Lebenshilfe Heinsberg: Der Duft der Ostsee nach unsicherer Zeit

Region. Sicher Reisen in Zeiten von Corona? Eine große Herausforderung für den Familien unterstützenden Dienst der Lebenshilfe Heinsberg! Nach einem halben Jahr ohne Freizeitveranstaltungen und mit vielen Unsicherheiten aufgrund der Corona-Pandemie, war es Ende Juni erstmals wieder soweit.

Nachdem drei Kleinbusse, unter anderem der neue Kleinbus, gestiftet von der Stiftung Aktion Mensch, beladen waren, konnte die Reise zur Kieler Bucht beginnen. Dort angekommen wurden die fünfzehn Klienten und Betreuer im Lehmhaus Wisch untergebracht: Ein abgelegener Bauernhof, eingerichtet wie zu Omas Zeiten, umgeben von freilaufenden Tieren, und das Meer direkt vor der Nase.

Trotz vielerlei Corona Vorschriften, war die barrierefreie Unterbringung im ehemaligen Kuhstall ideal, um entspannt die Seele baumeln zu lassen, und auch den Teilnehmern im Rollstuhl war es möglich, das Meer ganz aus der Nähe zu erleben. Die erste Reise in diesem Jahr ein großer Erfolg, und der Familien unterstützende Dienst kann wieder durchstarten mit vielen weiteren Angeboten.

Info´s:
Der Familien unterstützende Dienst der Lebenshilfe Heinsberg begleitet über 700 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung in ihren Familien. Er organisiert Freizeit- und Bildungsangebote und bietet begleitete, barrierefreie Reisen ins In- und Ausland an. Mehr Infos unter: Tel. 02452 969710