40 Prozent der Bahnübergänge ohne technische Sicherung

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Rund 40 Prozent der Bahnübergänge in Deutschland werden komplett ohne technische Sicherung betrieben. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Samstagsausgaben) berichten. Demnach kündigten sich Züge an knapp 15 Prozent aller Übergänge per Signalhorn an.

Weiter lesen
Anschlag in Halle: Attentäter wählte Synagoge gezielt aus

Halle (Saale) (dts Nachrichtenagentur).Der Attentäter von Halle hat nach derzeitigen Erkenntnissen die Synagoge in der Stadt gezielt für seinen Anschlag ausgewählt. Das berichtet die „Welt“ (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Sicherheitskreise. Demnach habe sich der Mann nach seiner Festnahme bereits zum Tatgeschehen eingelassen.

Weiter lesen
Baden-Württemberg: Mindestens drei Tote nach Flugzeugabsturz

Karlsruhe (dts Nachrichtenagentur). Im baden-württembergischen Bruchsal nahe Karlsruhe sind am frühen Samstagnachmittag mindestens drei Menschen bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen. Ein Kleinflugzeug sei gegen die Fassade eines Baumarktes geprallt, berichtet die Tageszeitung "Badische Neueste Nachrichten". Die Polizei habe in einer ersten Mitteilung den Absturz bestätigt.

Weiter lesen
Bayern: 61-Jähriger nach Verkehrsunfall mit E-Bike tot aufgefunden

Passau (dts Nachrichtenagentur). In der bayerischen Gemeinde Neunkirchen vorm Wald nahe Passau ist am Samstagmorgen ein 61-jähriger Mann nach einem Verkehrsunfall mit einem E-Bike tot aufgefunden worden. Gegen 09:30 Uhr wurde der 61-Jährige mit seinem E-Bike tot auf einem Mitarbeiterparkplatz aufgefunden, nachdem im Vorfeld bereits nach ihm gesucht worden war, teilte die Polizei am Samstagnachmittag mit. Der Mann war zuvor als vermisst gemeldet worden.

Weiter lesen
Berichte: 62 Leichen an libyscher Küste gefunden

Tripolis (dts Nachrichtenagentur). An der Küste Libyen sollen zahlreiche Leichen gefunden worden sein. Das war am Freitag aus Kreisen der Hilfsorganisation Roter Halbmond zu hören. Es handele sich um 62 leblose Körper. Zuletzt war vor der libyschen Küste ein Holzboot mit rund 250 Flüchtlingen verunglückt, das im Küstenort Al-Chums gestartet war.

Weiter lesen
BKA-Chef will Einheit gegen organisierte Kriminalität aufbauen

Berlin (dts Nachrichtenagentur).Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, hat ein verschärftes Vorgehen gegen Clan-Kriminalität in Deutschland und für seine Behörde den Aufbau einer eigenen Einheit dazu angekündigt. „Wir müssen in den nächsten drei Jahren Erfolge sehen - einen Rückgang an auffälligem Verhalten“, sagte Münch der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Um das Problem zu beseitigen, werden wir aber deutlich länger brauchen.“

Weiter lesen
Bornheim: Man kann die „Tagesschau“ nicht „künstlich jünger machen“

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der künftige ARD-Aktuell-Chefredakteur Marcus Bornheim sieht die „Tagesschau“ nicht als ein Format, welches man einfach verjüngen kann. „Die `Tagesschau` ist recht strikt in ihrem Format, die kann man nicht künstlich jünger machen – auch nicht mit Berichten über Miley Cyrus oder Justin Bieber oder wenn Jan Hofer mit Hoodie und Sneakers moderiert“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

Weiter lesen
Bundeskriminalamt: Extremistische Gefährder fast nur männlich

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur).Die vom Bundeskriminalamt (BKA) als Gefährder eingestuften Extremisten sind fast durchweg männlich. Das bestätigte das BKA dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben). Dies gelte unabhängig davon, welchem politischen Spektrum die Gefährder jeweils zugerechnet werden.

Weiter lesen
Bundestrainerin: „Es tat schon richtig weh“

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg zieht ein insgesamt positives Fazit der Weltmeisterschaft in Frankreich. „Die sportliche Leistung in vielen Spielen, die Atmosphäre, die Stimmung in den Stadien, die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit - das waren bei dieser WM ganz neue Dimensionen“, sagte Voss-Tecklenburg der „Süddeutschen Zeitung“ (Wochenendausgabe). Die Analyse zur Leistung ihrer eigenen Mannschaft ist jedoch noch nicht abgeschlossen.

Weiter lesen
Champions League: Bayern gewinnen gegen Belgrad - Leverkusen verliert

München (dts Nachrichtenagentur).Zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase hat der FC Bayern München im Heimspiel gegen Roter Stern Belgrad mit 3:0 gewonnen. In der 34. Minute erzielte Kingsley Coman das Führungstor für die Bayern. Der Münchner Stürmer Ivan Perisic hatte von der linken Seite an den Fünfmeterraum geflankt, wo Coman das Leder per Flugkopfball ins halbhohe linke Eck traf.

