News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • Lufthansa-Chef glaubt an Schlichtung mit Piloten noch 2016

    Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). Der Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa, Carsten Spohr, glaubt, dass es im Tarifstreit mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit noch im laufenden Jahr zu einer Schlichtung kommen wird. "Das heißt für Sie als Kunden: keine weiteren Streiks", sagte Spohr bei einem Wirtschaftsforum der "Zeit" in Frankfurt am Main. Damit seien die grundsätzlichen Herausforderungen jedoch noch nicht gelöst. WEITERLESEN
  • Doppelte Staatsbürgerschaft: Hasselfeldt stellt sich gegen Merkel

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Im Streit um die doppelte Staatsbürgerschaft hat sich CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestellt. Die CSU habe der Abschaffung der Optionspflicht immer schon sehr skeptisch gegenübergestanden, sagte Hasselfeldt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wer die deutsche Staatsangehörigkeit will, sollte sich auch klar und vorbehaltlos zu ihr bekennen." WEITERLESEN
  • Eintracht Frankfurt verlängert Vertrag mit Cheftrainer Kovac

    Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Cheftrainer Niko Kovac um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. Auch der Vertrag mit Co-Trainer Robert Kovac, dem Bruder des Cheftrainers, wurde verlängert. WEITERLESEN
  • Ifo-Chef hält Austritt Italiens aus Eurozone für möglich

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hält einen Austritt Italiens aus der Euro-Zone für möglich. "Die Gefahr hat zugenommen, dass Italien immer tiefer in wirtschaftliche Stagnation, Bankenkrise und Verschuldung abrutscht. Damit könnte sich für die Eurozone bald die Frage stellen, ob die anderen Staaten Italien mit hohen Transfers im Euroraum halten oder einen Austritt des Landes hinnehmen wollen", sagte Fuest den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. WEITERLESEN
  • Lambsdorff will Austritt Griechenlands aus Eurozone

    Brüssel (dts Nachrichtenagentur). Der Vize-Präsident des EU-Parlaments Alexander Graf Lambsdorff (FDP) hat angesichts der Krise der Eurozone einen Austritt Griechenlands gefordert. "Griechenland kann nicht Teil der Eurozone bleiben", sagte der FDP-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "ESM, EZB und Bankenunion tragen heute zur Stabilität der Eurozone bei, deswegen wäre sie auch nicht in Gefahr, wenn Griechenland ausscheiden würde. Das ist anders als beim Ausbruch der Krise 2010", sagte der Europa-Politiker weiter. Es sei auch ein "klarer Wortbruch", dass die Bundesregierung immer weiter für Athen zahle, obwohl der Internationale Währungsfonds (IWF) nicht an Bord sei, so wie Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) es versprochen habe. Der Bundestag hatte 2015 einem dritten Milliarden-Rettungsprogramm für Griechenland unter der Bedingung zugestimmt, dass der IWF sich an der Hilfe beteiligt. WEITERLESEN
  • Islamwissenschaftler: "Politik muss Flüchtlinge umerziehen"

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Nach der Festnahme eines 17-jährigen Tatverdächtigen im Fall der ermordeten Freiburger Studentin fordert der Islamwissenschaftler Bassam Tibi Konsequenzen für die Integration von Flüchtlingen: "Die Politik muss die Flüchtlinge umerziehen - so wie ich umerzogen worden bin: Ich kam als arabisch sozialisierter Antisemit nach Deutschland und änderte meine Einstellung durch das Studium bei jüdischen Professoren", sagte Tibi der "Bild" (Donnerstag) "Die Flüchtlinge brauchen Integrations-Unterricht in Demokratie, sie müssen lernen, wie unsere politische Kultur funktioniert und sich von patriarchalischen Strukturen befreien." Das Model hierfür sei die Umerziehung der Deutschen von Nazis zu Demokraten nach 1945, so Tibi. Doris Schröder-Köpf spricht sich für mehr Frauen in Führungspositionen aus. WEITERLESEN
  • Steinmeier eröffnet OSZE-Ministerrat in Hamburg

