FW Selfkant: Strohmietenbrand

Selfkant-Isenbruch (ots). In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in Selfkant-Isenbruch zu einem Strohmietenbrand. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, wurden sofort weitere
Einsatzkräfte nachalarmiert.

Da die Strohmiete an einem anliegenden Waldstück lag, bauten die Einsatzkräfte eine massive Riegelstellung mit 2 Wasserwerfern, 1 B-Rohr und 3 C-Rohre auf, um das Übergreifen auf das Waldstück sowie der umliegenden Wiesen zu verhindern. Da sich zwischenzeitlich mehrere Trupps unter Atemschutz befanden, stand ein Rettungswagen zum Eigenschutz der Einsatzkräfte zur Verfügung.

Im Verlauf des Einsatzes konnten die Einsatzkräfte reduziert werden. Bis zum Mittwochnachmittag verblieb eine Brandwache an der Einsatzstelle, die mit Hilfe des Bauhofes sowie des Landwirtes die Strohmiete auseinanderzogen und Glutnester ablöschten.

Der Einsatz war nach 12 Stunden für die Einsatzkräfte beendet. Ein großer Dank gilt der betroffenen Familie und den angrenzenden Nachbarn, welche die Feuerwehkameraden im Verlauf des Einsatzes mit Getränken und Snacks verpflegt haben.