WestVerkehr GmbH: Bescheinigung über die Umsetzung von „GMS - Gesundheit mit System“

Geilenkirchen. „Erfolgreiche Unternehmen organisieren ihre Arbeit so, dass ihre Beschäftigten gesund, motiviert und produktiv arbeiten können. Eine Hilfe bei der Organisation ist ein systematisches Betriebliches Gesundheitsmanagement“, sagt die VBG und stellt damit das Beratungsangebot „GMS-Gesundheit mit System“ vor.

Mit dem GMS werden die betrieblichen Abläufe und Strukturen in sieben Schritten so gestaltet, dass die Gesundheit, Motivation und Produktivität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesichert und verbessert werden können. Wir erhielten eine Bescheinigung der VBG, dass das GMS in unserem Unternehmen erfolgreich umgesetzt wird. „Der Erhalt von arbeitsfähigen und vor allem motivierten und gesunden Mitarbeitern hat für uns oberste Priorität. Die Bescheinigung ist der Beweis, dass unser Betriebliches Gesundheitsmanagement genau richtig ist“, sagt Geschäftsführer der WestVerkehr GmbH Udo Winkens.

Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung und versichert bundesweit knapp 1,2 Millionen Unternehmen aus mehr als 100 Branchen – vom Architekturbüro bis zum Zeitarbeitsunternehmen. Der Auftrag der VBG teilt sich in zwei Kernaufgaben: Die erste ist die Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Die zweite Aufgabe ist das schnelle und kompetente Handeln im Schadensfall, um die Genesung der Versicherten optimal zu unterstützen. Über 480.000 Unfälle und Berufskrankheiten registriert die VBG pro Jahr und betreut die Versicherten mit dem Ziel, dass die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft wieder möglich ist. 2.400 VBG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter kümmern sich an elf Standorten in Deutschland um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden. Hinzu kommen sieben Akademien, in denen die VBG-Seminare für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz stattfinden.

Weitere Informationen: www.vbg.de