Airbnb-Reisende geben in Deutschland über eine Milliarde Euro aus

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Firmen der sogenannten Share Economy bringen der Wirtschaft zusätzliche Wachstumsimpulse. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Econ). Demnach haben alleine Kunden des Ferienwohnungsvermittlers Airbnb im Jahr 2016 insgesamt rund 1,038 Milliarden Euro für Güter und Dienstleistungen in Deutschland ausgegeben.

Champions League: Bayern gewinnen glücklich gegen Anderlecht

Brüssel (dts Nachrichtenagentur). In der Champions League hat der FC Bayern München am Abend beim RSC Anderlecht vergleichsweise glücklich mit 2:1 gewonnen. In der ersten Halbzeit behielten die Gastgeber in Brüssel nämlich das Heft noch fest in der Hand und hatten eine Großchance nach der anderen. Trotzdem konnten die Bayern in der 51. Minute durch Robert Lewandowski in Führung gehen.

Mindestens 19 Tote bei Wohnungsbrand in Peking

Peking (dts Nachrichtenagentur). In der chinesischen Hauptstadt Peking sind am Sonntagabend (Ortszeit) bei einem Brand mindestens 19 Menschen getötet worden. Acht weitere Personen seien verletzt, berichtete die staatliche, chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Gladbachs Herrmann macht sich Gedanken um seine Zukunft

Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur). Mehr als 250 Spiele hat Patrick Herrmann für Borussia Mönchengladbach absolviert, in der aktuellen Saison kommt er aber nur selten von Beginn an zum Zug. „Es ist schwierig, das gebe ich zu“, sagte der Flügelspieler der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich gern spielen will.“

GdP beklagt Schädlinge und Mäuse in Polizeigebäuden in NRW

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur). Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht die Gesundheit der Beamten in NRW durch marode Polizeigebäude gefährdet. „Die Arbeitsbedingungen sind teilweise unhaltbar und gesundheitsgefährdend“, sagte GdP-Landeschef Arnold Plickert der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Eine Mängelliste der GdP, über welche die Zeitung berichtet, zählt landesweit 18 Liegenschaften mit besonders drängenden Problemen auf.

IT-Verband Bitkom mahnt zu Transparenz bei Hackerangriffen

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder hat Unternehmen gemahnt, die Opfer von Hackerangriffen werden, zu Transparenz gegenüber den Betroffenen. "Vor dem Angriff Cyberkrimineller ist leider niemand gefeit", sagte Rohleder dem "Handelsblatt". Umso wichtiger sei es, sich in einer IT-Sicherheitsstrategie vorher Gedanken über das richtige Vorgehen in einem solchen Fall zu machen.

Köln-Trainer Peter Stöger will seine Linie nicht ändern

Köln (dts Nachrichtenagentur). Der Trainer des 1. FC Köln, Peter Stöger, lehnt es trotz der prekären Situation ab, etwas an seinen Methoden zu verändern. „Ich kann nur so coachen und lehren, wie ich als Individuum gestrickt bin. Ich kann nichts vorspielen“, sagte Stöger der Wochenzeitung „Die Zeit“.

1. Bundesliga: Mönchengladbach gewinnt in Berlin

Berlin (dts Nachrichtenagentur). In der Samstagabendpartie des 12. Bundesliga-Spieltags hat Mönchengladbach bei Hertha BSC mit 4:2 gewonnen. Mönchengladbach war in der 5. Minute durch Lars Stindl in Führung gegangen, Thorgan Hazard legte in der 14. Minute per Elfmeter und Raffael sechs Minuten später durch einen regulären Treffer nach. Jetzt wachte die Hertha auf, Vedad Ibisevic in der 28. Minute mit dem ersten Anschlusstreffer für die Alte Dame, Mitchell Weiser in der 71. Minute mit dem zweiten.

Grindel: Kommerzialisierung im Fußball nicht dramatisieren

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). DFB-Präsident Reinhard Grindel hat davor gewarnt, das Thema Kommerzialisierung im Fußball zu sehr zu dramatisieren. „Die Fans von Bayern München machen gerade die Erfahrung, dass man in Paris oder Anderlecht 80 bis 100 Euro für eine Karte bezahlt, für die man in München 20 Euro bezahlt“, sagte Grindel der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Dass es VIP-Bereiche in Stadien gibt, bedeutet auch, dass die günstigeren Stehplätze quersubventioniert werden und die Eintrittspreise noch relativ zivil sind“, erklärte Grindel und machte bezogen auf die Ausweitung der Anstoßzeiten in der Fußball-Bundesliga deutlich: „Was bei aller Diskussion übersehen wird, ist, dass wir in Deutschland immer noch die wenigsten Anstoßzeiten aller großen fünf europäischen Ligen haben.“

Fußball: Italien verpasst WM in Russland

Mailand (dts Nachrichtenagentur). Die italienische Nationalmannschaft verpasst die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland im kommenden Jahr. Im Rückspiel der Playoffs kam die Squadra Azzura am Montagabend nicht über ein 0:0 gegen Schweden hinaus.