Private Hochschulen werden immer beliebter

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Private Hochschulen werden in Deutschland immer beliebter. Im Wintersemester 2018/2019 waren 246.700 Studierende an solchen Bildungseinrichtungen eingeschrieben - sieben Prozent mehr, als im Wintersemester 2017/2018 (230.200), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Dagegen stieg die Gesamtzahl der Studierenden an allen Hochschulen in diesem Zeitraum lediglich um ein Prozent auf 2,87 Millionen.

Weiterlesen
Autorin Brunschweiger kritisiert Fridays-for-Future-Bewegung

Berlin (dts Nachrichtenagentur. Die Fridays-for-Future-Bewegung geht nach Auffassung der Feministin und Autorin Verena Brunschweiger bei ihren Protesten nicht weit genug. „Den wichtigsten Punkt klammern die Demonstranten immer aus. Und der lautet: Es liegt auch und vor allem an den Massen von Menschen, dass wir so große Umweltprobleme haben“, sagte Brunschweiger der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Weiterlesen
Rechte Esoteriker erreichen Hunderttausende auf Youtube

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Youtube-Kanäle, die esoterische Lebenshilfe und antisemitische Verschwörungstheorien vermischen, erreichen in Deutschland Hunderttausende Zuschauer. Das schreibt „Zeit-Online“. Mit der Reichweite seien sie laut Experten in der Lage, ein breites Publikum für rechtsradikales Gedankengut zu gewinnen.

Weiterlesen
Bundespolizei senkt Anforderungen an Bewerber

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Um neu geschaffene Stellen besetzen zu können, hat die Bundespolizei die Anforderungen an Bewerber gesenkt. Bei den Deutschtests für den mittleren Dienst sei zum Beispiel die Fehlertoleranz im Diktat angehoben worden, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Beim Fitness-Test seien Weitsprung und Liegestützen durch einen Pendellauf ersetzt worden.

Weiterlesen
ARD-Vorsitzender kündigt Sparmaßnahmen an

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der ARD-Vorsitzende und WDR-Intendant Tom Buhrow hat weitere Sparmaßnahmen für die ARD angekündigt. "Insgesamt müssen wir uns als reformwillig und reformfähig präsentieren und entsprechend handeln", sagte er der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). Es gehe um die Frage, "wie man sich so verschlankt, dass man noch schlagkräftiger wird".

Weiterlesen
Peter Wohlleben: Greta Thunberg ist keine „Umweltheilige“

Bonn (dts Nachrichtenagentur). Der Förster und Bestsellerautor Peter Wohlleben hält nichts davon, die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg zu überhöhen. „Sie als Umweltheilige aufzubauen wird ihr nicht gerecht, denn das kann sie ja gar nicht sein, das kann kein Mensch“, sagte Wohlleben der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Weiterlesen
Schätzung für 2019: Bevölkerungszahl auf 83,2 Millionen gestiegen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Ende 2019 haben in Deutschland nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) rund 83,2 Millionen Menschen gelebt. Die Einwohnerzahl stieg im Vergleich zum Jahresende 2018 um 200.000 Menschen und erreichte damit einen neuen Höchststand, teilte das Bundesamt am Freitag mit. Allerdings wuchs die Bevölkerung deutlich schwächer als in den Jahren 2013 bis 2018. Einen ähnlich geringen Zuwachs hatte es zuletzt 2012 gegeben.

Weiterlesen
NRW: Falsche Polizisten erbeuten 11,2 Millionen Euro

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur). Falsche Polizisten haben in Nordrhein-Westfalen in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres rund 11,2 Millionen Euro erbeutet. Bei der Betrugsmasche „falscher Polizist und Amtsträger“ habe man 284 vollendete Straftaten gezählt, teilte das Landeskriminalamt (LKA) der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe) mit. Trotz umfangreicher Präventionsmaßnahmen der Polizei nahmen die Zahlen damit im Jahr 2019 nicht ab.

