Erster Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Heinsberg

von JP

Heinsberg. Seit einigen Jahren ist zu beobachten, dass immer mehr Kommunen einen sogenannten „Jugendbeirat“ ins Leben rufen. Dieser nach demokratischem Vorbild gewählte Beirat wird dann in die kommunalpolitischen Prozesse und Entscheidungen einbezogen. Bereits im Jahr 2020 hatte auch die Stadt Heinsberg beschlossen, einen solchen Beirat für die jungen Bürger/innen einzuräumen, jedoch verzögerte sich pandemiebedingt die Umsetzung dieses Projektes.

Nun soll dieser Beirat aber erstmalig und konkret auch in Heinsberg gewählt und umgesetzt werden. Dies geschieht zurzeit vornehmlich an den weiterführenden Schulen des Stadtgebietes. Die Satzung des Kinder- und Jugendbeirates sieht aber auch offene Stellen vor, zum Beispiel für Schüler der Berufsschulen oder für Jugendliche, die es „auf eigene Faust“ versuchen wollen. Neben der Lust am politischen Engagement setzt die Teilnahme an den offenen Wahlen voraus, dass die Bewerber zwischen 14 und 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz im Stadtgebiet von Heinsberg haben.

Der Bewerbungsschluss auf eine offene Stelle im Jugendbeitrat ist Freitag, der 23.12., bis spätestens 12:00 Uhr. Bewerbungen und weitere Informationen erhalten Interessierte beim Jugendpfleger des Jugendamtes, Fabian Scheuvens (Tel: 02452-14-5162, E-Mail: fabian.scheuvens@heinsberg.de), oder im Internet unter https://www.heinsberg.de/rathaus/kinder-und-jugendbeirat-der-stadt-heinsberg/