CSU-Generalsekretär nach Einigung im Unionsstreit "sehr zufrieden"

Berlin (dts Nachrichtenagentur). CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer ist nach eigenen Angaben "sehr zufrieden" mit dem Kompromiss im Unionsstreit über eine Flüchtlingsobergrenze. "Wir haben ein Regelwerk vereinbart, das mit ganz konkreten Maßnahmen die Grenze setzt bei bis zu 200.000", sagte Scheuer am Montagmorgen im ZDF-"Morgenmagazin". Deshalb sei die CSU "sehr zufrieden".

Die vereinbarte Zahl sei "ein guter Kompromiss, eine gute Einigung und ganz nach unseren Vorgaben", so Scheuer. "Und deswegen war das gestern ein guter Tag für die Union und für Deutschland." Der CSU-Politiker rief die Grünen mit Blick auf mögliche Koalitionsgespräche dazu auf, "endlich mal zur Realität zurückzukehren".

Einen "Realitätsverlust mit offenen Grenzen", wo jeder ohne Regel nach Deutschland kommen könne, "wird es in einer nächsten Koalition nicht geben und das müssen sich die Grünen überlegen, ob sie da springen", sagte Scheuer.

Foto: CDU-Parteizentrale (über dts Nachrichtenagentur)