News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • Airbnb-Reisende geben in Deutschland über eine Milliarde Euro aus

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Firmen der sogenannten Share Economy bringen der Wirtschaft zusätzliche Wachstumsimpulse. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Econ). Demnach haben alleine Kunden des Ferienwohnungsvermittlers Airbnb im Jahr 2016 insgesamt rund 1,038 Milliarden Euro für Güter und Dienstleistungen in Deutschland ausgegeben. WEITERLESEN
  • Grenzpreis für Strom um 1,6 Prozent gesunken

    Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Der Grenzpreis für Stromlieferungen an Sondervertragskunden lag nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Jahr 2016 bei 12,49 Cent je Kilowattstunde: Damit ist der Grenzpreis um 1,6 Prozent gegenüber dem Jahr 2015 gesunken – damals hatte er 12,69 Cent je Kilowattstunde betragen. WEITERLESEN
  • Rüstungsindustrie fürchtet Verschärfung der Exportkontrollen in EU

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Rüstungsindustrie verfolgt die Berliner Sondierungsrunden über die Bildung der nächsten Bundesregierung mit Sorge. Sie fürchtet, dass die SPD oder die Grünen eine weitere Verschärfung der Exportkontrolle durchsetzen könnten. "Wer enge nationale Exportgrenzen setzt, wird die Rüstungsindustrie nicht europäisieren können", sagte Rheinmetall-Chef Armin Papperger, der zusätzlich Chef des Rüstungsverbandes BDSV ist, dem "Handelsblatt". WEITERLESEN
  • Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im September gestiegen

    Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war im September 2017 um 1,5 Prozent höher als im Vorjahresvergleich. Im Vormonatsvergleich war er um 0,7 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich sank das Volumen der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von Juli bis September 2017 gegenüber dem Zeitraum von April bis Juni 2017 um 2,5 Prozent. WEITERLESEN
  • SPD-Linke fordern Urabstimmung über große Koalition

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Im SPD-internen Streit um den Ausschluss einer großen Koalition plädiert der Landesvorsitzende der SPD Thüringen, Andreas Bausewein, für eine Klärung durch die Mitglieder. Wenn es einen Dissens über die Frage gebe, ob die SPD in eine große Koalition eintritt oder nicht, "versteht es sich von selbst, dass die Parteibasis in einem Mitgliederentscheid darüber befinden sollte", sagte Bausewein dem Nachrichtenmagazin Focus. "Ohne eine breite Unterstützung aus der Parteibasis wäre ein solch einschneidender Kurswechsel bei der Parteiführung nicht akzeptabel." WEITERLESEN
  • Caffier kritisiert gescheiterte Terror-Festnahme

    Schwerin (dts Nachrichtenagentur). Nach der Freilassung von sechs Syrern, die wegen Terrorverdachts auf Weisung der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt vorläufig festgenommen worden waren, hat Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) Kritik am Vorgehen der Justiz geübt. "So geht das nicht. Zum wiederholten Mal in wenigen Wochen werden Hunderte Polizisten gegen angebliche Terroristen in Marsch gesetzt, die sie mangels Beweisen wieder freilassen müssen. WEITERLESEN
  • Bundestagspräsident: Handys im Plenarsaal unerwünscht

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich gegen die Nutzung von einigen technischen Geräten und Messenger-Diensten im Plenarsaal des Deutschen Bundestages ausgesprochen. Auch die Verbreitung von Bildern von den Debatten sei unerwünscht, so der Bundestagspräsident in einem Schreiben an die Abgeordneten, über das der "Deutschlandfunk" am Donnerstag berichtet. WEITERLESEN
  • Berlins Rüstungspolitik gefährdet französischen Kampfflugzeugdeal

    Paris (dts Nachrichtenagentur). Die französische Regierung ist verärgert über die deutsche Rüstungsexportpolitik. Grund ist die Weigerung Berlins, die Ausfuhr von Bauteilen für das französische Kampfflugzeug "Rafale" zu erlauben, berichtet der "Spiegel" (Donnerstagsausgabe). Die nicht erteilte Genehmigung für dringend benötigte Dichtringe könnte zwei Großaufträge des französischen Herstellers Dassaults ernsthaft in Gefahr bringen, heißt es in deutschen Regierungskreisen. WEITERLESEN
  • Steinmeier fordert Stärkung der Anti-Doping-Bewegung

