Britisches Außenministerium: Russland legt Fokus auf Donbas-Gebiete

in Politik

Foto: Russisches Kriegsschiff (über dts Nachrichtenagentur)


Ukraine (dts Nachrichtenagentur). Laut Beobachtungen Großbritanniens legt das russische Militär bei seinen Kampfhandlungen in der Ukraine den Fokus jetzt insbesondere auf Gebiete im Osten des Landes. Artillerie- und Luftschläge entlang der russischen Kontrolllinie am Donbas seien demnach fortgesetzt worden, teilte das Außenministerium am Donnerstag mit. Außerdem sollen Angriffe auf Infrastruktur im Landesinneren der Ukraine die Fähigkeiten des ukrainischen Militärs, zurückzuschlagen, beeinträchtigen, so die Behörde.

Zudem hätten sie zum Ziel, den Druck auf die ukrainische Regierung zu erhöhen. Trotz Konzentrierung von Kräften und Versorgung, um die Operation im Donbas zu unterstützen, sähen sich die russischen Einheiten aber zunehmend mit Problemen sinkender Moral und Personalknappheit konfrontiert, so das Ministerium. Der russische Angriffskrieg in der Ukraine läuft mittlerweile seit genau sechs Wochen.