Heinsberg: Aus dem VHS-Kursprogramm

Rundum-Büropraxistraining für junge Menschen
Damit der Start in eine erfolgreiche Ausbildung in Wirtschaft und Verwaltung gelingt, bietet die VHS-Auszubildenden und jungen Mitarbeiter in Wirtschaft und Verwaltung ein videobasiertes, modulares Praxistraining in den Bereichen Büromanagement mit Outlook, Telefonieren sowie E-Mail- und Schriftverkehr an. Arbeitgeber wünschen sich von ihren neuen Auszubildenden oft vielfache Kompetenzen, welche sie am Anfang noch nicht alle erfüllen. Das spezielle Training ist genau auf diese Bedürfnisse ausgerichtet. Was müssen die jungen Mitarbeiter wissen, um erfolgreich in die Ausbildung zu starten? Welche Informationen und Kenntnisse benötigt man, um kunden- und serviceorientiert zu kommunizieren? Die Teilnehmenden trainieren mit Beispielen aus der Praxis für die Praxis und erhalten so mehr Sicherheit gleich von Anfang an. Das gesamte Praxistraining ist in drei einzeln buchbare Module aufgeteilt und findet in den Herbstferien vom 5. bis 14. Oktober an sechs Nachmittagen jeweils von 13.30 bis 16.45 Uhr online via Zoom statt. Geleitet werden die Workshops von den erfahrenen Kommunikationsberatern Gerda Ezilius und Michael Ezilius-Paulus. Weitere Informationen bei der VHS im Internet unter www.vhs-kreis-heinsberg.de oder telefonisch bei der Fachbereichsleitung unter 02452 134314. Anmeldung ist erforderlich, entweder unter www.vhs-kreis-heinsberg.de oder mit  Anmeldekarte aus dem VHS Programmheft. Hinweis: Arbeitgeber in NRW mit weniger als 50 Beschäftigten können eine finanzielle Förderung über den betrieblichen Bildungsscheck beantragen, mit dem 50 Prozent der Weiterbildungskosten übernommen werden. Informationen erteilt die Beratungsstelle der VHS unter 02452 134314 (Sigrid Görtz) oder 02452 134328 (Ina Kradepohl).

Beerdigungskultur im Wandel - Bestattungsmöglichkeiten und Vorsorge
Bestattungsmeister Edwin Otten, referiert am Montag, 17. Oktober, um 19.30 Uhr als vhs-Referent im Bestattungshaus Otten in Gangelt über Möglichkeiten den letzten Abschied einfach zu planen und welche Absicherungen notwendig sind. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.vhs-kreis-heinsberg.de (vhs-Kurs: 22H-1344).

AD(H)S – Mode, Krankheit oder psychische Störung?
Sie sind uns bekannt, die Zappelphillipe und Träumer, die Störer und Trödler. Doch wann handelt es sich bei diesen besonderen Kindern um AD(H)S Kinder? Referentin Birgit Faber-Freyaldenhoven ist Lehrerin an der Betty-Reis Gesamtschule in Wassenberg und Beraterin zum „Schwerpunkt AD(H)S“. In Ihrem vhs-Vortrag klärt Sie primär zwischen den beiden Erscheinungsformen von ADHS und ADS auf. Eltern, Pädagogen und weiteren Interessierten zeigt Sie Ursachen und Folgen der Störung sowie Wege zur Diagnose auf. Zudem gibt der vhs-Vortrag Impulse für pädagogisches Handeln und weist auf bestehende Hilfen hin. Bis zu acht Prozent aller Kinder in Deutschland haben eine AD(H)S. Ihre Problematik bereitet ihnen selbst und allen, die mit ihnen zu tun haben, große Probleme im Schul- und Alltagsleben. Aufgrund des großen Interesses finden in diesem Jahr zwei Vorträge statt. Der Vortrag am Donnerstag, 27. Oktober 2022, richtet sich an alle Zielgruppen und der Vortrag am Donnerstag, 3. November 2022, schwerpunktmäßig an pädagogisches Fachpersonal und verfolgt Handlungsstrategien für den Unterrichtsalltag. Beide vhs-Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr im Berufskolleg Erkelenz. Eine Voranmeldung ist unter www.vhs-kreis-heinsberg.de (Vhs-Kurs: 22h-1400 / 22H-1001) erwünscht.