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine Stärkung der Anti-Doping-Bewegung und mehr Transparenz von Sportorganisationen gefordert. "Zwei Regelverstöße sind es vor allem, die den Sport gefährden: Korruption und Doping", sagte der Bundespräsident beim Forum "Werte des Sports" anlässlich des 50. Jubiläum der Deutschen Sporthilfe am Donnerstag in Berlin. WEITERLESEN
  • Sicherheitskonferenz will europäische Streitkräfte modernisieren

    München (dts Nachrichtenagentur). Die Münchner Sicherheitskonferenz fordert eine radikale Modernisierung der europäischen Streitkräfte. In einem noch unveröffentlichten Report, der gemeinsam mit der Unternehmensberatung McKinsey und der Hertie School of Governance erarbeitet wurde, schlagen die Münchner vor, 120 bis 140 Milliarden Dollar in Digitalisierung, Vernetzung, Forschung und Innovation zu investieren, berichtet der "Spiegel" (Donnerstagsausgabe). WEITERLESEN
  • BKA soll neue Abteilung "Terrorismus" (TE) bekommen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur) . Im Bundeskriminalamt (BKA) soll im kommenden Jahr eine neue Abteilung "Terrorismus" (TE) aufgebaut werden. Geplant ist demnach eine Umstrukturierung: In der neuen Abteilung sollen künftig jene Gruppen und Referate des BKA zusammengeführt werden, die bisher in der Abteilung Staatsschutz (ST) mit den Ermittlungen im Bereich des islamistischen Terrorismus betraut sind, berichtet die "Welt" unter Berufung auf Sicherheitskreise. Laut der Zeitung soll die Abteilung TE auf mehr als 1.500 Mitarbeiter perspektivisch anwachsen. WEITERLESEN
  • Zahl der Verkehrstoten im September gesunken

    Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Nach vorläufigen Ergebnissen sind 279 Menschen im September 2017 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen: Das waren 47 Personen oder 14,4 Prozent weniger als im September 2016, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. WEITERLESEN
  • Wieder Abschiebeflüge nach Afghanistan

    Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur). Trotz der weiter verschlechterten Sicherheitslage in Afghanistan plant Deutschland am 6. Dezember eine "nationale Sammelrückführungsmaßnahme" vom Frankfurter Flughafen nach Kabul. Auf der Flugliste stehen 78 Afghanen, berichtet der "Spiegel". 16 von ihnen befinden sich derzeit in Haft. WEITERLESEN
  • IT-Verband Bitkom mahnt zu Transparenz bei Hackerangriffen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder hat Unternehmen gemahnt, die Opfer von Hackerangriffen werden, zu Transparenz gegenüber den Betroffenen. "Vor dem Angriff Cyberkrimineller ist leider niemand gefeit", sagte Rohleder dem "Handelsblatt". Umso wichtiger sei es, sich in einer IT-Sicherheitsstrategie vorher Gedanken über das richtige Vorgehen in einem solchen Fall zu machen. WEITERLESEN
  • Innenminister will Familiennachzug überparteilich klären

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will den Familiennachzug für Flüchtlinge und Asylbewerber mit eingeschränktem Schutzstatus wegen einer fehlenden Regierungsmehrheit überparteilich regeln. „Wir sollten über eine kluge Regelung nachdenken. Es ist noch Zeit genug, eine parlamentarische Mehrheit zusammenzubringen, die dieses Gesetz noch einmal anfasst“, sagte de Maizière den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Donnerstagausgaben). WEITERLESEN
  • FDP sieht sich nach Jamaika-Aus gestärkt

