Zahl der Toten nach Schusswaffenattacke in Texas steigt auf 22

El Paso (dts Nachrichtenagentur). Nach der Schusswaffenattacke in einem Supermarkt in El Paso im US-Bundesstaat Texas ist die Zahl der Toten auf mindestens 22 gestiegen. Unter den Toten sei auch ein deutscher Staatsbürger, teilten die lokalen Behörden am Montagabend (Ortszeit) mit. Zudem seien 13 US-Amerikaner, sieben Mexikaner sowie eine noch nicht identifizierte Person getötet worden.

Unter den Opfern sind zehn Frauen und zwölf Männer. Ein 21-jähriger Tatverdächtiger hatte am Samstag in einem Supermarkt das Feuer eröffnet und sich im Anschluss an die Tat der Polizei ergeben, ein rassistisches Motiv wird derzeit untersucht. Wenig später war es auch in Dayton im US-Bundesstaat Ohio zu einem Schusswaffenangriff gekommen.

Die Behörden gehen allerdings nicht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang miteinander stehen.