Inklusiver Gitarrenbau-Workshop mit Capt´n Catfish

Heinsberg. In Kooperation mit der Jugendmusikschule Heinsberg und dem Heinsberger Tischler Frank Wirtz bietet die Lebenshilfe Heinsberg im Rahmen des von Aktion Mensch geförderten Projekts „Kultur ohne Barrieren“ am 26.+27.10. sowie am 2.11. und 3.11.2019 jeweils von 9-16 Uhr ein Gitarrenbau-Workshop an.

In der  Holzwerkstatt von Frank Wirtz an der Kempener Straße 77 in Heinsberg kann man an nur einem Tag mit einfachsten Mitteln seine eigene ­Gitarre bauen. Geleitet wird der Workshop von Zimmermeister und Gitarrenbauer Fabian Fahr aus Eberbach bei Heidelberg alias „Capt´n Catfish“. Diese sogenannten License Plate Guitars (LPG) haben einen Deckel aus einem amerikanischen Nummernschild, was jeder Gitarre ihre eigene Identität verleiht und für einen kernigen Sound sorgt. Eine große Auswahl an verschiedenen Nummernschildern von Nord, -Mittel und Südamerika stehen dafür zur Verfügung. Die Geschichte dieses Instruments reicht zurück bis ins späte 19. Jahrhundert und ist ein Grundstein der amerikanischen Geschichte des Blues, als hauptsächlich arme Landarbeiter und Sklaven in den Südstaaten aus alten Kisten, Dosen, Fässern, etwas Schnur oder Draht einfachste Instrumente bauten. 

Der Bau der Gitarre beginnt mit dem Korpus. Dazu wird Birkensperrholz verwendet, aus welchem die Seitenteile und Boden gefertigt werden. Der Hals  wird aus Eschenholz gefertigt und erhält Einlagen aus Kirschholz. Nach der Montage der Mechaniken wird schließlich der Tonabnehmer eingebaut, der Anschluss fürs Gitarrenkabel gebohrt und schon kann´s losgehen.

Alle für den Bau der LPG notwendigen Werkzeuge und Materialien stehen vor Ort in der Holzwerkstatt zur Verfügung. Mitbringen sollten die Teilnehmer Arbeitskleidung und festes Schuhwerk.

Die Teilnehmerzahl bei jedem der vier Workshops ist auf 10 Personen begrenzt. Anmeldung unter 02452 969 100. Der Kurs kostet 110€ pro ­Person.                               

GK