Energeticon in Alsdorf

Nachts zeigt sich die Bergbauvergangenheit Alsdorfs von ihrer schönsten Seite, denn dann leuchtet der Förderturm bunt über der Stadt. Viele Zeugen der Kohleförderung wurden nach den Zechenschließungen abgebaut, doch wie in den benachbarten Niederlanden blieben auch auf deutscher Seite des Steinkohlereviers einige architektonisch reizvolle oder sinnvoll nutzbare Bauwerke erhalten.

Dazu gehören im Fall des Alsdorfer Annageländes das denkmalgeschützte Fördermaschinenhaus von 1905, das Kauengebäude (von 1905 und 1931) sowie die Schmiede (Baujahr 1910). Das Ensemble grenzt an die inzwischen begrünte Bergbaulandschaft, einen Park mit Skateanlagen und Geschäften. In der Nähe hält die Euregiobahn. Das Energeticon als Zeuge der Vergangenheit steht mitten im Leben der Stadt und verweist mit seinen Ausstellungen auf die Energiequellen der Zukunft.

Museum und Musik

In den drei Gebäuden des Energeticons sind ein Museum, Veranstaltungshallen sowie das weithin bekannte Bistro Eduard untergebracht. Die Schmiede beherbergt das Restaurant und ist Ausgangspunkt für den Museumsbesuch. Die Ausstellung kreist um die Sonne: Sie ist unser maßgeblicher Energielieferant, denn sie ließ die Pflanzen wachsen, aus deren Resten die Kohle entstand, und ihre Strahlung wird von modernen Solaranlagen gespeichert. Der Rundgang beginnt im „Sonnenraum“ der Schmiede. Auch der Zugang zum Lehrbergwerk im Untergeschoss befindet sich hier. An jedem 2. Sonntag im Monat kann man an der Steigerführung teilnehmen und sich den Bergbau von jemandem erklären lassen, der noch selbst unter Tage gearbeitet hat. Weitere Ausstellungsräume liegen im Kauengebäude. Themen sind unter anderem die Sozialgeschichte des Bergbaus und die Energiewende.

Das Fördermaschinenhaus mit seinen eleganten Bogenfenstern ist ein schmuckes Beispiel für die dem Dekorativen nicht abgeneigte frühe Industriearchitektur. Drinnen befinden sich immer noch zwei historische Elektromaschinen und bilden die imposante Kulisse für die dort stattfindenden Versammlungen und Veranstaltungen. Hier treten zudem Künstler und Vortragende auf.            

(vm)
                                                               


 

Öffnungszeiten:
Freitag - Sonntag: 11:00 - 17:00 Uhr (Bitte beachten Sie die Hinweise zum Eintritt bzw. Ticketkauf auf der Internetseite www.energeticon.de)

Eintritt:
Eintrittpreise siehe www.energeticon.de/seite/447476/eintrittspreise.html

Adresse:
Konrad-Adenauer-Allee 7, D-52477 Alsdorf

Weitere Informationen:
www.energeticon.de