    Hamburg (dts Nachrichtenagentur). Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat am Donnerstag das Gipfeltreffen der Außenminister der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Hamburg eröffnet. Er hoffe, dass der "Geist" der Stadt Hamburg die Beratungen der 57 Delegationen beflügeln werde, sagte Steinmeier wenige Minuten vor dem Beginn des Treffens. "Ich freue mich auf zwei sehr konstruktive Tage." WEITERLESEN
  • Bouffier lehnt Entscheidung zu doppelter Staatsbürgerschaft ab

    Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Der stellvertretende CDU-Vorsitzende und hessische Ministerpräsident Volker Bouffier lehnt die Entscheidung des CDU-Parteitags zur doppelten Staatsbürgerschaft ab. "Ich denke nicht, dass dieser Beschluss in die Regierungsarbeit in Berlin eingehen wird", sagte Bouffier am Donnerstag auf der Internetseite der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Es handele sich um ein "Stimmungsbild des Parteitags", so Bouffier. WEITERLESEN
  • Schmidt mahnt Länder: Hilfspaket für Milchbauern nicht blockieren

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Bundesregierung appelliert an die Bundesländer, zügig den Weg für das zweite millionenschwere Hilfspaket für notleidende Milchbauern freizumachen: Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat einen entsprechenden Mahnbrief an die Agrarministerien der Länder versandt, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). Hintergrund ist die Sorge von Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU), die Länder könnten die notwendige Zustimmung im Bundesrat verweigern und damit das komplette Hilfspaket verzögern. Das Paket umfasst neben den 116 Millionen Euro an Liquiditätshilfen auch die umstrittene Möglichkeit zur Gewinnglättung, um Verluste und Gewinne über einen längeren Zeitraum zu verteilen. WEITERLESEN
  • KMK-Chefin für stärkere Nutzung privater Smartphones in der Schule

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, Claudia Bogedan (SPD), hat sich auch mit Blick auf vermehrte Handyverbote an Schulen für eine stärkere Nutzung privater Smartphones im Unterricht ausgesprochen. "Alle besitzen ein Smartphone, warum sollen wir sie dann nicht auch in der Schule einsetzen?", sagte Bogedan der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe) und fügte hinzu: "Natürlich nicht zum Spielen und zur Ablenkung, sondern um es sinnvoll zu nutzen." Medien sollten künftig in allen Fächern flächendeckend eine Rolle spielen, sagte die Bremer Bildungssenatorin. WEITERLESEN
  • Hilfen für Alleinerziehende: Städtetag fürchtet "faulen Kompromiss"

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Deutsche Städtetag hat vor dem Treffen der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an diesem Donnerstag dazu aufgerufen, keinen "faulen Kompromiss" bei den geplanten zusätzlichen Leistungen für Alleinerziehende zu schließen. "Es ist sozialpolitisch richtig, Unterhaltsvorschuss länger und für mehr Alleinerziehende zu zahlen. In den Städten herrscht jedoch große Unruhe wegen des übereilten Verfahrens", sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). WEITERLESEN
  • Italienische "Fünf Sterne"-Bewegung will Referendum über Euro

    Rom (dts Nachrichtenagentur). Die italienische Protestbewegung "Fünf Sterne" hat ihre Forderung nach einem Referendum über den Euro bekräftigt. "Der Euro und Europa sind nicht dieselbe Sache", sagte der führende "Fünf Sterne"-Politiker Alessandro Di Battista der "Welt". "Wir wollen lediglich, dass die Italiener über die Währung entscheiden." WEITERLESEN
  • Brüssel legt Aktionsplan für mehr Sicherheit bei Reisedokumenten vor

    Brüssel (dts Nachrichtenagentur). Im Kampf gegen den internationalen Terrorismus will die EU-Kommission künftig Reisedokumente von EU-Bürgern und Drittstaatenangehörigen sicherer machen: "Dokumentenbetrug hat eine wichtige Bedeutung für den Terrorismus und das organisierte Verbrechen erlangt und ist zudem eng verknüpft mit Menschenhandel und dem Schmuggel von Flüchtlingen. Es ist von vitalem Interesse, dass wir die Sicherheit von Reisedokumenten verbessern, ebenso aber auch die damit verbundene Infrastruktur zur Identitätsüberprüfung", heißt es laut "Welt" in einem sogenannten Aktionsplan, den die EU-Kommission am Donnerstag vorstellen will. Konkret fordert die Brüsseler Kommissionsbehörde die EU-Mitgliedstaaten auf, bei der Ausstellung von Reisedokumenten künftig stärker die Echtheit der Ausgangsdokumente wie Geburtsurkunden oder Einwohnerverzeichnisse zu untersuchen. WEITERLESEN
  • Verkehrsministerium: Punkte in Flensburg künftig online abrufbar

