• ONLINE
  • SPEZIAL

Nächste Lesung im Kulturhaus Selfkant

Höngen. Galopp in die Freiheit!! Welches angehende Pferdemädchen träumt nicht davon mit seinem eigenen Pferd á la „Ostwind“ in den Sonnenuntergang zu reiten? Doch liegen Fiktion und Wirklichkeit deutlich auseinander.

Anhand eines ehemaligen arabischen Rennpferdes mit dem Namen Nadir wird in diesem Buch der schöne, aber mühsame Weg von Pferden und Reitern beschrieben. In ihrem Buch, welches vom Schulbuchverlag Kempen verlegt wurde, geht Ursula Damerau vor allem auf die Bedürfnisse der Pferde ein. Auf vielen Seiten wird über den Werdegang eines Rennpferdes zum Freizeitpferd berichtet. Neben dem Roman wird eine Menge Wissen rund um das Pferd vermittelt, u.a. die Pflege der Hufe, die Fütterung oder das Spielbedürfnis eines Pferdes.
 
Ursula Damerau erzählt aus der Praxis. Seit über 30 Jahren unterrichtet sie Kinder und Erwachsene, damit Reiter und Pferde stressfrei Spaß im Gelände haben. Ihr Bestreben ist es den Menschen die Augen für die Pferde zu öffnen, sie möchte die Freude, aber auch die harte Arbeit, die hiermit zusammen hängt, vermitteln. So ist es kein Wunder, dass ihr Buch auf „Ullas Reiterhof“ in Gangelt-Kreuzrath spielt.
 
Die Lesung richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. Der Kulturverein Selfkant in Höngen bietet am 30. März um 16:00 Uhr eine Lesung dieses Buches durch die Autorin an. Der Eintritt beträgt 5,- € pro Person. Es wird auch ein ganz besonderer vierbeiniger Überraschungsgast erwartet.