Mobilitätsforscher: Modell des eigenen Autos ist nicht mehr aktuell

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Mobilitätsforscher Weert Canzler hat den Individualverkehr mit eigenem Auto als "Auslaufmodell" bezeichnet. "Das Privatauto, wo man im Prinzip eine völlige Souveränität hat, Teil des Alltags, Teil des gelungenen Lebens - das ist ein Modell, das mal in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts galt", sagte der Sozialwissenschaftler vom Wissenschaftszentrum Berlin am Montag im RBB-Inforadio. Es sei aber immer weniger aktuell.

Weiterlesen
Bericht: Viele Bauern nutzen Umsatzsteuer-Sonderregelung aus

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Zwei Drittel der Landwirte in Deutschland nehmen laut Bundesrechnungshof insgesamt jährlich über 200 Millionen Euro mehr Umsatzsteuer ein, als sie an den Staat weiterleiten. Grund sei, dass das Bundesfinanzministerium eine Steuerpauschale falsch kalkuliert habe, kritisieren die Rechnungsprüfer in einer Analyse, über welche die "taz" berichtet. "Dadurch fallen erhebliche Steuern aus, da viele Abnehmer die an die Pauschallandwirte gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer steuermindernd geltend machen können", so der Rechnungshof.

Weiterlesen
Jugenderwerbslosigkeit sinkt auf niedrigsten Stand seit 25 Jahren

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Die Erwerbslosigkeit junger Menschen zwischen 15 und 24 Jahren in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit 25 Jahren gesunken. Die Erwerbslosenquote in dieser Altersgruppe betrug in Gesamtdeutschland 6,2 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. In den neuen Bundesländern lag sie bei 8,6 Prozent, im früheren Bundesgebiet bei 5,8 Prozent.

Weiterlesen
Zahl der Insolvenzen legt zu

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland legt zu, sowohl bei Firmen als auch Privatleuten. Im Mai 2019 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.670 Unternehmensinsolvenzen, 3,3 Prozent mehr als im Mai 2018, teilte das Statistische Bundesamtes am Freitag mit. Die meisten Unternehmensinsolvenzen gab es im Mai 2019 mit 291 Fällen im Baugewerbe (Mai 2018: 259).

Weiterlesen
„Fridays for Future“-Vertreterin tritt bei IAA auf

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). Im Rahmen der Internationalen Automobilausstellung (IAA) werden im September auch Klimaschützer und Kritiker der Autoindustrie zu Wort kommen. Nachdem der Verband der Automobilindustrie (VDA) als Veranstalter der Messe die Klimaschutzgruppen zum Dialog aufgefordert hatte, gebe es erste Zusagen zu konkreten Veranstaltungen, berichtet die „Welt“ (Freitagsausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Unter anderem wird demnach Carla Reemtsma als Vertreterin des deutschen Ablegers von „Fridays for Future“ an einer Diskussion beim IAA-Kongress teilnehmen.

Weiterlesen
Metall- und Elektroindustrie rutscht in Rezession

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Metall- und Elektroindustrie in Deutschland ist im zweiten Quartal des laufenden Jahres in die Rezession abgerutscht. Das geht aus aktuellen Zahlen des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall hervor, über welche die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Freitagausgaben berichten. Nach einem Rückgang der Produktion um 1,6 Prozent im ersten Quartal gegenüber dem vierten Quartal 2018 verbuchte die Branche im zweiten Quartal 2019 ein Minus von 2,4 Prozent.

Weiterlesen
Bretschneider glaubt an BER-Eröffnung im Herbst 2020

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg, Rainer Bretschneider (SPD), hat sich optimistisch gezeigt, dass der BER im Herbst 2020 eröffnen kann. "Wir sind auf gutem Wege. Ich glaube, wir haben die Kurve wirklich gekriegt", sagte Bretschneider am Dienstag im RBB-Inforadio.

Weiterlesen
Mobilitätsforscher: „Fridays for Future“ hat Folgen für Flugverkehr

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die „Fridays for Future“-Demos haben offenbar Folgen für den Flugverkehr: Der Mobilitätsforscher Andreas Knie erwartet, dass ab Sommer 2020 weniger Flüge mit Billigfliegern gebucht werden. „Die Menschen fliegen jetzt noch ihre Altsünden ab. Wir gehen davon aus, dass ab dem kommenden Sommer etwa ein Viertel weniger Billigflugangebote gebucht werden“, sagte der Professor für Soziologie an der TU Berlin der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Weiterlesen
E-Scooter-Verleiher für einheitliche Nutzungsstandards

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Verleiher von E-Scootern in Deutschland wollen sich mit den Städten und Gemeinden auf einheitliche Standards über die Nutzung und die Abstellflächen verständigen. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Dienstagsausgabe). Sie reagieren damit auf die erheblichen Probleme, die durch die Masse von E-Scootern vor allem in den Metropolen Berlin, München, Frankfurt und Köln entstanden sind.