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Künftig können Autofahrer ihre Strafpunkte in Flensburg online abrufen: Nach den Plänen des Bundesverkehrsministeriums sind die Daten ab 10:00 Uhr am Donnerstag zugänglich, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Autofahrer brauchen dafür einen Personalausweis im Scheckkartenformat mit Online-Ausweisfunktion, ein Kartenlesegerät sowie eine AusweisApp auf dem Computer. Die Auskunft auf der Homepage des Kraftfahrt-Bundesamtes ist kostenfrei. WEITERLESEN
  • Ost-Ministerpräsidenten fordern schnellere Angleichung der Renten

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Ministerpräsidenten der neuen Bundesländer haben die Große Koalition dazu aufgefordert, ihren jüngsten Zeitplan zur Angleichung der Ost-Renten an das West-Niveau zurückzunehmen. "Ich bitte Sie dringend darum, zum verabredeten Fahrplan zur vollständigen Angleichung der Rentenwerte in Ost und West zurückzukehren", heißt es in einem Brief des Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD), welcher der "Welt" vorliegt. Es handelt sich um eine parteiübergreifende Initiative: In seinem Schreiben wendet sich Sellering an die Koalition auch im Namen der Regierungschefs Dietmar Woidke (Brandenburg, SPD), Stanislaw Tillich (Sachsen, CDU), Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt, CDU) und Bodo Ramelow (Thüringen, Linke). WEITERLESEN
  • Hamburgs Schulsenator verteidigt angestiegene Abiturientenzahlen

    Hamburg (dts Nachrichtenagentur). Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) verteidigt die angestiegenen Abiturientenzahlen gegen Kritik auch aus seiner eigenen Partei: "Deutschland braucht ein hohes Bildungsniveau. Die Welt und die Berufswelt haben sich dramatisch verändert", schreibt Rabe in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit". Das Abitur solle "nicht einfacher werden – aber wenn immer mehr Schüler das Abitur schaffen, ist das ein Gewinn und absolut kein Grund, sich Sorgen zu machen". WEITERLESEN
  • Studie: Viele Menschen verstehen Empfehlungen vom Arzt nicht

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland verstehen nicht vollständig, was der Arzt ihnen rät, der Apotheker erklärt oder was sie im Beipackzettel ihrer Medikamente lesen. Das ergab eine Studie der Universität Bielefeld, berichtet die "Zeit". Empfehlungen könnten so nicht korrekt umgesetzt werden, sagte die Versorgungsforscherin Doris Schaeffer, die die Gesundheitskompetenz der Deutschen ("Health Literacy") untersucht hat, der Wochenzeitung. WEITERLESEN
  • Immobilienspekulation: Finanzindustrie wehrt sich gegen Gesetzentwurf

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Vertreter der Finanzindustrie versuchen offenbar, ein geplantes Gesetz zu entschärfen, welches Finanzkrisen durch Immobilienspekulation verhindern soll. Das berichtet die "Zeit". In einem Schreiben an das Ministerium warnen die Sparkassen sowie die Volks- und Raiffeisenbanken demnach vor "überstarken Eingriffen in Marktprozesse" und fordern, dass diese "höchsten demokratischen und fachlichen Ansprüchen genügen" müssten. WEITERLESEN
  • CSU will Merkel bei Kanzlerkandidatur unterstützen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die CSU will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach den Worten des Bundestagsabgeordneten Hans-Peter Uhl (CSU) bei der kommenden Bundestagswahl unterstützen. Der CSU-Politiker begründete das am Mittwoch im RBB-"Inforadio" mit der Annäherung der CDU an die CSU in der Flüchtlingspolitik. Kanzlerin Merkel habe in der Vergangenheit zwar Fehler gemacht und "hunderttausende Menschen" illegal ins Land gelassen, aber "für die Zukunft hat sie das angekündigt, was wir immer schon gefordert haben", so der CSU-Politiker. WEITERLESEN
  • 0,2 Prozent mehr Schwangerschaftsabbrüche im dritten Quartal 2016

    Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Im dritten Quartal 2016 sind knapp 24.200 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet worden: Das waren 0,2 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Knapp drei Viertel (72 Prozent) der Frauen, die im dritten Quartal 2016 einen Schwangerschaftsabbruch durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahre alt, 17 Prozent zwischen 35 und 39 Jahre. Rund acht Prozent der Frauen waren 40 Jahre und älter. WEITERLESEN
  • Unions-Abgeordnete drohen mit Ausstieg aus Griechenland-Hilfe

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Führende Bundestagsabgeordnete der Union haben mit scharfer Kritik auf die Ankündigung von Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem reagiert, wonach sich der Internationale Währungsfonds (IWF) nicht mehr bis Jahresende am dritten Hilfspaket für Griechenland beteiligt: In der "Bild" (Mittwoch) bestand der stellvertretende CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende Michael Fuchs (CDU) auf das Versprechen der Bundesregierung, wonach der IWF bis spätestens Ende 2016 in jedem Fall mit an Bord kommen werde. "Der IWF muss an Bord. Das ist so vereinbart", sagte Fuchs der Zeitung. WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
Lufthansa-Chef glaubt an Schlichtung mit Piloten noch 2016

Lufthansa-Chef glaubt an Schlichtung mit Piloten noch 2016

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). Der Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa, Carsten Spohr, glaubt, dass es im Tarifstreit mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit WEITERLESEN
Doppelte Staatsbürgerschaft: Hasselfeldt stellt sich gegen Merkel

Doppelte Staatsbürgerschaft: Hasselfeldt stellt sich gegen Merkel

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Im Streit um die doppelte Staatsbürgerschaft hat sich CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestellt. WEITERLESEN
Eintracht Frankfurt verlängert Vertrag mit Cheftrainer Kovac

Eintracht Frankfurt verlängert Vertrag mit Cheftrainer Kovac

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Cheftrainer Niko Kovac um zwei Jahre bis WEITERLESEN
Ifo-Chef hält Austritt Italiens aus Eurozone für möglich

Ifo-Chef hält Austritt Italiens aus Eurozone für möglich

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, hält einen Austritt Italiens aus der Euro-Zone für möglich. "Die WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Innovativ und kreativ, speichergesteuert und barrierefrei

Region. Kann man einen Pressluft-Schrauber mit einem Finger oder nur mit dem Kopf bedienen? Ist es möglich, einen Bolzen in ein Rohr zu schlagen, obwohl die Kraft fehlt, einen Hammer zu halten? „Klar!“ sagt Peter Dijcks. „Wenn man sich intensiv mit der technischen Herausforderungen und den Fähigkeiten und Einschränkungen des Arbeiters beschäftigt, dann findet man immer eine Lösung“, erklärt der ausgebildete Sondermaschinentechniker. Peter Dijcks ist einer von drei festangestellten Vorrichtungsbauern der Lebenshilfe-Werkstattbetriebe im Kreis Heinsberg.

Kreissportbund Heinsberg

Heinsberg. Der Kreissportbund Heinsberg bietet im Januar eine REHA Ausbildung  mit Aufbaumodul Orthopädie an. Das REHA Basismodul (15 Lerneinheiten) findet am Samstag, 14.01. und Sonntag, 15.01.2017 statt.

Adventsstimmung mit Glühwein und Livemusik

Heinsberg. Die Original Rodebachtaler Musikanten präsentieren internationale Advents- und Weihnachtslieder am Samstag, 03.12.2016, ab 17 Uhr im Innenhof des Museumscafés Samocca/ Begas Haus in Heinsberg an Hochstraße 19.

Anmeldung zum 2. Wagenbaufestival in Birgden am 25.02.2017

Birgden. Bei den KG Berder Flobbe laufen die Vorbereitungen für das Wagenbaufestival auf Hochtouren. Wie bereits in der letzten Karnevalssession soll  auch in 2017 wieder das Wagenbaufestival stattfinden. Bei hoffentlich gutem Wetter,  werden die schönsten Wagen aus dem Kreis Heinsberg prämiert.  

