News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • 9.000 landwirtschaftliche Betriebe weniger als im Jahr 2013

    Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe hat sich zwischen den Jahren 2013 und 2016 um rund drei Prozent (etwa 9.000 Betriebe) verringert. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Zwischen der Agrarstrukturerhebung 2013 und der Landwirtschaftszählung 2010 hatte es noch einen deutlicheren Rückgang von knapp fünf Prozent (– 14.000 Betriebe) gegeben. WEITERLESEN
  • Russlandbeauftragter warnt Moskau vor Folgen von Hacker-Attacken

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische Maßnahmen zu beschränken, sondern auch politisch in Moskau aktiv zu werden. Auch der neue US-Präsident Donald Trump räume inzwischen ein, dass an den Geheimdienstberichten über Hacker-Aktivitäten im US-Wahlkampf etwas dran sei, sagte Erler der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag). Solche Angriffe seien besorgniserregend und auch für die Bundesrepublik nicht auszuschließen. WEITERLESEN
  • Bericht: Diesel-Problematik war EU-Staaten seit 2004 bekannt

    Brüssel (dts Nachrichtenagentur). Die EU-Staaten haben auffällige Abweichungen beim Abgasausstoß von Dieselfahrzeugen offenbar jahrelang ignoriert: Aus einem Berichtsentwurf des EU-Abgas-Untersuchungsausschusses gehe hervor, dass die EU-Mitgliedstaaten mindestens seit 2004 gewusst hätten, dass Diesel-Fahrzeuge mehrerer Hersteller deutlich zu viel giftige Stickoxide ausstoßen, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Freitag). Der Berichtsentwurf kritisiere zudem die "mangelnde fachliche Kompetenz in den Kommissionsdienststellen". Arbeitsgruppen zu neuen Kontrollverfahren seien zu mehr als der Hälfte mit Teilnehmern aus der Autobranche besetzt gewesen. WEITERLESEN
  • Bericht: Koalition schafft Gesetz gegen manipulierte Arzt-Diagnosen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die große Koalition will offenbar gesetzlich gegen die Manipulation von Krankheitsdiagnosen durch Ärzte und Krankenkassen vorgehen. Dies gehe aus einem Gesetzentwurf hervor, berichtet die "Rheinische Post" (Freitagsausgabe). Demnach reagiert die Koalition auf den Missstand, dass Kassen und Ärzte zum beiderseitigen finanziellen Vorteil die Patienten auf dem Papier kränker machen, als sie es in Wirklichkeit sind. WEITERLESEN
  • SPD-Politiker Erler warnt vor möglichem Deal zwischen Trump und Putin

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem "fragwürdigen" Deal der USA mit Russland kommen könnte. Es sei "höchst problematisch", einen Zusammenhang herzustellen zwischen den Sanktionen gegen Russland und weiterer atomarer Abrüstung, sagte Erler der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag). "Das ist eine höchst fragwürdige Übertragung von Geschäftsprinzipien auf die Politik. Zugleich würde Trump damit den westlichen Konsens darüber aufkündigen, dass die Sanktionen eine Reaktion auf die Unterstützung von Separatisten in der Ostukraine sind. In Moskau würde man solche Uneinigkeit des Westens sicher begrüßen." Erler kritisierte, die Umsetzung des Minsker Abkommens zur Lösung des Konflikts im Osten der Ukraine lasse nach wie vor zu wünschen übrig. WEITERLESEN
  • Polizei will mehr Befugnisse bei Videoüberwachung

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). In der Debatte um eine verstärkte Videoüberwachung zur Terrorabwehr fordert die Polizei mehr Befugnisse. Bernhard Egger, Leiter der für den Erkennungsdienst zuständigen Abteilung beim Bayerischen Landeskriminalamt (LKA), sagte dem Focus: "Die Polizei muss optimalen Zugang zu allen Datenbanken erhalten, die für die innere Sicherheit aufgebaut wurden. Sonst nützt uns die beste Technik nichts." WEITERLESEN
  • Finanzministerium erwartet für 2018 ein größeres Haushaltsloch