Weiterlesen
Handwerk will Entschädigung für "enorme Ausbildungsleistung"

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer pocht auf finanzielle Anerkennung der "enormen Ausbildungsleistung" seiner Branche. "Ich wünsche mir, Betriebe bei den Sozialabgaben zu entlasten. Für Azubis muss bei der Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung dasselbe wie für Studenten gelten", sagte Wollseifer der "Neuen Osnabrücker Zeitung"

Studenten dürften bis zum 25. Lebensjahr auf dem Ticket ihrer Eltern kranken- und pflegeversichert sein. "Warum steht das Auszubildenden eigentlich nicht zu?", fragte der Handwerkspräsident. Er wies darauf hin, dass bei der Unfallversicherung die Länder die Kosten für Studenten tragen, aus Steuermitteln.

Weiterlesen
Nord-Stream-Streit: Naftogaz-Chef wirft Russland Wortbruch vor

Kiew (dts Nachrichtenagentur). Im Streit um die Pipeline Nord Stream 2 wirft der Chef des ukrainischen Gaskonzerns Naftogaz, Andrij Kobolew, Russland Wortbruch vor. Er habe große Zweifel daran, dass Russland auch nach Fertigstellung der Pipeline Gas weiter durch die Ukraine nach Deutschland leiten werde, sagte Kobolew dem "Handelsblatt". Etwas zu versprechen und es dann auch einzuhalten, seien eben zwei verschiedene Dinge – "das gilt im Russischen wie im Deutschen".

Weiterlesen
Handelsverband verlangt Reform der Gewerbesteuer

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat Bund und Kommunen aufgefordert, die Reform der Gewerbesteuer nicht auf die lange Bank zu schieben. "Die Politik muss die Gewerbesteuer endlich grundlegend reformieren und dabei auch die Hinzurechnung von Pacht und Miete abschaffen", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Man habe aktuell die absurde Situation, dass Händler auch in schlechten Zeiten, in denen sie keinen Gewinn machten, Gewerbesteuer bezahlen müssten.

Weiterlesen
Klimaschutz spaltet deutsche Wirtschaft

Berlin (dts Nachrichtenagentur). In der gesellschaftlichen Debatte um die Folgen des Klimawandels mahnt die Wirtschaft einen gemäßigteren Ton an. Das berichtet die "Welt" (Montagsausgabe). Peter Kurth, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE), sieht "ernste Gefahren, etwa die Neigung zur Hysterie und zur Beschwörung der Apokalypse in der Klimadiskussion. Beides ist so überflüssig wie der hypernervöse Feuerwehrmann bei der Brandbekämpfung". Genauso falsch und auch gefährlich sei es, Klimaschutz und Wirtschaftswachstum gegeneinander auszuspielen, sagte Kurth der "Welt". Der BDE-Präsident reagierte damit auf einen Meinungsbeitrag der Unternehmerin Natalie Mekelburger.

Weiterlesen
Opel-Chef sieht Krise überwunden

Rüsselsheim (dts Nachrichtenagentur). Der Opel-Chef Michael Lohscheller hat den Betriebsgewinn des Autobauers von 700 Millionen Euro als "sehr gutes Ergebnis" bezeichnet. "Es zeigt, dass unser Comeback nachhaltig ist", sagte Lohscheller den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben).

Weiterlesen
Sixt und Europcar wollen künftig mehr E-Autos anbieten

München (dts Nachrichtenagentur). Der Autovermieter Sixt will in Zukunft mehr Elektroautos anbieten. "Wir werden die Elektrifizierung unserer Flotte voraussichtlich ab 2020/2021 stark ausweiten", bestätigte eine Sixt-Sprecherin dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Konkrete Zahlen über den aktuellen Bestand an E-Automobilen wollte das Unternehmen nicht nennen.

Weiterlesen
Europäische Wirtschaft will bessere Vorbereitungen auf No-Deal-Brexit

Brüssel (dts Nachrichtenagentur). Die europäische Wirtschaft dringt auf verstärkte Vorbereitungen auf einen EU-Austritt Großbritanniens ohne Vertrag. "Wir rechnen mit einer steigenden Wahrscheinlichkeit eines No-Deal-Brexit", sagte der Generaldirektor des führenden EU-Wirtschaftsverbandes Business Europe, Markus Beyrer, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Die Folge eines No-Deal-Brexit wären "massive Zölle von heute auf morgen".

