Pianist jenseits aller Regeln: Heimspiel für Aachener Dirk Maassen

Star der Neo-Klassik lässt sich in keine Schublade stecken
 
Streaming heißt das Zauberwort der Entertainmentbranche der Gegenwart. Maßen früher Musiker ihren Erfolg an der Anzahl verkaufter Platten, bestimmen im Internetzeitalter Follower und Streamingaufrufe den Beliebtheitsstatus. Und da sprechen alle Zahlen für den Aachener Dirk Maassen. Denn während Klassik-Interpreten es für gewöhnlich zwischen Popstars und Beauty-Vloggern auf YouTube, Soundcloud, Spotify, iTunes und Co. schwer haben, besuchen insgesamt fast eine Million regelmäßige Hörer Dirk Maassens Kanäle, und die Streaming-Aufrufe seiner Songs liegen sogar im dreistelligen Millionenbereich. Das bedeutet konkret: Der Komponist und Pianist bekommt deutschland- und sogar weltweit enorme Aufmerksamkeit.

Hastenraths Will - Botschafter für das Heinsberger Land

Mit einem markanten Gesicht und einer nachhaltig angelegten
Multimediakampagne startet die WFG in die offensive Vermarktung des Tourismusstandorts Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg. Er ist erfolgreicher Landwirt, „scharismatischer“ Ortsvorsteher und jetzt sogar Botschafter des Heinsberger Lands: Hastenraths Will, der wohl bekannteste Gummistiefelträger der Region! Landrat Stephan Pusch und Ulrich Schirowski, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG) stellten ihn im Rahmen eines Pressegesprächs als das Gesicht von „Heinsberger Land – erfrischend entspannt“, der neuen Tourismusmarke des Kreises Heinsberg vor. Landrat Pusch ist sich
sicher: „Einen Besseren hätten wir für diese Aufgabe nicht finden können. Wenn wir Hastenraths Will nicht schon hätten, um sympathisch, mit hintergründigem Humor und einer ordentlichen Portion Selbstironie, letztlich aber natürlich auch auf durchaus informative Weise, unsere Tourismus- und Freizeitregion Heinsberger Land zu präsentieren – man hätte ihn erfinden müssen.“

Fleißige Helfer beim Apfelfest der Lebenshilfe

Heinsberg. Großer Andrang an der mobilen Mosterei von Udo Rapp aus Mettmann. Allein zehn Kindergärten aus Heinsberg und Umgebung hatten ihren Besuch an den beiden Tagen des Apfelfestes angekündigt. 57 Kinder der offenen Ganztagsschule „Im Weidengrund“ in Ratheim fuhren im Reisebus vor, den die Triangel-Kita der Lebenshilfe, die in der Schule übergangsweise untergekommen sind, als kleines „Danke schön!“ gechartert hatte.

Eicheln sammeln für den Wildpark Gangelt!

Gangelt. Dieses Jahr können die Kinder wieder mit Eicheln sammeln ihr Taschengeld aufbessern. Pro Kilo Eicheln bekommen die Kinder 20 Cent und dazu wird das fleißige Sammeln mit einer Freikarte für den Wildpark belohnt.

Ehrenamtstag der Lebenshilfe als Erntedankfest

Region. Der diesjährige Ehrenamtstag der Lebenshilfe Heinsberg stand ganz im Zeichen des Apfels. Anschließend ans Lebenshilfe-Apfelfest hatte Ehrenamtskoordinatorin Maria Nolden den Speisesaal im Lebenshilfe-Center gewohnt stilsicher dekoriert. Der zweite Vorsitzende, Jakob Lieck,  begrüßte mehr als 150 Ehrenamtler und dankte ihnen für ihr Engagement: „In diesem Jahr ist unser Ehrenamtstag auch ein Erntedankfest. Im Unterschied zur Natur jedoch ist durch ihren Einsatz eine ganzjährige Ernte möglich, was den uns anvertrauten Menschen zu Gute kommt. Dafür danke ich Ihnen im Namen des gesamten Vorstandes und hoffe, sie lassen sich heute Abend ein wenig verwöhnen.“ 

Flüchtlingspaten Hückelhoven

Hückelhoven. Beinahe vier Jahre sind die Flüchtlingspaten Hückelhoven aktiv. Unter dem Motto „gemeinsam viel bewegen“ tragen sie dazu bei, dass sich geflüchtete Menschen in Hückelhoven im Alltag gut zurechtfinden. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Flüchtlinge zu stärken und zu befähigen, ihr Leben in Zukunft selbstbestimmt und alleine gestalten zu können.

Der Waldfeuchter Männerchor sucht neue Sänger und wirbt um die Stimmen mündiger Bürger.

Waldfeucht. „Du hast die Wahl!“ Mit dem Aufruf "Schenk uns deine Stimme!" möchten die Waldfeuchter Sänger alle Männer animieren, doch mal ihre Stimme auszuprobieren und im Chor mit zu singen. Am Wahlsonntag, 24. September, ab 10:00 Uhr bis 13.00 Uhr, bietet sich die Gelegenheit, unverbindlich bei der Probe herein zu schauen, um einen Einblick in die Probenarbeit beim MGV Waldfeucht zu bekommen. Geprobt wird im Bürgertreff Waldfeucht in der Brabanter Str. 32

Gesundheitsorientierte Angebote im Sportverein

Heinsberg. Der Kreissportbund (KSB) Heinsberg lädt am Donnerstag, 28.09.2017 zu zwei Veranstaltungen in den Sportpark Loherhof, Pater-Briers-Weg 85, Geilenkirchen ein. Um 18:00 Uhr findet eine Informationsveranstaltung zum Thema „Gesundheitsangebote im (Breiten-)Sport“ statt. Zentrales Thema der Veranstaltung sind gesundheitsorientierte Bewegungsangebote von Sportvereinen, die keiner Zertifizierung bedürfen. Dabei geht es insbesondere darum, wie Sportvereine neue Potenziale erkennen und sich nachhaltig im Gesundheitssport positionieren können.

Zünftiges Oktoberfest des Fördervereins

Höngen. Der Förderverein für geistig-körperlich Behinderte im Selfkant hatte seine Betreuungsgruppe mit ihren Eltern zu einem zünftigen Oktoberfest in die Selfkantschule nach Höngen eingeladen. Bereits am Vortag hatten Schüler die Aula in eine weiß-blaue Festhalle verwandelt.

Vogelschuss bringt neue Majestäten hervor - Vier Holzvögel für unterschiedliche Disziplinen

Geilenkirchen-Grotenrath. In diesem Jahr fiel die Patronatskirmes zu Ehren des hl. Cornelius genau auf das Wochenende des 16. September, dem Namenstag des Pfarrpatrons. Für die Mitglieder der St. Cornelius Schützenbruderschaft bedeutete dies, dass auf dem Schießstand hinter der alten Schule die Majestäten für das kommende Vereinsjahr zu ermitteln waren. Am Samstag wurde die Herbstkirmes mit einem Umzug durch den Ort eröffnet. Zunächst wurde beim amtierenden Kaiserpaar Jürgen und Monika Hinte in der Waldstraße feierlich die Fahne gehisst.

Lesen Sie den Drei-Länder-Kurier Spezial ONLINE