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Das Bundesfinanzministerium rechnet für das Jahr 2018 mit einem deutlich größeren Haushaltsloch als den bisher veranschlagten fünf Milliarden Euro. "Aufgrund der jüngsten Koalitionskompromisse kommen weitere Mehrausgaben und Mindereinnahmen dazu, so dass die derzeit noch ungedeckte Lücke um weitere Milliarden wächst", sagte Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU) dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Vor dem Hintergrund der sich eintrübenden Haushaltslage verteidigte Spahn die Pläne des Bundesfinanzministeriums, mit dem Haushaltsüberschuss des Jahres 2016 in Höhe von 6,2 Milliarden Euro Schulden zu tilgen. WEITERLESEN
  • Luxemburgs Außenminister kritisiert Londons Außenpolitik

    Luxemburg (dts Nachrichtenagentur). In der Europäischen Union wächst die Sorge vor einem außenpolitischen Ausscheren Großbritanniens noch vor dem Brexit: "Großbritannien hat sich von einer gemeinsamen europäischen Außenpolitik bereits verabschiedet. Das ist Fakt", sagte der luxemburgische Außenminister Jean der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe). Verärgert zeigte sich Asselborn, dass Großbritannien sich von den Ergebnissen der Pariser Nahost-Konferenz vom Wochenende distanziert hatte. WEITERLESEN
  • Bundeswehr übt erstmals Anti-Terroreinsatz mit Polizei

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Bundeswehr wird am 7. März das erste Mal einen Anti-Terroreinsatz zusammen mit der Polizei in einer Stabsübung durchspielen. Das geht aus einem vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe erstellten Übungsszenario hervor, über das "Bild" (Freitag) berichtet. Die Simulation geht dabei von mehreren Attentaten gleichzeitig aus: zwei Terroranschlägen auf Schulen in Bremen, einem Sprengstoffanschlägen auf einen bayerischen Bahnhof, einer Geiselnahme in Bayern, einer Bombenexplosion auf dem Flughafen Düsseldorf und einem Anschlag auf ein Konsulat in Stuttgart. WEITERLESEN
  • Umfrage: Mehrheit der Deutschen bedauert Obamas Abschied

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der scheidende US-Präsident Barack Obama genießt in Deutschland weiter Sympathien: 76 Prozent der Deutschen bedauern einer N24-Emnid-Umfrage zufolge, dass Obama aus dem Amt scheidet. 21 Prozent der Befragten bedauern das nicht. 70 Prozent der Deutschen befürchten, dass sein Nachfolger Donald Trump ein "eher schlechter Präsident" wird. WEITERLESEN
  • Gladbachs Sportdirektor rechtfertigt Zeitpunkt der Trainer-Entlassung

    Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur). Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat den Zeitpunkt der Entlassung von Trainer André Schubert verteidigt: "Erst die letzten drei Spiele gegen Mainz, Augsburg und Wolfsburg waren sowohl vom Auftreten als auch von den Ergebnissen her nicht gut. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir selbst in dieser Hinrunde gegen Barcelona, in Glasgow oder gegen Manchester fantastische Spiele hatten", sagte der Eberl der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Auch wenn Trainerentlassungen nicht der Linie des Vereins entsprächen, habe Borussia den Schritt kurz vor Weihnachten als notwendig angesehen. WEITERLESEN
  • Milieustudie: Trump-Wahl keine Frage von Ober- oder Unterschicht

    Washington (dts Nachrichtenagentur). Nach der Wahl des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist eine Milieustudie zu dem Ergebnis gekommen, dass die Wahlentscheidung keine reine Frage von sogenannter Ober- oder Unterschicht war. Vielmehr gab die Wertorientierung den Ausschlag, so eine Analyse des Meinungsforschungsinstituts YouGov auf Basis der sogenannten "Sinus-Milieus". Während der künftige US-Präsident Donald Trump neben dem konservativen Establishment auch in hohem Maße die abstiegsängstliche Mitte und die Modernisierungsverlierer mobilisieren konnte, punktete Hillary Clinton sowohl im liberalen Intellektuellenmilieu als auch bei der jungen kosmopolitischen Elite bis hin zu Menschen, die zwar über wenig Geld und Bildung verfügen, aber "spaßorientiert" sind. WEITERLESEN
  • NPD-Finanzierung: SPD bringt Grundgesetz-Änderung ins Gespräch