Weiter lesen
DEL-Geschäftsführer will Einsatz von Sportlehrern als Vereinstrainer

Neuss (dts Nachrichtenagentur). Nach dem Willen von Gernot Tripcke, Geschäftsführer der Deutschen Eishockey-Liga (DEL), sollen Sportlehrer künftig auch als Trainer im Vereinssport eingesetzt werden. "Ich halte es für sinnvoll, dass Schullehrer dort verstärkt am Nachmittag eingesetzt werden und diese Stunden angerechnet bekommen", sagte Gernot Tripcke, Geschäftsführer der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) der "Rheinischen Post". Er begründete seinen Vorstoß mit der im internationalen Vergleich schlechteren staatlichen Förderung des Sports in Deutschland.

Weiter lesen
DFL beteiligt sich an Start-up Ryghts

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) gründet mit dem Partner Athletia das Start-up Ryghts. Die Firma soll illegale Übertagungen der Bundesliga-Partien übers Internet unterbinden, berichtet das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Die DFL erhofft sich demnach von Ryghts eine deutlich bessere Aufklärung als von den bisherigen Auftragnehmern und übernimmt daher 15 Prozent der Anteile.

Weiter lesen
Durchsuchungen wegen Drohschreiben in mehreren Bundesländern

München (dts Nachrichtenagentur). In Thüringen, Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Bayern haben die Sicherheitsbehörden am Mittwochmorgen im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen im Juli verschickter Drohschreiben insgesamt sieben Objekte durchsucht. Anlass der Durchsuchungsaktion seien Ermittlungsverfahren gegen die Urheber der insgesamt 23 Drohschreiben, die in der Zeit vom 08. bis zum 23. Juli 2019 bundesweit an verschiedene Institutionen verschickt wurden, teilten die Generalstaatsanwaltschaft München und das bayerische Landeskriminalamt mit. Betroffen davon waren demnach unter anderem Ankerzentren in Bayern, islamische Zentren, Moscheen, Parteizentralen und Presse- und Medienagenturen.

Weiter lesen
DWD meldet mit 40,5 Grad neuen Temperaturrekord in Deutschland

Geilenkirchen (dts Nachrichtenagentur). Der Deutsche Wetterdienst meldet einen neuen Temperaturrekord in Deutschland. Mit 40,5 Grad Celsius sei am Mittwoch in Geilenkirchen voraussichtlich der bisherige deutschlandweite Rekord übertroffen worden, teilte der Dienst am Abend mit. Der bisherige Höchstwert war mit 40,3 Grad Celsius am 5. Juli 2015 in Kitzingen erreicht worden.

Weiter lesen
Eigenanteile für Pflegeheimbewohner immer höher

Berlin (dts Nachrichtenagentur).Pflegebedürftige müssen für einen Heimplatz immer mehr aus der eigenen Tasche dazu zahlen. Das berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ unter Berufung auf die Ergebnisse der aktuellen Auswertung der „Pflegedatenbank“ des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV), die die Informationen von mehr als 11.000 der etwa 13.000 Pflegeheime in Deutschland enthält. Demnach stieg seit Oktober 2018 die Eigenbeteiligung im Bundesdurchschnitt um mehr als 110 Euro auf nunmehr fast 1.930 Euro im Monat.

Weiter lesen
Erstmals über eine Million erzieherische Hilfen für junge Menschen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur).Im Jahr 2018 haben die Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland mehr erzieherische Hilfen für Menschen unter 27 Jahren gewährt als jemals zuvor: Es wurden erzieherische Hilfen in rund 1,003 Millionen Fällen in Anspruch genommen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Das waren knapp 17.500 mehr als 2017 (+1,8 Prozent). Innerhalb der vergangenen zehn Jahre stieg die Zahl erzieherischer Hilfen um gut 205.000 beziehungsweise 26 Prozent auf nun erstmals über eine Million Fälle an.

Weiter lesen
Fahrgastverband: Bahnsteige sind nicht zu sichern

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Tötung von Menschen an Bahngleisen ist nach Einschätzung des Fahrgastverbands Pro Bahn nicht durch eine Sicherung der Bahnsteige zu verhindern. „Sollte sich herausstellen, dass es sich bei dem Vorfall in Frankfurt um einen absichtlichen Tötungsdelikt handelt, kann die Bahn so etwas im Prinzip nicht verhindern“, sagte Karl-Peter Naumann, Ehrenvorsitzender vom Fahrgastverband Pro Bahn, der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe) zu Meldungen, wonach ein Junge am Montag vor einen Zug gestoßen wurde und starb. „Bahnsteige können nicht etwa mit Schutzgittern so gesichert werden, dass niemand vor einen Zug gestoßen oder aus Versehen ins Gleis fallen kann“, so Naumann.

Weiter lesen