SC Selfkant für gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet

Region. Die Volksbank Heinsberg und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat am Donnerstag den SC Selfkant für sein gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ wurde der SC Selfkant unter vielen Bewerbungen mit dem 3. Platz ausgezeichnet und erhielt hierfür neben einem Blumenstrauß und einer Urkunde auch eine Geldprämie für die Vereinskasse.

Die offizielle Preisverleihung fand am Donnerstag in den Veranstaltungsräumen des Regionalzentrums der Volksbank in Heinsberg statt. Zahlreiche Gäste aus Sport und Politik waren zu dieser würdigen Feier geladen. Der bekannte Fußball-Reporter Marc Eschweiler moderierte die Veranstaltung und hielt die Spannung bis zur Auszeichnung hoch! Unter dem Motto „Tief im Westen wächst etwas zusammen“ hatte der SC Selfkant eine beeindruckende Bewerbung eingereicht, die von der prominent besetzten Jury beurteilt wurde. Bei der Bekanntgabe der Auszeichnung kam aus den Reihen der Abordnung des SC Selfkant ein leiser, aber vor allem stolzer Jubelruf. Diese Auszeichnung zeigt, dass der SC Selfkant mit dem Ziel, die Kräfte in der Gemeinde Selfkant zu bündeln, um so den Fußball im Selfkant attraktiv und über die Jugendarbeit langfristig stabil und zukunftsfähig zu machen, den richtigen Weg eingeschlagen hat.
 
Der SC Selfkant möchte sich bei der Volksbank Heinsberg auf diesem Wege noch einmal recht herzlich für die Unterstützung der Vereine und der Wertschätzung des gesellschaftlichen Engagements bedanken. Gratulationen richten sich natürlich auch an allen weiteren Wettbewerbsteilnehmern, insbesondere dem BSV Wassenberg 01 e.V. und AS-DA-DO e.V. Hückelhoven, die die weiteren Platzierungen auf dem „Siegertreppchen“ einnehmen konnten.

SC Selfkant