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). In der Diskussion um staatliche Finanzierungszuschüsse für die NPD bringt die SPD eine Änderung des Grundgesetz-Artikels 21 ins Gespräch. "Es wurde höchstrichterlich bestätigt: die NPD ist verfassungsfeindlich. Es kann nicht sein, dass die NPD weiter am Tropf des Steuerzahlers hängt. Mit diesem Urteil im Rücken sollten wir jetzt prüfen, ob wir neue Kriterien für die Parteienfinanzierung schaffen und verfassungsfeindliche Parteien von der finanziellen Unterstützung durch den Staat ausschließen", sagte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Eva Högl, der "Bild" (Donnerstag). "Das wäre nur mit einer Grundgesetzänderung möglich. Denkbar ist hier eine Erweiterung von Artikel 21." WEITERLESEN
  • Erwerbstätige arbeiten durchschnittlich 35,6 Stunden pro Woche

    Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Die gewöhnlich geleistete Wochenarbeitszeit aller Erwerbstätigen im Alter von 15 bis 74 Jahren hat als Summe aus Haupt- und Nebentätigkeiten im Jahr 2015 durchschnittlich 35,6 Stunden betragen. Die Berücksichtigung aller Arbeitszeitwünsche würde im Saldo zu einer Erhöhung der Wochenarbeitszeit um 0,5 Stunden je Erwerbstätigen führen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Dabei seien die Befragten gebeten worden, zu berücksichtigen, dass Mehrarbeit mit einem entsprechend höheren und Minderarbeit mit einem geringeren Verdienst einhergehen würde, so die Statistiker. WEITERLESEN
  • Deutsche Unternehmen bei schnellem Internet weiter im EU-Mittelfeld

    Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Etwa 38 Prozent aller Unternehmen in Deutschland mit zehn und mehr Beschäftigten haben im Jahr 2016 über einen schnellen Internetanschluss verfügt: Damit lag Deutschland weiterhin im europäischen Mittelfeld und knapp über dem Durchschnitt aller 28 EU-Mitgliedstaaten (34 Prozent), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Unter einem schnellen Internetanschluss wird ein fester Breitbandanschluss mit einer vertraglich vereinbarten Datenübertragungsrate von mindestens 30 Megabit pro Sekunde verstanden. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Anteil der Unternehmen in Deutschland mit schnellem Internet deutlicher gestiegen als im EU-Durchschnitt. WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
9.000 landwirtschaftliche Betriebe weniger als im Jahr 2013

9.000 landwirtschaftliche Betriebe weniger als im Jahr 2013

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe hat sich zwischen den Jahren 2013 und 2016 um rund drei Prozent WEITERLESEN
Russlandbeauftragter warnt Moskau vor Folgen von Hacker-Attacken

Russlandbeauftragter warnt Moskau vor Folgen von Hacker-Attacken

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur WEITERLESEN
Bericht: Diesel-Problematik war EU-Staaten seit 2004 bekannt

Bericht: Diesel-Problematik war EU-Staaten seit 2004 bekannt

Brüssel (dts Nachrichtenagentur). Die EU-Staaten haben auffällige Abweichungen beim Abgasausstoß von Dieselfahrzeugen offenbar jahrelang ignoriert: Aus einem Berichtsentwurf des EU-Abgas-Untersuchungsausschusses WEITERLESEN
Bericht: Koalition schafft Gesetz gegen manipulierte Arzt-Diagnosen

Bericht: Koalition schafft Gesetz gegen manipulierte Arzt-Diagnosen

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die große Koalition will offenbar gesetzlich gegen die Manipulation von Krankheitsdiagnosen durch Ärzte und Krankenkassen vorgehen. Dies WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Umzug der Caritas-Pflegestation Heinsberg – Besser erreichbar am neuen Standort

