auflage des Ehrenamtsfestes statt. Mit diesem Fest möchte die Stadt Hückelhoven all denjenigen „Danke“ sagen, die sich in ihrer Freizeit besonders für die Menschen in unserer Stadt engagieren. Gerade in einer Stadt wie Hückelhoven mit seinen vielen unterschiedlichen Vereinen, Organisationen und Institutionen würde ohne Ehrenamtler Vieles nicht möglich sein.

Ausstellung über Limburger Designer im Cube design museum

Kerkrade (NL). Vom 17. Februar - 07. Mai 2017  bietet das Cube design museum in Kerkrade mit circa 40 Entwürfen einen Überblick über die aktuelle Designszene in Limburg. Die Ausstellung “Showroom Limburg” zeigt den Besuchern jüngste Entwürfe von sowohl jungen Kreativen als auch von national und international etablierten Designern. Allen gemeinsam ist, dass sie in Limburg leben oder von dort stammen. Die Ausstellung ist noch bis einschließlich zum 7. Mai 2017 zu sehen.

NEW-Vereinsförderung: Soziales und ehrenamtliches Engagement wird belohnt

Region. Jedes Jahr unterstützt die NEW das ehrenamtliche Engagement von Vereinen im Versorgungsgebiet mit einem Förderbetrag von 70.000 Euro. Bewerben können sich eingetragene Vereine aus den Kreisen Heinsberg sowie Mönchengladbach und Viersen. „Seit Beginn der NEW-Vereinsförderung konnten wir bereits über tausend Projekte und Aktionen unterstützen, die sich durch soziales Engagement, Nachhaltigkeit, Innovation und Originalität auszeichnen“, so NEW-Marketingleiter Daniel Pelzer. Die Ausschüttung findet halbjährlich statt.

Hückelhoven: Wartungsarbeiten kostenfreies WLAN

Hückelhoven. Als erste Kommune im Kreis Heinsberg bietet Hückelhoven seit Sommer 2014 kostenfreies WLAN in der Innenstadt an. Das freie Netz im Bereich des Rathauses und der Parkhofstraße erfreut sich seit nunmehr fast 3 Jahren ungebrochener Beliebtheit. Um das Netz weiterhin entsprechend leistungsfähig zu betreiben und um geplante technische Erweiterungen realisieren zu können, sind diverse Arbeiten an den vorhandenen Hot-Spots notwendig.

„Kann denn Liebe Sünde sein“ und „Rote Rosen“ im Café Samocca

Heinsberg. Am Valentinstag, dem Tag der Verliebten, stand das Café Samocca in Heinsberg ganz im Zeichen von Chansons über Liebe und Leidenschaft. Heinz Küppers und der Düsseldorfer Chanson-Pianist Michael Carleton begeisterten die Zuschauer im voll besetzten Café mit Interpretationen klassischer deutscher Chansons von Hildegard Knef  über Zarah Leander bis Udo Jürgens.