Tierheim in Heinsberg-Kirchhoven: Vertrag mit dem Kreis Heinsberg unterzeichnet

Foto: Kreis Heinsberg

 

Heinsberg. Landrat Stephan Pusch und Bianca Mai, Vorstandsvorsitzende des Tierschutzvereins für den Kreis Heinsberg, erneuern den Vertrag zur Versorgung von Fund- und Behördentieren im Tierheim in Heinsberg-Kirchhoven. Das Vertragswerk ist eine Fortsetzung eines bestehenden Vertrages mit angepassten Entgelten, damit Fundtiere und in behördliches Gewahrsam genommene Tiere untergebracht und versorgt werden.

Um die Leistungsfähigkeit des Tierheims zu sichern und die Versorgung der Fund- und Behördentiere weiter in Anspruch nehmen zu können, gewährt der Kreis Heinsberg ein pauschales Entgelt. Über dieses Entgelt werden alle Behördentiere für die kreisangehörigen Kommunen abgerechnet. Anders als bei spitz abgerechneten Beträgen pro Tier, bleibt so der Verwaltungsaufwand gering.

Nach jahrelanger Unsicherheit über die finanziellen Rahmenbedingungen ist mit diesem Vertrag der Bestand des Tierheims auf Dauer sichergestellt.