Heinsberg. Großzügig, hell und viel Platz bieten die neuen Räumlichkeiten der Caritas-Pflegestation (CPS) Heinsberg. Bereits Mitte Dezember erfolgte der Umzug aus dem Kreissparkassengebäude wenige Meter weit auf die Apfelstraße 57, direkt angegliedert an das Haus der Caritas. Noch einige kleine Handwerksarbeiten sind zu erledigen. Doch im Großen und Ganzen ist alles fertig. Die Mitarbeiter haben sich bereits eingelebt und stellen fest, dass sie als Pflegestation von den Bürgern viel besser wahrgenommen werden und besser erreichbar sind.

Tischtennisverein Gangelt-Birgden startet ins neue Jahr

Gangelt/Birgden. Der Tischtennisverein Gangelt-Birgden hatte seine Mitglieder zum  Neujahrsempfang in das Restaurant Dalmatija in Birgden eingeladen. Im Mittelpunkt stand die Ehrung von Jubilaren und Vereinsmeistern. Für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Josef Schroeder vom Vorsitzenden Ralf Vaßen und Sportwart Dietmar Hanßen mit Ehrenurkunde und einem persönlichen Präsent ausgezeichnet. 40 Jahre sind Dieter Beumers, Franz-Josef Schippers und Ralf Vaßen dem Verein bereits treu. Ihnen wurde neben Ehrurkunde  ein Vereinswappen mit persönlicher Widmung überreicht. Für 20jährige Vereinszugehörigkeit wurde zudem Geschäftsführer Rudi  Themann mit Ehrenurkunde und Vereinsnadel in Silber ausgezeichnet.

Nähkurs

Region. Ihre Garderobe nach eigenen Vorstellungen kreieren. Diesen Traum können Sie im Nähkurs des Katholischen Forums für Erwachsenen- und Familienbildung Wirklichkeit werden lassen. An 5 Donnerstag-Abenden, 14 tägig, nähen Sie Ihr Lieblingskleidungsstück.

Urgesteine der Wehr in Hastenrath geehrt

Hastenrath. Am vergangenen Wochenende standen gleich mehrere Urgesteine der Löscheinheit Hastenrath im Mittelpunkt. Mit Peter Derichs konnte sogar das sehr seltene 60-jährige Dienstjubiläum gefeiert werden. Der diesjährige Kameradschaftsabend der Löscheinheit Hastenrath stand ganz im Zeichen von verdienten Kameraden. Hierzu konnte Löscheinheitsführer Norbert Dahlmanns zahlreiche Gäste in der Festhalle in Hastenrath begrüßen.

Natur und Architektur im Museumscafé

Heinsberg.  Noch bis zum 19. Februar 2017 ist im Museumscafé Samocca in Heinsberg eine Ausstellung mit Gemälden von Erika Giegla und Marlen Krings zu bewundern. Erika Giegla zeigt lichtdurchflutete Bilder mit architektonischen Motiven wie Hausfassaden oder Straßenzüge, und Marlen Krings hat sich in ihren fotorealistischen Arbeiten mit der Urkraft der Bäume beschäftigt.

Kemper Gröne, Karker Rabaue und Kerkever Jecke mit Auto Tholen mobil

Karken. ,,Kempe Helau, Rabaue Plöck und Kerkeve Alaaf“ heißt es wieder in diesem Jahr bei Auto Tholen in Karken. Was für die KG Kemper Gröne schon seit 2007 Tradition ist, erfahren nun zum wiederholten Male die KG Kerkever Jecke und die KG Karker Rabaue. In diesem Jahr stellt die Fa. Tholen allen drei befreundeten Gesellschaften ein individuell gestaltetes Sessionsfahrzeug zur Verfügung.  Mit einem geselligen  Frühschoppen im Autohaus Tholen wurde der Einklang in die karnevalistische Session gefeiert, anschließend erfolgte die Fahrzeugübergabe an die befreundeten Gesellschaften.