Krefelder Eiskunst-Leistungssportler zu Gast beim Wegberger Winterzauber mit Ausschnitten aus ihrer Revue

Wegberg. Vom 18. November 2016 bis zum 08. Januar 2017 dreht sich rund um das Wegberger Rathaus auf der Eisbahn des „Wegberger Winterzaubers“ alles ums Eislaufen und um den Eissport. Wie schön Eislaufen sein kann, zeigen am 3. Adventssonntag, 11.12.2016, auch die Krefelder Eiskunstläufer-/innen mit einem Ausschnitt aus ihrem aktuellen Schaulaufprogramm zum 80-jährigen Bestehen des Krefelder Eissports.

Top Ten Platzierung beim Cilly-Knaust-Pokal 2016

Porselen. Kein Ereignis im Jahreskalender des TuS Porselen setzt das Turnen als Breitensport so perfekt in Szene wie der Cilly-Knaust-Pokal. Bei diesem turnen acht Turnerinnen und Turner von ganz jung bis ganz alt gemeinsam in einer Mannschaft. Geschlechts- und altersgemischte Mannschaften werden dabei mit Bonuspunkten belohnt. Jeder Starter kann maximal 19 Punkte erturnen.   

Spike´s Tierfotos

  • "Mein Lieblingsplatz!"

    Foto: Philipp Schmid
  • "Bin voll entspannt!"

    Foto: Nelli Merk
  • "Ich bin Kiba!"

    Foto: Maike Rausch
  • "Ich war es nicht!"

    Foto: Linda Görtz
  • "Hallo! Wer bist Du denn?"

    Foto: Magret Kuck
  • "Hallo! Ich bin Tyson!"

    Foto: Nelli Merk
  • "Endlich Entspannung!"

    Foto: Anja Kaesler - de Lang
  • "Hände hoch!"

    Foto: Stephanie Frohn und Thomas Classen
  • "Echte Geschwisterliebe!"

    Foto: Daniela Frohn
  • "Wann wird endlich Sommer?"

    Foto: Johannes Ritterbex
  • "Ich bin Gucci!"

    Foto: Maike Rausch
  • "Hey! Ich bin Amira!"

    Foto: Lea Jansen
  • "Ich bin "Bienchen"!"

    Foto: Fam. Bodden
  • "Wir sind Sam und Maya!"

    Foto: Julie Watt-Gerads
  • "Hi, ich bin Buddy!"

    Foto: Wagner-Hundscheidt
  • "Mein Lieblingsplatz!"

    Foto: Susanne Knoben
  • "Das ist mein Platz!"

    Foto: Elke Grundmann
  • "Ich bin Mac Coy!"

    Foto: Nele Gerads
  • "Ich will nur spielen!"

    Foto: Stephanie Frohn
  • "Hey! Ich bin Fenya!"

    Foto: Fam. Gerkens-Ophoven
  • "Endlich Urlaub!"

    Foto: Sonja Reuschen
  • "Hallo! Wer bist Du denn?"

    Foto: Anika Boßeler
  • "Wir sind die größten Fans!"

    Foto: S. Knoben
  • "Hey, ich bin Boomer!"

    Foto: Gerda Deckers
  • "Hallo, wir sind Jacob und Jette!"

    Foto: Angelika Schröders
  • "Ein bisschen entspannen!"

    Foto: Fam. Hintzen
  • "Chillen auf dem Trampolin macht Spass!"

    Foto: Nadine Schmitz
  • "Hi, ich bin Mila!"

    Foto: Tanja Smeets-Soldin
  • "Wir sind eine coole Truppe!"

    Foto: Trude Kleemann
  • "Feierabend!"

    Foto: Stephanie Frohn und Thomas Classen
  • "Wir sind Oskar und Gini!"

    Foto: Lilly und Emily Simon
  • "Yeah...Wasser!"

    Foto: Susanne Knoben
  • "Ich bin Rico!"

    Foto: Frank Wenzlaff
  • "Ich bin Lilly!"

    Foto: Monika Gerloff
  • "Wir sind ein Top-Team!"

    Foto: Elke Reinartz
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35