Selfkantbahn: Bald fährt Damplok 5 „Regenwalde“ wieder!

Region. Mit ihrer charakteristischen Erscheinung ist die Dampflok 5, Bj. 1930, während ihres Einsatzes von 1990 bis 2008 zum Symbol der Selfkantbahn geworden.

Seit über zehn Jahren arbeitet die Selfkantbahn nun schon an der Restauration ihrer Lok 5 „Regenwalde“. Viel Zeit und Geld wurden bereits investiert – so wartet beispielsweise ein Neubau-Kessel auf den Einbau. Aber wie so oft bei historischen Fahrzeugen, desto genauer man hinsieht desto mehr Probleme findet man.

Derweil spitzt sich die Situation der Dampfloks bei der Selfkantbahn weiter zu: von ehemals drei einsatzbereiten Dampfloks ist aktuell nur noch 1 Dampflok betriebsfähig. In dieser schwierigen Situation erreichte die Selfkantbahn eine sehr freudige Nachricht. Der Förderantrag für die Lok 5 im Rahmen des Förderprogramms „Verkehrshistorische Kulturgüter 2020 des Landes NRW“ wurde positiv beschieden. Über die Jahre 2020/2021 verteilt erhält die Selfkantbahn insgesamt eine Summe von fast 94.000 Euro.

Frau Ministerin Scharrenbach übergab den Förderbescheid nun persönlich an Dr. Bernd Fasel von der Selfkantbahn. „Die Selfkantbahn ist sehr dankbar für diese Unterstützung. Das versetzt uns in die Lage, unsere Dampflok 5 "Regenwalde" wieder betriebsfähig zu machen. Das wird ein Magnet für Eisenbahn-Liebhaber und sorgt für eine deutliche Entspannung der Situation der Dampfloks bei der Selfkantbahn“, so Dr. Bernd Fasel.

Weitere Informationen zur Dampflok 5 „Regenwalde“ gibt es im Internet:
www.lok5-regenwalde.de