Eifelturmpfad Boos und Booser Eifelturm

Außerhalb von Boos beginnt am Parkplatz der „Vulkanparkstation Booser Doppelmaar“  das Traumpfädchen „Eifelturmpfad Boos“. Man folgt den markanten blau-weißen Logos und erkundet mit einigen Raststationen das Booser Doppelmaar.  Nach einer kurzen Waldpassage erblickt man das östliche Maar, dessen Grund von Wiesen und Gehölzen bedeckt ist. Nach einer strammen Steilpassage pausiert man in einer Schutzhütte und kommt schnell wieder zu Atem.

Auf der Route des Traumpfädchens ist ein Highlight der „Booser Eifelturm“

Im Mai 2004 wurde der 25 m hohe Holzturm als touristisches Highlight im Landkreis Mayen-Koblenz eröffnet.  Der Aussichtsturm steht auf dem 557 Meter hohen Schneeturm in Boos. Den Panorama Blick über die naheliegende Eifellandschaft mit ihren erloschenen Vulkankegeln kann man von der Aussichtsplattform genießen. Nach Besichtigung des Booser Eifelturms kann man einen Abstecher zu den nur 100 m entfernten Lavabombenaufschluss machen.  Nach einer Weile nimmt man Kurs auf den Eifelort Boos.  Zur Erfischung empfiehlt sich ein Besuch  des Wassertretbeckens und des Kräutergartens in Boos.

Nach Beendigung des Traumpfädchen Rundganges erreicht man wieder den Wanderparkplatz.


Adresse:
56729 Boos
L 94 Vulkanparkstation Booser Doppelmaar