FW Gangelt: Die Wirkung von Rauch im Haushalt sichtbar machen

Kreis Heinsberg. Der Kreisfeuerwehrverband Heinsberg hat vor kurzem ein Rauchdemohaus für die angeschlossenen Feuerwehren angeschafft. Ziel ist es, die Brandschutzerziehung aber auch die taktische Schulung für Einsatzkräfte zu verbessern.

Das gefährliche an einem Brand sind nicht Flammen sondern der giftige Rauch. Im Prinzip ist das der Bevölkerung eigentlich bekannt. Dennoch gibt es immer wieder nachfragen warum und an welcher Stelle im Haus Rauchmelder sinnvoll sind. Ebenso sind viele Themen weniger bekannt, wie zum Beispiel die Auswirkung von offenen Türen auf die Ausbreitung von Brandrauch. Um diese Themen und noch viele weitere anschaulich zu verdeutlichen schaffte der Kreisfeuerwehrverband Heinsberg e.V. kürzlich ein Rauchdemohaus an. Das dreigeschossige Mehrfamilienhaus bietet allerlei Möglichkeiten um beispielsweise in Kindergärten und Schulen die Positionierung und Funktionsweise von Rauchwarnmeldern zu demonstrieren, das richtige Verhalten im Brandfall anschaulich darzustellen oder auch das Absetzen eines Notrufs zu üben. Aber auch für Fortbildung von Einsatzkräften der Feuerwehr kann das Rauchdemohaus sinnvoll genutzt werden. Bei dem Rauchdemohaus sind mehrere Hochleistungslüfter enthalten, mit denen die wirkungsvolle Entrauchung eines Hauses beziehungsweise mehrerer Räume geübt werden kann. Bei der Feuerwehr finden zudem vermehrt Rauchschutzvorhänge Anwendung bei Brandeinsätzen. Diese mobilen Rauchverschlüsse verhindern die Ausbreitung von Brandrauch wenn Einsatzkräfte Türen zur Brandbekämpfung öffnen müssen. In dem Rauchdemohaus sind ebenfalls Miniaturversionen dieser Rauchschutzvorhänge vorhanden, so dass die Einsatzkräfte Anwendung und Wirkungsweise anschaulich demonstrieren können.

Da die Anwendungsmöglichkeiten des Rauchdemohauses sehr umfangreich sind, erfolgte in den letzten Wochen eine Unterweisung von verschiedenen Einsatzkräften die das Rauchdemohaus zukünftig anwenden werden. Die Ausleihe und Verwaltung des Rauchdemohauses erfolgt über die Löscheinheit Gerderath der Feuerwehr Erkelenz, von denen auch die Idee zur Anschaffung des Rauchdemohauses stammte.


Kreisfeuerwehrverband Heinsberg e.V.