Berti Vogts sieht Gladbach erst bei 80 Prozent

Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur).  Der frühere Fußball-Bundestrainer Berti Vogts sieht seinen langjährigen Klub Borussia Mönchengladbach nach der erreichten Champions-League-Qualifikation noch lange nicht am Ende seiner Möglichkeiten. „Ich glaube, Borussia ist erst bei 80 Prozent. Da geht noch mehr“, sagte der Mönchengladbacher Rekordspieler der „Rheinischen Post“.

Es würde ihm gefallen, wenn die Borussen jetzt in die Offensive gehen und sagen: „Wir greifen weiter an“. Wichtig wäre, den „sehr guten Kader“ gezielt mit Topspielern zu verstärken, um dann zu sagen: „Wir schauen mal, wie weit nach oben es noch geht“, sagte Vogts. Die Arbeit von Trainer Marco Rose gefällt ihm.

„Ich bin sehr, sehr beeindruckt. Es ist klasse, was Trainer Marco Rose und sein Trainerteam aufgebaut haben. Die Art und Weise, wie Borussia spielt, zeigt den anderen Klubs: Hey, wir sind wieder da. Es gefällt mir, wie er mit der Mannschaft umgeht. Er sieht offenbar genau, welche Spieler sich im Training gut arbeiten. Das erinnert mich an unseren Meistertrainer Hennes Weisweiler“, sagte Vogts.