News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die inzwischen insolvente Air Berlin hat noch kurz vor der Pleite hohe Summen für ein dubioses Bauprojekt verschwendet. Seit Anfang 2017 soll die Fluglinie monatlich über 212.000 Euro Miete für einen Bürokomplex in Schönefeld gezahlt haben, der nie bezogen wurde und für den es offenbar auch keinen Bedarf gab. Das berichtet das „Manager Magazin“. WEITERLESEN
  • Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

    München (dts Nachrichtenagentur). Siemens-Chef Joe Kaeser sieht für die Medizintechnik-Sparte langfristig mehr Potential als für den Industrie-Teil des Unternehmens. In 20 bis 30 Jahren könne die Siemens-Gesundheitstechnik größer zu sein als das industrielle Siemens, sagte Kaeser dem „Manager Magazin“. Für die Medizintechnik wird für das erste Halbjahr 2018 der Börsengang vorbereitet. WEITERLESEN
  • Kipping und Riexinger wollen wieder Doppelspitze der Linken werden

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Vorsitzende der Partei die Linke, Katja Kipping, möchte auf dem Parteitag im Sommer 2018 wieder gemeinsam mit Bernd Riexinger für den Vorsitz der Partei kandidieren. „Ja, wir wollen beide wieder kandidieren“, sagte Kipping der „taz“ (Donnerstagsausgabe). WEITERLESEN
  • Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

    Stuttgart (dts Nachrichtenagentur). Bosch-Chef Volkmar Denner lehnt ein Streichen der Steuervorteile für Dieselfahrzeuge ab. „Das würde eine Entwicklung beschleunigen, die für große Teile der Automobilindustrie kaum verkraftbar wäre“, sagte Denner dem „Handelsblatt“. „Der Übergang zur Elektromobilität braucht Zeit und Investitionen. Um den Transformationsprozess zu managen, werden wir sicherlich zehn Jahre brauchen“, sagte Denner. Das gelte sowohl für die Beschäftigung als auch für die Produktion. Denner reagierte damit auf die Äußerung von VW-Chef Matthias Müller, der die schrittweise Abschaffung der Dieselsubventionen ins Spiel gebracht hatte. WEITERLESEN
  • ICE-Strecke Berlin–München: Bahn erhöht Entschädigungen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Deutsche Bahn hat für die neue ICE-Strecke Berlin–München bis Ende des Jahres eine Sonderregelung bei Verspätungen von mehr als einer Stunde eingerichtet. „Bei Verspätungen von mehr als einer Stunde gehen wir weit über die gesetzliche Verpflichtung hinaus und werden bis Jahresende den vollen Ticketpreis erstatten“, sagte Birgit Bohle, Vorsitzende des Vorstands DB Fernverkehr, am Mittwoch. Zusätzlich erhalten die Betroffenen einen Reisegutschein in Höhe von 50 Euro. WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die inzwischen insolvente Air Berlin hat noch kurz vor der Pleite hohe Summen für ein dubioses Bauprojekt WEITERLESEN
Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

München (dts Nachrichtenagentur). Siemens-Chef Joe Kaeser sieht für die Medizintechnik-Sparte langfristig mehr Potential als für den Industrie-Teil des Unternehmens. In WEITERLESEN
Kipping und Riexinger wollen wieder Doppelspitze der Linken werden

Kipping und Riexinger wollen wieder Doppelspitze der Linken werden

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Vorsitzende der Partei die Linke, Katja Kipping, möchte auf dem Parteitag im Sommer 2018 wieder gemeinsam WEITERLESEN
Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur). Bosch-Chef Volkmar Denner lehnt ein Streichen der Steuervorteile für Dieselfahrzeuge ab. „Das würde eine Entwicklung beschleunigen, die WEITERLESEN
  • 1

Musik-Workshop für Kinder in Gangelt

Gangelt. Neue Wege in der Jugendarbeit gehen der Instrumentalverein Süsterseel und der Musikverein St. Hubertus Gangelt. In den Herbstferien bieten die Vereine ihren Kid´s und Teen´s einen Musik-Workshop an. Der Workshop steht unter der Leitung des Musikdozenten Klaus Schafferhans, der neben Atemtechniken, Rhythmusübungen und Theorie auch ein Projektorchester mit den ca. 25 Teilnehmern bilden wird. Ziel ist es, die Jugendlichen weiter musikalisch zu motivieren und den Zusammenhalt in den Vereinen zu stärken.

Glückliche Gewinner

Hückelhoven. Rund fünf Wochen nach der 10. Auflage der „Hückelhovener wep Autokinonacht“, konnten jetzt die beiden glücklichen Gewinner ihre Preise entgegen nehmen.

Statt Geschenken: Spenden für die Palliativstation - Christoph Heffels überreicht 3.500 Euro

Region. Gleich zwei freudige Anlässe feierte Christoph Heffels im September, zu denen er neben seiner Familie zahlreiche Freunde, Kunden und Geschäftspartner eingeladen hatte: die Einweihung der neuen Werkshalle seiner Tischlerei sowie seinen runden Geburtstag. Nach einem Grußwort des Waldfeuchter Bürgermeisters Heinz-Josef Schrammen nahm Probst Markus Bruns im Rahmen eines kleinen Wortgottesdienstes die Einsegnung der neuen Räumlichkeiten vor.

Trauer zulassen: Figurentheater zeigt Familien mutige Wege zum Umgang mit Verlust

Förderverein der Palliativstation am Krankenhaus Heinsberg e.V. lädt ein

Heinsberg. „Über die Trauer hinaus“ lautet der Titel des Figurentheaters von Sonja Lenneke, das am Samstag, den 04.11.2017 um 15.00 Uhr in der Cafeteria des Krankenhauses Heinsberg im Rahmen der Hospiz- und Palliativtage NRW aufgeführt wird. Auf kindgerechte Weise setzt sich die Künstlerin in diesem 50-Minuten-Stück ohne Worte, nur über die Handlung ihrer beiden Figuren, mit den Tabu-Themen Tod, Trauer und Verlust auseinander – und dies auf eine kindgerechte Art und Weise.

Andreas Kümmert – Konzert am 4.11.2017 in Waldfeucht

Waldfeucht. Andreas Kümmert sollte spätestens nach seinem grandiosen Sieg von „The Voice of Germany“ 2013 und seinem anschließenden Ausstieg beim Eurovision Song Contest für Deutschland 2015 nahezu jedem ein Begriff sein. Er zerschmetterte damals die herrschende Vorstellung dessen, was ein
Popstar zu tun und zu sein hat.

Peter Simons und Stefanie Siepmann erinnern sich gerne an die Verleihung des Goldenen Pflegeherzens in den vergangenen Jahren – Eine bleibende Anerkennung

Region. In schöner Erinnerung haben sie die Verleihung des Goldenen Pflegeherzens durch den Verbund „Starke Partner – Pflegenetz im Kreis Heinsberg“ behalten und freuen sich noch immer, ausgezeichnet worden zu sein, stellvertretend für die vielen An-gehörigen, Kinder, Ehepartner und Eltern, Ehrenamtlichen sowie Mitarbeiter der Pflege. Dies ergeht Peter Simons ebenso wie Stefanie Siepmann. Beide erhielten in den vergangenen Jahren als Zeichen der Anerkennung das Goldene Pflegeherz.