Vogelsang IP

Inmitten des Nationalparks Eifel befindet sich eine der größten Hinterlassenschaften des Nationalsozialismus: Die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang. Nach dem Zweiten Weltkrieg war sie erst britischer, dann belgischer Truppenübungsplatz. Seit 2006 entwickelt sich ein neuer Ort: Vogelsang IP als „Internationaler Platz“ für Toleranz, Vielfalt und friedliches Miteinander. Heute ist Vogelsang IP ein Ausstellungs-, Kultur- und Bildungszentrum, ein außerschulischer Lernort und ein außergewöhnlicher Tagungs- und Veranstaltungsort mit dem original erhaltenen Kinosaal aus den 1950er Jahren.

Herzstück ist das neue Forum Vogelsang IP mit seinem markanten Besucherzentrum aus Stahl und Glas direkt auf dem historischen Adlerhof. Von hier gelangt man direkt zu den beiden zentralen barrierefreien und viersprachigen Dauerausstellungen des Ortes: die NS-Dokumentation „Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen“ und die Erlebnisausstellung „Wildnis(T)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel. Es werden Führungen über das Gelände und in die Ausstellungen, Turmaufstiege sowie vertiefende Formate mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten für Gruppen aller Art angeboten.

Vogelsang IP ist das Wanderzentrum des Nationalparks Eifel: Die bekannten Wanderwege Eifelsteig und Wildnis-Trail verlaufen über das Gelände und mehrere Rundwege um und über den Urftsee laden zum Erkunden der Umgebung ein.

(Quelle: www.nordeifel-tourismus.de)

 

 

Öffnungszeiten:
täglich 10:00 - 17:00 Uhr (Bitte beachten Sie die Hinweise zum Eintritt bzw. Ticketkauf auf der Internetseite www.vogelsang-ip.de)

Adresse:
Vogelsang 70, D-53937 Schleiden

Weitere Informationen:
www.vogelsang-ip.de