Neue Faltkarten: Niederrhein auf einen Blick

Foto: Niederrhein Tourismus GmbH

 

Region. Hereinspaziert: Den ganzen Niederrhein gibt’s jetzt auf einen Blick. Mit den neuen praktischen Faltkarten hält man die Region zwischen Rhein und Maas in der Hand. Mit allen Infos von Natur und Kultur bis zu Genuss und Übernachtungsmöglichkeiten. Und vor allem natürlich mit den Schwerpunkten Wandern und Radfahren. Schließlich hat die Natur immer ­geöffnet.

Zwei Karten hat die Niederrhein Tourismus GmbH entwickelt: „Kultur in der Natur“ sowie „Stadt. Land. Fluss“. „Beide Karten sind handlich, praktisch, übersichtlich“, fasst Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin des Niederrhein Tourismus, die Vorzüge zusammen. Beide Broschüren bieten eine Gesamtübersicht über den Niederrhein mit seinen Sehenswürdigkeiten und Kurzinfos zu allen Städten von Alpen bis Xanten, die mit ihren malerischen Ortskernen ihren ganz eigenen Charme versprühen.

Aktiv sein ist das Motto für die Faltkarte „Stadt. Land. Fluss“. Mit Entdeckertouren vom Kletterwald über Kanuexkursionen und Heißluftballonfahrten bis zum Golfkurs gibt es vielfältigste Möglichkeiten. Zur Entspannung gibt’s Gaumen-Genüsse, entspannendes Wellness-Programm und faszinierende Unterkünfte.
Die reichhaltige Museumslandschaft inmitten von Naturparks ist ein Schwerpunkt der Faltkarte „Kultur in der Natur“. Die Palette reicht hier von der Zeit der Römer über die Nibelungensage bis zu Joseph Beuys. Burgen und Schlösser sind weitere attraktive Ausflugsziele. Im Einklang mit der Natur stehen regionale Köstlichkeiten und Übernachtungen im Grünen.

Beide Faltkarten machen deutlich, dass sich der Niederrhein am besten mit dem Trendsport Wandern oder mit dem Fahrrad entdecken lässt. Getreu dem Motto: „So Gut. So Weit.“                                

NT