Weiterlesen
Niedersächsische Muslime fürchten zunehmende Gewalt

Hannover (dts Nachrichtenagentur). Angesichts wiederholter Angriffe auf Muslime, Moscheen und jüngst einen muslimischen Friedhof in Northeim fordert der niedersächsische Ditib-Chef Ali Ünlü mehr Einsatz von Landesregierung und Sicherheitskräften für die Sicherheit der Muslime im Land. „Diese Vorfälle hören nicht auf.

Weiterlesen
Doppelt so viele Menschen auf Nord- und Ostsee aus Seenot gerettet

Bremen (dts Nachrichtenagentur). Auf Nord- und Ostsee wurden im Jahr 2019 mehr als doppelt so viele Menschen aus Seenot gerettet wie im Vorjahr. Bei insgesamt 2.140 Einsätzen konnten 81 Personen aus Seenot gerettet werden, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Dienstag mit. Im Jahr zuvor wurden bei 2.156 Einsätzen 38 Personen gerettet, so die DGzRS weiter.

Weiterlesen
Deutsche Salafisten-Szene wächst auf mehr als 12.000 Personen

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Das Wachstum der Salafisten-Szene in Deutschland nimmt kein Ende. Der Verfassungsschutz habe im vergangenen Jahr bei dem radikalsten, größten und in Teilen gewaltorientierten Islamistenmilieu bundesweit einen Anstieg um 850 Personen auf 12.150 festgestellt, berichtet der "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Sicherheitskreise. Damit hat sich die Zahl der Salafisten seit 2011 mehr als verdreifacht.

Weiterlesen
Unwort des Jahres 2019 ist "Klimahysterie"

Darmstadt (dts Nachrichtenagentur). Der Begriff "Klimahysterie" ist zum Unwort des Jahres 2019 gekürt worden. Mit dem Wort würden "Klimaschutzbemühungen und die Klimaschutzbewegung diffamiert und wichtige Debatten zum Klimaschutz diskreditiert", teilte die Jury am Dienstag in Darmstadt mit. Der Ausdruck sei 2019 von vielen in Politik, Wirtschaft und Medien verwendet worden.

Weiterlesen
Tod durch Medikamententests wird erforscht

Gießen (dts Nachrichtenagentur). Der Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen lässt den Tod von mindestens vier Kindern durch Medikamententests vor rund 70 Jahren wissenschaftlich aufarbeiten. Das berichtet die „Frankfurter Rundschau“ (Dienstagsausgabe). Danach hat der LWV den Gießener Medizinhistoriker Volker Roelcke beauftragt, der bis Mitte nächsten Jahres Ergebnisse vorlegen solle.

Weiterlesen
Queen akzeptiert Ausstieg von Harry und Meghan

London (dts Nachrichtenagentur). Die Queen akzeptiert den royalen Ausstieg von Harry und Meghan. Es werde nun eine „Periode des Übergangs“ geben, in der der Herzog und die Herzogin von Sussex sowohl in Kanada als auch im Vereinigten Königreich leben würden, hieß es in einer Mitteilung des Palastes am Montag. Sie unterstützte voll und ganz den Wunsch nach einer neuen Rolle, hätte es vorgezogen, wenn das Paar weiter ihre ganze Kraft in den Dienst der königlichen Familie stecken würde, so die Queen.

Weiterlesen
Rund 1.200 Clan-Razzien in NRW und Berlin

Berlin (dts Nachrichtenagentur). In Nordrhein-Westfalen und Berlin wurden 2019 zusammen rund 1.200 Polizeieinsätze gegen Clankriminalität durchgeführt. Dabei handelte es sich überwiegend um Razzien sowie Einsätze im Verbund mit anderen Behörden. Allein in NRW fanden vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2019 mehr als 870 Kontrollaktionen zur Bekämpfung der Clankriminalität statt.

