BUCHVORSSTELLUNG OKTOBER 2020

Peter Wolter: Radeln für die Seele auf alten Bahntrassen. Nordrhein-Westfalen

Urlaub im eigenen Land boomt – und Corona hat diesen Trend noch verstärkt! Der Autor Peter Wolter ist rund 34 Jahre Mitglied im ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club), Redakteur zahlreicher Fahrradpublikationen und aktiver Radtourenleiter - dieses Buch war ihm eine Herzensangelegenheit! Wo früher Züge fuhren sind heute oft fantastische Radwegstrecken mit herrlichen Ausblicken ins Grüne.

In seinem Buch beschreibt der Autor 22 Strecken zwischen Bielefeld und Aachen für die perfekte Auszeit. Historische Viadukte, Brücken, alte Monumente und Tunnel machen die Touren zu abwechslungsreichen Ausflügen und das ohne große Steigungen. Wasser- und Waldlandschaften begleiten die Radwege, plätschernde Bächlein, stille Seen, Städte, Denkmäler und Wälder - Gelegenheit zum sanften Dahingleiten, Entspannen und Genießen. „Nirgendwo lässt es sich besser träumen und die Seele baumeln lassen als beim Radeln auf alten Bahntrassen, abseits vom hektischen und lauten Straßenverkehr“, schwärmt Peter Wolter.

Das Buch beinhaltet viele großformatige Fotos, Tipps, Streckenprofile und Übersichtskarten, es ist übersichtlich und sinnvoll in die 22 Touren eingeteilt. Schon das Lesen und Durchblättern macht viel Spaß – sollte sich jemand nicht von seinem Sofa aufraffen können, was ein großer Fehler wäre, denn es gibt einiges bei den Radtouren zu entdecken! „Radeln für die Seele auf alten Bahntrassen. Nordrhein-Westfalen“ ist im Droste Verlag erschienen und kostet 16,99 Euro.

(Vojislav Miljanovic)

 

Peter Wolter: Radeln für die Seele auf alten Bahntrassen. Nordrhein-Westfalen
192 Seiten | Klappenbroschur | ISBN 978-3-7700-2206-9 | EUR 16,99