Neanderthal Museum

Wo heute eines der beliebtesten und modernsten Museen Europas steht, wurde vor über 160 Jahren der namengebende Neanderthaler entdeckt. Im damals von Steilwänden eingerahmten Tal der Düssel haben Arbeiter im Jahre 1856 beim Kalkabbau Knochen gefunden, die der Wuppertaler Naturforscher Fuhlrott als Skelettreste eines eiszeitlichen Menschen identifizierte – der Neanderthaler war geboren.

Die Besucher unternehmen im Neanderthal Museum eine Zeitreise durch die Menschheitsgeschichte – von unseren Anfängen in Afrika vor mehr als vier Millionen Jahren bis in die Gegenwart. Besonders beliebt sind die lebensechten Rekonstruktionen unserer Vorfahren, wie der Neanderthaler „Herr N“, die Australopithecus-Frau „Lucy“ oder das Neanderthalermädchen „Kina“. Diese spektakulären Hominine der niederländischen Bildhauer Adrie und Alfons Kennis bevölkern die Dauerausstellung und laden die Besucher ein, sich als Teil der großen Menschenfamilie zu fühlen.

Abwechslungsreiche Inszenierungen und Mitmachstationen, Ausgrabungs- und Labormodelle sowie Forscherboxen zum Stöbern machen den Museumsbesuch zu einem abwechslungsreichen Erlebnis. Im Museumseintritt enthalten ist eine spannende Audioführung in Deutsch, Englisch sowie für Kinder. Audioführung und weitere Informationen sind auch Teil der Neanderthal App, deren Download vor dem Besuch empfohlen wird.

Wer darüber hinaus steinzeitliches Handwerk erlernen oder nur ausprobieren möchte – die museumseigene Steinzeitwerkstatt bietet entsprechende Workshops und Kurse an.

 

 

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr, Montag geschlossen (Bitte beachten Sie die Hinweise zum Eintritt bzw. Ticketkauf auf der Internetseite www.neanderthal.de)

Eintritt:
Inkl. Audioguide, Erwachsene 11,- €, Kinder (6 - 16 Jahre) 6,50 €,
Kinder (4 - 5 Jahre) 5,- €, andere Konditionen siehe Internetseite

Adresse:
Talstr. 300, 40822 Mettmann

Weitere Informationen:
www.neanderthal.de