Schulfest in der Nikolaus-Schule Breberen

Breberen. Das Motto beim diesjährigen Schulfest der Nikolaus-Schule Breberen lautetet „Rund um den Nikolaus“. Dementsprechend standen die vielen Aktionen in und um das Schulgebäude am Gangelter Heidweg ganz im Zeichen des Namenspatrons der Schule.

Bereits vor Wochen begannen die Vorbereitungen der Grundschülerinnen und –schüler sowie der 22 Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen der Offenen Ganztagsschule.
Außerdem hatten sich alle Beteiligten zusätzlich im Rahmen einer fächerübergreifenden Projektwoche mit dem Thema „Nikolaus“ in 13 Projektgruppen auseinander gesetzt. Dabei wurde den Kindern die Legende des Nikolaus’ näher gebracht, man hatte Bräuche kennengelernt, Gedichte und Geschichten verfasst und sich mit der Persönlichkeit des Nikolaus’ auseinandergesetzt. Zudem entstanden in den einzelnen Projektgruppen weihnachtliche Dekorationen, Spiele und Geschenkverpackungen, welche in einer umfangreichen und sehenswerten Ausstellung präsentiert wurden. Dies geschah nicht nur auf Deutsch. Eine Gruppe arbeitete sogar auf Englisch mit Santa Claus. In der „Sternen“-Klasse wurden Sternenlichter erstellt und die Kinder beschenkten damit andere Menschen. So wurden sie selber zu Sternen.

Neben den gut besuchten Ergebnispräsentationen der Projektgruppen und dem Verkauf von selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck wartete beim Schulfest außerdem eine bunte Auswahl weiterer Aktivitäten auf die Gäste. So konnten alle Kinder eine Runde von Spielen und Angeboten absolvieren, wie z.B. Nikolaus-Socken sortieren oder Schneefußball spielen. Zwischendurch erzählten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe eines Erzähltheaters die Nikolauslegende, bis der Nikolaus sogar persönlich zu Besuch kam.

Als weitere Highlights hatte eine Gruppe eine kleine Musikperformance mit verschiedenen Instrumenten einstudiert und neben einem Lichtertanz gab es auch ein Schattenspiel zu sehen, welches den mühsamen Weg nach Bethlehem beschrieb.

Begonnen hatte das Schulfest der Nikolaus-Schule Breberen am späten Vormittag mit einem kleinen Gottesdienst, in dessen Zuge die Pastoralreferentin Erika Minnaert schweren Herzens nach 23 Jahren an der Schule in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Alle großen und kleinen Nikoläuse hatten Wünsche auf Sterne geschrieben und überreichten himmlische Rezepte und selbstgebastelte Engel. Danach eröffnete der Nikolausmarkt rund um die Schule. Am Ende traf man sich zum „Rudelsingen“ in der Turnhalle, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen, die durch die Schulleiterin Claudia Seidel am Klavier begleitet wurden.