Karneval in Kirchhoven: ,,Weil wir jeck im Hätze sinn.“

Kirchhoven. Am Samstag, den 01. Februar 2020 um 19:11 Uhr, ist es soweit. Die Kerkever Jekke laden die närrische Bevölkerung zur Prunksitzung mit Prinzenproklamation im geschmückten und beheizten Festzelt am Freibad in Kirchhoven ein. Sitzungspräsident Johannes Geiser hat auch in diesem Jahr ein tolles und närrisches Programm mit Stars aus Funk und Fernsehen zusammengestellt.

Highlight des Abends ist ­natürlich die Proklamation des Prinzenpaares Prinz ­Thomas I. und Prinzessin Kerstin. Prinz Thomas ist ein echter Kerkever Jung und erfüllt sich zu seinem 40. Geburtstag zusammen mit seiner Prinzessin Kerstin einen Herzenswunsch: einmal Prinzenpaar der Kerkever Jekke zu sein. Mit von der Partie sind auch ihre Söhne Niko (10 Jahre) als kleiner Prinz und Ron (7 Jahre) als kleiner Page. Natürlich hat das Prinzenpaar auch wieder einen tollen ­Sessionsschlager aufgenommen, der dem Publikum nicht vorenthalten wird.

In der Bütt wird an diesem Abend ,,ne Bonte Pitter“ ­(Edgar Andres) die Lachmuskeln des Publikums strapazieren und ,,Oli der Köbes“ wird nicht nur Kneipengeschichten zum Besten geben.  Außerdem wird „‘ne Knallkopp aus Köln“ (Dieter Röder), ein echtes Kölner ­Urgestein, das Publikum begeistern. Die „Kellerjungs“ werden zum Finale musikalisch das Zelt rocken. Für tänzerische Darbietungen sorgen an diesem Abend die Tanzmariechen Nele von der Ruhren, Elisa Laumen und Kathrin Louis, außerdem die kleine Garde, die große Garde und die Seniorengarde sowie die Showtanzgruppe der Kerkever Jekke.

Besonders freuen sich die Kerkever Jekke zahlreiche Gastgesellschaften begrüßen zu dürfen.  Das Stimmungsduo Martin und Michael wird musikalisch den Auftritt der Gastgesellschaften begleiten. Weitere musikalische Unterstützung erhalten die Kerkever Jekke durch den Instrumentalverein Kirchhoven und den Spielmannszug Grün-Weiß Kirchhoven, der den Einzug des Prinzenpaares begleiten wird. Außerdem wird der Schafhausener ­Karnevalsverein mit dem Besuch des Stadtprinzenpaares und Gefolge den Abend be­reichern.