Kinderfest zum Weltkindertag

Hückelhoven. Am Sonntag, 22. September, feiert der Stadtjugendring e.V. und das Jugendamt der Stadt Hückelhoven das 5. Kinderfest auf der Millicher Halde. Anlass ist der Weltkindertag zwei Tage zuvor. Das Motto des Kindertages lautet in diesem Jahr „WIR KINDER HABEN RECHTE“.

Weiterlesen
Champions League: Bayern gewinnen gegen Belgrad - Leverkusen verliert

München (dts Nachrichtenagentur). Zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase hat der FC Bayern München im Heimspiel gegen Roter Stern Belgrad mit 3:0 gewonnen. In der 34. Minute erzielte Kingsley Coman das Führungstor für die Bayern. Der Münchner Stürmer Ivan Perisic hatte von der linken Seite an den Fünfmeterraum geflankt, wo Coman das Leder per Flugkopfball ins halbhohe linke Eck traf.

Weiterlesen
Verzögerungen bei neuem EU-Pkw-Abgastest WLPT

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die EU-Mitgliedstaaten sind mit der Anpassung ihrer nationalen Rechtsvorschriften an das neue Pkw-Abgas-Prüfverfahren WLTP erheblich im Verzug. Das geht aus einem Brief des Bundeswirtschaftsministeriums an den Chef des Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV), Klaus Müller, hervor, über den das „Handelsblatt“ berichtet. „Bislang hat noch kein EU-Mitgliedstaat den WLTP-Zyklus im Rahmen der Pkw-Energieverbrauchskennzeichnung umgesetzt“, heißt es demnach in dem Schreiben von Wirtschaftsstaatssekretär Andreas Feicht.

Weiterlesen
Rheinmetall-Chef fordert klares Bekenntnis zur Rüstungsindustrie

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur). Angesichts vielfacher Anfeindungen erhofft sich der Vorstandsvorsitzende des Düsseldorfer Rüstungskonzerns Rheinmetall, Armin Papperger, aus Berlin ein klares Bekenntnis zu seiner Branche. „Ich würde mir wünschen, dass die Politik mal ganz klar sagt, dass wir die Rüstungsindustrie in Deutschland brauchen“, sagte Papperger der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). In Australien, wo Rheinmetall einen Großauftrag nach dem anderen einheimst, verfügt er über Zugang zu höchsten Regierungsstellen.

Weiterlesen
Fall Lübcke: Ermittlungen gegen Stephan E. ausgeweitet

Karlsruhe (dts Nachrichtenagentur). Die Bundesanwaltschaft hat ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen den Tatverdächtigen im Mordfall Walter Lübcke, Stephan E., übernommen. In dem neuen Verfahren bestehe gegen E. der Anfangsverdacht eines versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, teilte die Karlsruher Behörde am Donnerstag mit. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gebe es Anhaltspunkte, dass der Beschuldigte am 6. Januar 2016 in Lohfelden versucht habe, einen irakischen Asylbewerber „heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen“ zu töten.

Weiterlesen
Weniger Baugenehmigungen für Wohnungen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Von Januar bis Juli 2019 sind in Deutschland 3,4 Prozent weniger Wohnungen als im Vorjahreszeitraum genehmigt wurden. Insgesamt gab es Baugenehmigungen für 196.400 Wohnungen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die Genehmigungen galten sowohl für neue Gebäude als auch für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden.

Weiterlesen
Chef der Wirtschaftsweisen kritisiert Klimapläne

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Ein CO2-Preis muss nach Überzeugung von Christoph M. Schmidt, Vorsitzender des Sachverständigenrates, „für eine erfolgreiche Energiewende das zentrale Leitinstrument sein“. Er habe die Sorge, dass der CO2-Preis in der aktuellen politischen Debatte „nur eine Nebenrolle spielen wird“, sagte Schmidt dem „Handelsblatt“. Der Chef der Wirtschaftsweisen, zugleich Präsident des Wirtschaftsforschungsinstituts RWI in Essen, hält die Debatte über Einzelmaßnahmen, die derzeit von der Großen Koalition im Klimaschutz geführt wird, für „unglücklich“.

Weiterlesen
Mindestens 15 Tote bei Autobombenanschlag in Afghanistan

Kabul (dts Nachrichtenagentur). Im Süden Afghanistans sind am Donnerstagmorgen mindestens 15 Personen bei der Explosion einer Autobombe ums Leben gekommen. Mindestens 66 weitere Menschen wurden verletzt, berichtet der afghanische Nachrichtensender Tolonews. Die Bombe war gegen 06:00 Uhr Ortszeit (03:30 Uhr deutscher Zeit) in der Nähe eines Krankenhauses in der Provinz Zabul gezündet worden.

Weiterlesen