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die FDP sieht sich nach Abbruch der Jamaika-Sondierung gestärkt. Generalsekretärin Nicola Beer sagte der Online-Ausgabe der „Passauer Neuen Presse“, dass sie nicht davon ausgehe, dass die Wähler der FDP den Abbruch der Jamaika-Gespräche verübeln könnten. „Aktuelle Umfragen sprechen eine ganz andere Sprache“, so Beer. WEITERLESEN
  • Viele illegale Einreisen aus Griechenland an Flughäfen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Immer mehr Migranten versuchen, nach Deutschland mit dem Flugzeug zu gelangen. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres hat die Bundespolizei laut eines Berichts der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) bei stichprobenartigen Kontrollen an den Flughäfen rund 1.000 unerlaubte Einreisen aus Griechenland festgestellt. Das ist laut Bundesinnenministeriums „ein Vielfaches mehr als auf allen anderen Binnenflügen“ in der EU. Nachdem die Bundespolizei mehrfach die griechischen Behörden alarmiert hat, werden von allen Flugpassagieren aus Griechenland auf Anweisung von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) bereits seit dem 12. November regelmäßig die Pässe und Ausweise überprüft. WEITERLESEN
  • IOM will in Libyen „sichere Räume“ für Flüchtlinge schaffen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Internationale Organisation für Migration (IOM) will mit neuen Maßnahmen die Situation der Flüchtlinge in Libyen verbessern. Man arbeite an der Einrichtung von „sicheren Räumen“ (safe spaces) an verschiedenen Orten, darunter auch in der Hauptstadt Tripolis, sagte ein Vertreter der IOM der „Welt“ (Donnerstagausgabe). „Die Aufenthalte in diesen `sicheren Räumen` sollen vorübergehend sein, und zwar solange bis nachhaltige Lösungen gefunden werden wie etwa eine menschenwürdige Rückführung und die Reintegration der Menschen in ihren Herkunftsländern“, schreibt das IOM. Die Einrichtungen wenden sich vor allem an Kinder, Frauen und gefährdete Personen. WEITERLESEN
  • IG Metall will bei Siemens „ordentlich Krawall machen“

    München (dts Nachrichtenagentur). Die IG Metall will die Pläne von Siemens zur Schließung von Standorten nicht hinnehmen. Gewerkschaftschef Jörg Hofmann sagte der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstag-Ausgabe), seine Organisation werde „nun ordentlich Krawall machen“. Der Konzern solle über Investitionen Jobs schaffen. WEITERLESEN
  • Lindner hatte schon vor der Wahl kaum Hoffnung auf „Jamaika“

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hatte bereits zwei Wochen vor der Bundestagswahl wenig Hoffnung, dass ein Jamaika-Bündnis nach der Wahl klappen könnte. Dem Nachrichtenmagazin Focus erklärte Lindner auf die Frage, wann er das erste Mal gedacht habe, „Jamaika“ könnte scheitern: „Das war rund zwei Wochen vor der Bundestagswahl. Da hatte ich im Focus-Interview geäußert, dass mir für ein Jamaika-Bündnis die Fantasie fehlt.“ WEITERLESEN
  • Champions League: Bayern gewinnen glücklich gegen Anderlecht

    Brüssel (dts Nachrichtenagentur). In der Champions League hat der FC Bayern München am Abend beim RSC Anderlecht vergleichsweise glücklich mit 2:1 gewonnen. In der ersten Halbzeit behielten die Gastgeber in Brüssel nämlich das Heft noch fest in der Hand und hatten eine Großchance nach der anderen. Trotzdem konnten die Bayern in der 51. Minute durch Robert Lewandowski in Führung gehen. WEITERLESEN
  • EU-Bankenaufsicht freut sich auf Umzug nach Paris

    London (dts Nachrichtenagentur). Die EU-Bankenaufsicht EBA ist erleichtert darüber, dass die EU-Staats- und Regierungschefs eine Entscheidung über den künftigen Standort der Behörde getroffen haben. „Für uns ist gut, dass jetzt auch für die Mitarbeiter Klarheit herrscht“, sagte EBA-Exekutivdirektor Adam Farkas dem „Handelsblatt“ (Donnerstag). Das gebe der EBA die Möglichkeit, „den Übergangsprozess möglichst problemlos zu gestalten“, sagte er der Zeitung. WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
Airbnb-Reisende geben in Deutschland über eine Milliarde Euro aus

