Förderverein „Generation hilft“ spendet an Jugendheim Gangelt

Gangelt. Kleine Vereine leiden aktuell sehr unter der Corona-Pandemie, weil ihnen wichtige Einnahmequellen wie Veranstaltungen verloren gehen. Das Jugendheim in Gangelt ist davon keine Ausnahme und ist von dieser Entwicklung stark betroffen.

Damit nicht alle für dieses Jahr geplanten Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten ausfallen müssen, hat der Förderverein der Heinrichs Gruppe „Generation hilft“ jetzt eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Vorstand des Jugendheims übergeben.

„Die gesetzlich verordnete Schließung aller Vereinsheime in den vergangenen Monaten hat uns hart getroffen“, berichtet Nico Maßen, Geschäftsführer des Jugendheims. „Eigentlich hatten wir schon im Frühjahr vor, ins Jugendheim zu investieren und einiges neu zu gestalten, aber dann kam Corona.“ Sowohl die geplanten Feten konnten nicht mehr stattfinden als auch die Einnahmen aus dem Normalbetrieb blieben aus.

Nun aber geht es voran: Die neue Sitzecke steht, die Sanitäranlagen wurden erneuert und Elektro- und Instandhaltungsarbeiten umgesetzt. „Wir freuen uns sehr über die Spende des Fördervereins Generation hilft“, sagt Lars Sentis, erster Vorsitzender des Jugendheims. „Damit haben wir die Möglichkeit, weiter in unser Vereinsheim zu investieren und neue Mitglieder zu gewinnen.“