Weiterlesen
Mordfall Lübcke: Verbindungen zu NSU-Komplex enger als bekannt

Kassel (dts Nachrichtenagentur). Die Verbindungen zwischen der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) und dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) sind laut eines Berichts des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Samstagausgaben) enger als bislang bekannt. Im Fokus steht ein ehemaliger Mitarbeiter des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz. Ermittlungsunterlagen des Polizeipräsidiums Mittelfranken ("BOA Bosporus") belasten den früheren Verfassungsschützer.

Weiterlesen
Iran gesteht versehentlichen Abschuss von Passagiermaschine

Teheran (dts Nachrichtenagentur). Der Iran hat den versehentlichen Abschuss von Ukraine-International-Airlines-Flug 752 eingestanden. "Die Islamische Republik Iran bedauert diesen katastrophalen Fehler zutiefst", schrieb Präsident Hassan Rouhani am Samstag auf Twitter. Die Maschine sei "in der Nähe eines sensiblen Militärgeländes geflogen" und zwar "in einer Zeit der Krise, die durch die USA verursacht wurde", meldete das staatliche iranische Fernsehen unter Berufung auf den Generalstab der Streifkräfte.

Weiterlesen
Neuköllns Bürgermeister: Beweislastumkehr für Clans wird kommen

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Im Kampf gegen Clan-Kriminalität hält es Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) für unausweichlich, neue rechtliche Instrumente zu schaffen. „Die Beweislastumkehr muss kommen, sie wird kommen“, sagte er der RTL/n-tv-Redaktion. „Wenn da jemand mit einem riesigen Batzen Geld auftaucht und eine Immobilie kaufen möchte, kann man im Vornherein sagen: `Weise mir mal bitte nach, woher das Geld kommt` und dass man nicht erst vermuten muss, dass da irgendwelche kriminellen Aktivitäten dahinterstecken“, sagte der SPD-Politiker in dem Format „Frühstart“.

Weiterlesen
NRW-Polizei testet Taser

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur). Die Polizei in Nordrhein-Westfalen erprobt derzeit den Einsatz von sogenannten Tasern. „Das Landesamt für zentrale polizeiliche Dienste sowie das Landesamt für Ausbildung und Fortbildung der Polizei erproben den Taser derzeit mit ausgewählten Polizeibehörden“, sagte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Teile des Testberichts lägen schon im Ministerium vor.

Weiterlesen
Passagierflugzeug nahe Teheran abgestürzt - 176 Tote

Teheran (dts Nachrichtenagentur). In der Nähe der iranischen Hauptstadt Teheran ist am Mittwoch ein ukrainisches Passagierflugzeug abgestürzt. Alle 176 Personen an Bord seien dabei ums Leben gekommen, berichten iranische Medien unter Berufung auf Behördenangaben. Demnach handelt es sich um 167 Passagiere und neun Crew-Mitglieder.

Weiterlesen
Lebensmittelwarnungen steigen 2019 auf Rekordhoch

Braunschweig (dts Nachrichtenagentur). Die Zahl der Lebensmittelwarnungen haben 2019 ein neues Rekordhoch erreicht: Insgesamt wurden 198 Lebensmittelprodukte beanstandet - zwölf mehr als im Vorjahr. Dies geht aus aktuellen Jahreszahlen des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) für 2019 hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben) berichten.

Weiterlesen
Berichte: Massenpanik bei Soleimani-Trauerfeier - Mehrere Tote

Teheran (dts Nachrichtenagentur) Bei der Beisetzung des getöteten iranischen Generals Qasem Soleimani sind am Dienstag offenbar mehrere Menschen bei einer Massenpanik ums Leben gekommen. Insgesamt seien mindestens 35 Menschen gestorben, berichtet das iranische Staatsfernsehen unter Berufung auf Behördenangaben. Knapp 50 weitere Personen sollen den Angaben zufolge verletzt worden sein.

Weiterlesen