Viel Lob für den Selfkant

Selfkant. Zum mittlerweile traditionellen Neujahrsempfang luden am 13. Januar die Gemeinde Selfkant und der Gewerbeverband Selfkant e.V. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Vereinen in den großen Sitzungssaal des Rathauses. Etwa 200 Personen waren der Einladung gefolgt und vernahmen in insgesamt vier Ansprachen zahlreiche Lobworte für die Arbeit der Verwaltung, des Rates und des Bürgermeisters.

Erkelenz - Exhibitionist zeigte sich an einer Sporthalle -

Erkelenz. Etwa gegen 19 Uhr trainierten am Donnerstag (12. Januar) verschiedene Jugendliche in einer Sporthalle am Salierring. Von außen war eine männliche Person an ein Fenster herangetreten und machte die jungen Frauen auf sich aufmerksam. Als sie den Mann bemerkten, zeigte sich dieser ihnen in schamverletzender Weise. Sofort wurde die Polizei informiert, doch als die Beamten eintrafen war der Exhibitionist bereits verschwunden.

Spike´s Tierfotos

  • "Hallo!"

    Foto: Marlies Hintzen
  • "Benny Bär hat es bequem!"

    Foto: Stephanie Altenrath
  • "Wir sind Sofy und Roeby!"

    Foto: Marlies Hintzen
  • "Ich lassen mich nicht stören!"

    Foto: Viktor Strecker
  • "Hi, ich bin Luna!"

    Foto: Dirk Schneider
  • "Mein Lieblingsplatz!"

    Foto: Philipp Schmid
  • "Bin voll entspannt!"

    Foto: Nelli Merk
  • "Ich bin Kiba!"

    Foto: Maike Rausch
  • "Ich war es nicht!"

    Foto: Linda Görtz
  • "Hallo! Wer bist Du denn?"

    Foto: Magret Kuck
  • "Hallo! Ich bin Tyson!"

    Foto: Nelli Merk
  • "Endlich Entspannung!"

    Foto: Anja Kaesler - de Lang
  • "Hände hoch!"

    Foto: Stephanie Frohn und Thomas Classen
  • "Echte Geschwisterliebe!"

    Foto: Daniela Frohn
  • "Wann wird endlich Sommer?"

    Foto: Johannes Ritterbex
  • "Ich bin Gucci!"

    Foto: Maike Rausch
  • "Hey! Ich bin Amira!"

    Foto: Lea Jansen
  • "Ich bin "Bienchen"!"

    Foto: Fam. Bodden
  • "Wir sind Sam und Maya!"

    Foto: Julie Watt-Gerads
  • "Hi, ich bin Buddy!"

    Foto: Wagner-Hundscheidt
  • "Mein Lieblingsplatz!"

    Foto: Susanne Knoben
  • "Das ist mein Platz!"

    Foto: Elke Grundmann
  • "Ich bin Mac Coy!"

    Foto: Nele Gerads
  • "Ich will nur spielen!"

    Foto: Stephanie Frohn
  • "Hey! Ich bin Fenya!"

    Foto: Fam. Gerkens-Ophoven
  • "Endlich Urlaub!"

    Foto: Sonja Reuschen
  • "Hallo! Wer bist Du denn?"

    Foto: Anika Boßeler
  • "Wir sind die größten Fans!"

    Foto: S. Knoben
  • "Hey, ich bin Boomer!"

    Foto: Gerda Deckers
  • "Hallo, wir sind Jacob und Jette!"

    Foto: Angelika Schröders
  • "Ein bisschen entspannen!"

    Foto: Fam. Hintzen
  • "Chillen auf dem Trampolin macht Spass!"

    Foto: Nadine Schmitz
  • "Hi, ich bin Mila!"

    Foto: Tanja Smeets-Soldin
  • "Wir sind eine coole Truppe!"

    Foto: Trude Kleemann
  • "Feierabend!"

    Foto: Stephanie Frohn und Thomas Classen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35