WHO-Chef fürchtet weltweiten Anstieg der Corona-Todeszahlen

in Politik

Foto: Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf (über dts Nachrichtenagentur)

 

Genf (dts Nachrichtenagentur). Der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Tedros Adhanom Ghebreyesus fürchtet mit Blick auf die rasante Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus weltweit steigende Todeszahlen. „Wir hören immer wieder Berichte aus allen Regionen der Welt, dass Krankenhäuser ihre Kapazitäten erreichen. Die Delta-Variante verbreitet sich in rasendem Tempo um die Welt und treibt einen neuen Anstieg der Zahl an Corona- und Todesfälle“, sagte Ghebreyesus am Montag auf einer Pressekonferenz der WHO. Die Delta-Variante sei jetzt in mehr als 104 Ländern vertreten und die WHO gehe davon aus, dass es bald die dominierende sein werde.

„Die Welt beobachtet in Echtzeit, wie sich das Covid-19-Virus weiter verändert und übertragbarer wird“, sagte der WHO-Chef. Besonders schlimm sei die Situation in Ländern mit einer niedrigen Impfdichte. Aber „selbst Länder, denen es gelungen ist, die frühen Wellen des Coronavirus allein durch Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit abzuwenden, befinden sich jetzt inmitten verheerender Ausbrüche“, so Ghebreyesus.