Weiterlesen
Umfrage: Mehrheit hat Verständnis für Schwarzarbeit

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Zwei Drittel der Bundesbürger (65 Prozent) haben Verständnis dafür, wenn eine Privatperson jemanden ohne Rechnung beschäftigt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von "RTL Aktuell", die am Sonntag veröffentlicht wurde. Dies gilt demnach insbesondere für die unter 45-Jährigen (30- bis 44-Jährige: 72 Prozent; 14- bis 29-Jährige: 74 Prozent) und für Befragte mit Kindern im Haushalt (71 Prozent).

Weiterlesen
Mittelstandspräsident nennt ZEW-Konjunkturdaten „Alarmsignal“

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat besorgt auf den erneut deutlich schwächer als erwartet ausgefallenen ZEW-Index reagiert. „Nachdem die deutsche Konjunktur 2019 bereits von anderen Forschungsinstituten abgeschrieben wurde, rücken auch die heutigen Zahlen des ZEW Deutschland immer weiter in die Nähe einer Rezession“, sagte Mittelstandspräsident Mario Ohoven am Dienstag. „Sowohl die aktuelle Lage als auch die Erwartungen sind ein Alarmsignal für die Bundesregierung, nun endlich geeignete Gegenmaßnahmen zu ergreifen.“

Weiterlesen
Studie: Raumfahrt wird für private Firmen zunehmend interessant

Köln (dts Nachrichtenagentur). Die Weltraumwirtschaft gewinnt bei privaten Unternehmen zunehmend an Attraktivität. „Der gesamte Markt hatte 2018 eine Größe von insgesamt 360 Milliarden Dollar oder 305 Milliarden Euro“, heißt es in einer Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über welche die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Mittwochsausgaben berichten. Demnach könnten private Firmen inzwischen deutlich stärker als noch zu Zeiten der Mondlandung durch Apollo 11 vor 50 Jahren Marktchancen rund um die Raumfahrt nutzen.

Weiterlesen
Gericht: "StreamOn"-Tarife verstoßen gegen Netzneutralität

Münster (dts Nachrichtenagentur). Die Deutsche Telekom darf die von ihr angebotenen "StreamOn"-Tarife in der bisherigen Form vorläufig nicht mehr anbieten. Das entschied das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster in einem Eilverfahren und bestätigte damit die erstinstanzliche Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln. Die Bundesnetzagentur hatte zuvor festgestellt, dass "StreamOn" gegen den europarechtlich verankerten Grundsatz der Netzneutralität sowie gegen europäische Roaming-Regelungen verstößt.

Weiterlesen
Verbraucherschützer warnen vor leichtfertigen Investments

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur).  Immer mehr Finanzdienste nutzen soziale Online-Plattformen, um Anleger zum Kauf von teils unseriösen Finanzprodukten zu gewinnen. "Wir sehen einen Trend, Produkte des Grauen Kapitalmarkts über Social-Media-Kanäle zu bewerben und zu vertreiben", sagte Wolf Brandes, Teamleiter bei den Marktwächtern Finanzen der Verbraucherzentrale Hessen, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). Bei den Marktwächtern seien zahlreiche Beschwerden über mehr als 40 Anbieter eingegangen.

Weiterlesen
Gewerkschaft NGG fordert Verstaatlichung von Autobahnraststätten

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) hat die Arbeitsbedingungen an deutschen Autobahnraststätten kritisiert. „Während Reisende sogar für den Toilettengang mit 70 Cent zur Kasse gebeten werden, bekommen die Beschäftigten nur den Mindestlohn und arbeiten teils unter prekären Bedingungen“, sagte Mohamed Boudih, NGG-Landesvorsitzender in Nordrhein-Westfalen, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Dazu gehören fehlende Pausen, geprellte Feiertagszuschläge, aber auch viel zu wenig Personal.“

Weiterlesen
Bahn kündigt sinkende Gewinne an

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Richard Lutz, wird in der übernächsten Woche bei Vorstellung der Halbjahresergebnisse sinkende Gewinne verkünden. "Wir müssen im Hinterkopf behalten, dass wir mehr Geld in die Schiene investieren als je zuvor", sagte Lutz dem "Spiegel". "Wir müssen deshalb akzeptieren, dass der Gewinn zurückgeht."

Weiterlesen
Flughafen Düsseldorf erwartet neue Verzögerungen für Reisende

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur). Der Flughafen Düsseldorf rechnet in den Ferien mit neuen Verzögerungen für die Reisenden. "Gerade an verkehrsstarken Tagen könnte es wieder mehr Verspätungen geben. Vor allem die personellen Engpässe bei den Flugsicherungen in Europa halten an", sagte Flughafenchef Thomas Schnalke der "Rheinischen Post".

Weiterlesen