Airbnb-Reisende geben in Deutschland über eine Milliarde Euro aus

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Firmen der sogenannten Share Economy bringen der Wirtschaft zusätzliche Wachstumsimpulse. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung WEITERLESEN
Grenzpreis für Strom um 1,6 Prozent gesunken

Grenzpreis für Strom um 1,6 Prozent gesunken

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Der Grenzpreis für Stromlieferungen an Sondervertragskunden lag nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Jahr 2016 WEITERLESEN
Rüstungsindustrie fürchtet Verschärfung der Exportkontrollen in EU

Rüstungsindustrie fürchtet Verschärfung der Exportkontrollen in EU

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Rüstungsindustrie verfolgt die Berliner Sondierungsrunden über die Bildung der nächsten Bundesregierung mit Sorge. Sie fürchtet, dass WEITERLESEN
Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im September gestiegen

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im September gestiegen

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur). Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war im September 2017 um 1,5 Prozent höher als WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Azubis lernen, Verantwortung zu übernehmen - Die Osteraktion im real Markt Heinsberg haben die Auszubildenden ganz alleine geplant und organisiert

Heinsberg. Am 7. April veranstalteten die sechs Ausbildenden des real Marktes Heinsberg dort eine Osteraktion für Kinder, die sie ohne Unterstützung des Ausbildungs- und Marktleiters sowie erfahrener Kollegen planen und umsetzen mussten.
Mehr als einen Monat lang planten und organisierten die drei Mädchen und drei Jungen ihr Projekt. Dabei wurden die Teilnehmer für die Aktion ausgesucht und eingeladen, die Presse informiert, Waren eingekauft, Aufgaben und Ressourcen verteilt, Meetings abgehalten und vieles mehr. Gemeinschaftlich wurde entschieden, die Aktion mit den Vorschulkindern des städtischen Kindergartens Karken durchzuführen.

Am Vormittag des 7. April standen für die Kids dann Ostereier bemalen, ein gemeinsames Frühstück und einige Spiele wie Eierlaufen auf dem Programm. Nachmittags wurden die Kinder der Marktbesucher eingeladen, Eier zu bemalten oder Spiele zu spielen.
„Sinn und Zweck einer solchen Aktion ist es, den Auszubildenden Selbstständigkeit und Verantwortung beizubringen. Außerdem wird die Teamarbeit massiv gefördert“, erklärt der Marktleiter Stefan Kühn. „Die Azubis müssen alles selbst organisieren. Hier werden verschiedene Bereiche innerhalb eines Marktes angesprochen: Einkauf und Budgetplanung, Organisation, Personalplanung, Kommunikation intern und extern mit Partnern, Lieferanten, der Presse etc.“
Insgesamt sechs Azubis sind aktuell im real Markt Heinsberg beschäftigt: Robert Keller, Tobias Well und Melanie Neumann (alle 1. Lehrjahr) sowie Bianca Böhm, Danissa Freitas und Benedikt Hütz (alle 2. Lehrjahr). Insgesamt gibt es fünf bis sechs solcher Aktionen pro Jahr, zum Beispiel zum Valentinstag, zu Vater- und Muttertag oder Weihnachten. Jeweils eine oder einer der Gruppe übernimmt dann die Verantwortung und Projektleitung. Im Fall der Osteraktion war es Robert Keller, der als grüner Hase verkleidet nicht nur das Projekte leitete, sondern auch für Belustigung bei den Kindern sorgte.

„Wir geben den Azubis natürlich einen riesigen Vertrauensvorschuss, denn die Aktion ist ja öffentlich. Bisher haben mich unsere Mädels und Jungs aber noch nie enttäuscht. Die Aktionen laufen mittlerweile sehr ordentlich. Auch diese Osteraktion ist sehr ordentlich geplant und durchgeführt. Ich bin sehr zufrieden“, äußert sich Marktleiter Stefan Kühn.

Text / Foto: Frank Bärmann