Eine Wintergeschichte wird erzählt und getanzt in Hückelhoven-Hilfarth

Hilfarth. Am Freitag, den 10. Januar 2020 findet zum 8. Mal die „Orientalische Nacht“ im Haus Sodekamp-Dohmen statt. Damit es diesmal winterlich märchenhaft wird, hat sich Amira Shay mit „Die abenteuerliche Reise zum Schnee“ eine kleine besondere Geschichte ausgedacht.

Mit einer Erzählerin, einigen Rollen-Darstellern, jeder Menge Tanz, Glitzer und tollen Kostümen wird die Geschichte tänzerisch dargestellt. Sie handelt von einer abenteuerlichen Reise vom Orient zum Okzident und wieder zurück, von verschiedenen Kulturen und fremdartigen Wesen, dargebracht in den verschiedensten Stilrichtungen des Orientalischen Tanzes.

Die Shows der „Orientalischen Nacht“ sind auch für jüngere Zuschauer geeignet und absolut jugendfrei. Die Tänzer und Tänzerinnen kommen nicht nur aus dem Kreis Heinsberg, sondern es reisen auch viele von außerhalb an. Die Tanzgruppen und Solisten/Solistinnen, viele mit jahrelanger Tanzerfahrung, haben schon auf kleinen und großen Bühnen getanzt. Darunter befinden sich Bestplatzierte der Deutschen Meisterschaften oder internationalen Tanzwettbewerben. Erfreulich ist, dass die in Heinsberg ansässige Gruppe „Inanna Tribal Dancers“ (kurz: „InTriDa“) den 1. Platz im Tribal Fusion bei den letzten Deutschen Meisterschaften errungen hat. Amira Shay belegte im klassisch orientalischem Tanz Platz 3.

Einlass ist 19:00 Uhr, Beginn 19:30 Uhr
Eintrittskarten sind für 7,00 € im Vorverkauf und für 8,50 € an der Abendkasse erhältlich.
Weitere Informationen unter: www.orientalischenacht.de