06. März -21. Juni: Großes Konzertprogramm mit über 20 Sinfonie-konzerten, Kammermusik- und Klavierabenden in den Regionen Aachen, Heinsberg und Düren

Region. Der Schöpfer der -Europa-Hymne wird 250 -Jahre alt. Anlass genug für das Sinfonieorchester Aachen und Generalmusikdirektor Christopher Ward, Beethoven vom 06. März bis zum 21. Juni mit einem Beethoven-Orbit in den Regionen Aachen, Heinsberg und Düren hochleben zu lassen. Gemeinsam mit dem Kulturmanager Florian Koltun und der chinesischen Pianistin Xin Wang ist ein Festival entstanden, das neben Aufführungen aller Sinfonien des großen Meisters auch weitere Veranstaltungen in Aachen, Baesweiler, -Düren, Erkelenz, Geilenkirchen, Heimbach, Linnich, -Monschau, -Richterich, Stolberg und Übach--Palenberg umfasst.

Als -Kulturbotschafter der Region wird das Sinfonieorchester Aachen mit dem Projekt Beethoven Orbit 2020 zusammen mit vielen Kommunen und Partnern die Kulturarbeit auch im ländlichen Raum in den Vordergrund stellen und ein international hochwertiges Festival von Musikern der Region für Musikliebende der Region gestalten.

Die Aufführung aller Sinfonien ist für 2020 zentrales Thema des Beethoven Orbits. Vom 19. April bis zum 18. Mai wird daher in der ersten Phase das Aachener Sinfonieorchester als eines der ältesten in städtischer Regie geführten Klangkörper Deutschlands 7 Sinfoniekonzerte mit Werken des Bonner Komponisten in Aachen, Erkelenz, Düren und Monschau gestalten. Freunde der großen Klavierkonzerte dürfen sich hierbei auch mit Alexey Sychev, Andrej Osokins und Gianluca Luisi auf 3 außergewöhnliche Solisten freuen, die im Orbit 1.0 die Klavierkonzerte Nr. 1, 3 & 5 aufführen werden. Darüber hinaus wird der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Monschauer Komponist Anno Schreier ein neues Werk zum 200-jährigen Jubiläum des Sinfonischen Chor Aachens schaffen. Als zweites Werk wird seine Scherzo-Skizze „Im Wettstreit“ für Orchester jeweils in Erkelenz, Düren und Monschau aufgeführt. Die Gesamtaufführung der restlichen Sinfonien Beethovens wird im Zeitraum November / Dezember im Rahmen des Beethoven Orbits 2.0 vollendet.

Mit dem Aachener Klavierduo Xin Wang & Florian Koltun wird durch die beiden international ausgezeichneten Preisträger ein zweiter musikalischer Blick auf die Sinfonien des Meisters geworfen. Im Rahmen von 3 Klavierabenden unter dem Namen „Beethoven 4 FREE“ werden in Geilenkirchen, Richterich und Aachen die 4-händigen Fassungen der Sinfonien im kleineren Rahmen erklingen. Diese Konzerte finden bei freiem Eintritt statt und versprechen auch für klassikfremde Menschen einen interessanten Abend.

Vom 06. März bis zum 21. Juni rücken mit 9 Konzerten in Baesweiler, Heimbach, Übach-Palenberg, Linnich, Monschau und Stolberg die Sonaten Beethovens in den Fokus des Festivals. Hierbei konnte der internationale Klavierwettbewerb „Euregio Piano Award“ Geilenkirchen als Partner gewonnen werden. Der seit 8 Jahren in Geilenkirchen stattfindende Klavierwettbewerb hat sich durch die Jahre zu den etablierten Adressen in Europa entwickelt und diente vielen Künstlern als Sprungbrett in die Professionalität. Mit Matteo Cardelli, Florian Feilmair, Alexey Sychev, Shotaro Nishimura, Dominic Chamot, Nikolai Kuznetsov, Quang Hong Luu und Marcin Wieczorek gastieren junge Stars der Klavierszene, die neben ihren Erfolgen in Geilenkirchen auch Preisträger der großen Wettbewerbe der Welt sind. Der Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation der Klavierabende und wird zwischen den Werken mit interessanten Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen.

Weitere Informationen sowie das gesamte Festivalprogramm finden Sie unter www.beethoven-orbit.de