Kulturgut dauerhaft erhalten Neuartiger Werkzeugkoffer für Kreis-Archive

Foto: Quelle Kreis Heinsberg

 

Kreis Heinsberg.  Die Archive im Kreis Heinsberg sind als archivische Arbeitsgemeinschaft (AG) im Rheinland vom LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum (LVR-AFZ) mit den neu entwickelten LVR-Conservation-Kits ausgestattet worden. Diese Werkzeugkoffer enthalten die wesentlichen Materialien und Werkzeuge, die Archivare benötigen, um Archivgut sachgerecht für die dauerhafte Aufbewahrung vorzubereiten und kleinere Reinigungs- und Sicherungsmaßnahmen selbstständig durchzuführen. Nachdem der Termin aufgrund der Corona-Pandemie um fast genau ein Jahr verschoben werden musste, konnte Anna Katharina Fahrenkamp M.A. vom LVR-AFZ die Werkzeugkoffer nun an Kreisarchivarin Anja Mülders übergeben. Neben dem Kreisarchiv erhalten alle Mitglieder ein Conservation-Kit im Wert von jeweils ca. 340 Euro.

Die Anschaffung der Koffer erfolgte mit finanzieller Unterstützung der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK) bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz sowie des LVR-Dezernats für Kultur und Landschaftliche Kulturpflege. Die AG ist der Zusammenschluss des Kreisarchivs mit den Archiven der kreisangehörigen Kommunen Erkelenz, Gangelt, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven und Wegberg.

Schäden an Kulturgut können verschiedene Ursachen haben. Meist handelt es sich um Gebrauchsspuren aus vorarchivischer Zeit oder um Folgen einer regen, für die meisten Objekte belastenden Nutzung. Gelegentlich entstehen Schäden aber auch bei der Übernahme durch eine mangelnde, wenig sachgerechte Vorbereitung für die dauerhafte Lagerung im Archivmagazin.

Ergänzend zu den Kits werden Archivare durch den frei verfügbaren E-Learning-Kurs Bestandserhaltung, das auf der AFZ-Homepage veröffentlichte Handbuch zum LVR-Conservation-Kit sowie einen Workshop per Videokonferenz angeleitet, kleinere Verschmutzungen und Schäden am Archivgut selbst zu beheben. Bleiben diese Schäden unbehandelt, führt dies meist zwangsläufig zu weiteren Beschädigungen und hohen Folgekosten.

Kreis Heinsberg