News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • FDP-Chef Lindner nennt Einwanderungsgesetz Koalitionsbedingung

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). FDP-Chef Christian Lindner hat zum Beginn der Sondierungsgespräche weitere Bedingungen für die Bildung einer Jamaika-Koalition gestellt. "Ein Einwanderungsgesetz ist für uns eine Koalitionsbedingung", sagte Lindner dem "Stern". Deutschland brauche "eine strategische Einwanderungspolitik, die unsere humanitären Verpflichtungen mit den Interessen unseres Landes verbindet", so Lindner weiter. WEITERLESEN
  • Nida-Rümelin: Herkunftsstaaten für Ausbildungskosten kompensieren

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Philosoph und Ex-Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin hat Ausgleichszahlungen für arme Herkunftsländer von berufstätigen Migranten gefordert. "In dem diskutierten neuen Einwanderungsgesetz im Interesse der deutschen Wirtschaft sollte zugleich eine Kompensation der Herkunftsstaaten für die Ausbildungskosten festgelegt werden", sagte Nida-Rümelin der "Welt" (Mittwoch). An einer Kompensation sollten sich alle beteiligen, die von dem Transfer profitieren. WEITERLESEN
  • Jamaika-Sondierungen beginnen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). In Berlin haben am Mittwochmittag die Sondierungsgespräche über eine mögliche Jamaika-Koalition begonnen. Zunächst trafen sich Vertreter der Union und der FDP. Am Nachmittag soll ein Treffen der Union mit einer Grünen-Delegation folgen. WEITERLESEN
  • Özdemir weist Vorstoß zu muslimischen Feiertag zurück

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur Einführung eines muslimischen Feiertages zurückgewiesen: "Ich sehe keinen Handlungsbedarf. Muslime können sich heute schon an Feiertagen freinehmen", sagte Özdemir der "Passauer Neue Presse" (Mittwochsausgabe). "CDU und CSU sollten sich mit uns um die wichtigen Fragen kümmern, allen voran um exzellente Bildung für alle", erklärte der Parteivorsitzende der Grünen. WEITERLESEN
  • Bundeswehrverband für Anpassung der Mandate für Mali und Afghanistan

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Bundeswehrverband verlangt eine Änderung der Mandate für die Einsätze der Streitkräfte in Mali und Afghanistan. "Tatsache ist, dass die Mandate angepasst werden müssen, um die jeweiligen Aufträge erfüllen zu können", sagte der Bundesvorsitzende des Verbandes, André Wüstner, der "Welt" (Mittwoch). "Dem müssen das Parlament und eine geschäftsführende Regierung Rechnung tragen - auch während laufender Sondierungsgespräche oder Koalitionsverhandlungen." WEITERLESEN
  • Neuer Teilzeit-Rekord bei männlichen Angestellten

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Knapp elf Prozent aller angestellten Männer und damit so viele wie nie zuvor gehen in Deutschland einer Teilzeitbeschäftigung nach. Das geht aus Daten des Statistischen Bundesamts (Destatis) hervor, über welche die "Rheinische Post" (Dienstagsausgabe) berichtet. 2016 hatten demnach 10,8 Prozent der rund 19 Millionen abhängig beschäftigten Männer einen Teilzeitjob. WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
FDP-Chef Lindner nennt Einwanderungsgesetz Koalitionsbedingung

FDP-Chef Lindner nennt Einwanderungsgesetz Koalitionsbedingung

Berlin (dts Nachrichtenagentur). FDP-Chef Christian Lindner hat zum Beginn der Sondierungsgespräche weitere Bedingungen für die Bildung einer Jamaika-Koalition gestellt. "Ein WEITERLESEN
Nida-Rümelin: Herkunftsstaaten für Ausbildungskosten kompensieren

Nida-Rümelin: Herkunftsstaaten für Ausbildungskosten kompensieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Philosoph und Ex-Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin hat Ausgleichszahlungen für arme Herkunftsländer von berufstätigen Migranten gefordert. "In dem WEITERLESEN
Jamaika-Sondierungen beginnen

Jamaika-Sondierungen beginnen

Berlin (dts Nachrichtenagentur). In Berlin haben am Mittwochmittag die Sondierungsgespräche über eine mögliche Jamaika-Koalition begonnen. Zunächst trafen sich Vertreter der WEITERLESEN
Özdemir weist Vorstoß zu muslimischen Feiertag zurück

Özdemir weist Vorstoß zu muslimischen Feiertag zurück

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur Einführung eines muslimischen Feiertages WEITERLESEN
  • 1
  • 2

Wilfried Oellers diskutiert mit Mitarbeitern aus der Pflege

Erkelenz. Im Rahmen von „Praxis für Politik“ hat jetzt Wilfried Oellers, CDU-Bundestagsabgeordneter für den Kreis Heinsberg, die Pro8 Lebensqualität für Menschen in Erkelenz-Kückhoven besucht. Die Pro8 ist eine Einrichtung des privaten Trägers Heinrichs Gruppe und bietet Menschen mit Demenz ein geschütztes Zuhause.

Vernissage mit rund 200 Besuchern im BEGAS HAUS

Ausstellung von „Der Mensch, das Geheimnis und die Sünde“ – Holzskulpturen von Andreas Joerißen eröffnet

Heinsberg. Am 13. August 2017 wurde die neue Ausstellung „Der Mensch, das Geheimnis und die Sünde“ mit Holzskulpturen des Gangelter Bildhauers Andreas Joerißen im BEGAS HAUS in Heinsberg eröffnet. Die Vernissage wurde von rund 200 Besuchern besucht. Die neue Wechselausstellung ist noch bis zum 8. Oktober 2017 zu sehen. Zur Eröffnung sprach Dr. Christine Vogt, Direktorin der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen.

Kreativer Graffiti-Workshop im Jugendtreff Alte Schule Höngen

Höngen. Einen Samstag und Sonntag brauchten die Jugendlichen aus dem Pfarrverband St. Servatius Selfkant, um ‚ihren‘ Raum im Jugendtreff Alte Schule kreativ zu gestalten. Unter der fachkundigen Anleitung von Andreas Valiotis aus Heinsberg entstanden vier großformatige Graffitibilder in einem jeweils anderen Graffiti-Style.

"Engagement hat Biss"

Region. Am 12. September 2017 gestaltet das Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum im Kreis Heinsberg zusammen mit der Naturschutzstation Haus Wildenrath e.V. und der Lambertus gGmbH, einer generationsübergreifenden Pflegeeinrichtung, einen Aktionstag. Dieser findet von 10.00 bis 14.00 Uhr anlässlich der Woche des bürgerschaftlichen Engagements am Haus Wildenrath statt.

Vorbereitung auf die Geburt

Wegen der großen Nachfrage bietet das Katholische Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Mönchengladbach und Heinsberg einen weiteren Geburtsvorbereitungskurs an für Paare, die ihr Kind Ende 2017 / Anfang 2018 erwarten, ab Mittwoch, 11. Oktober, 19.30 Uhr, in Heinsberg, im Alten Amtsgericht, Sittarder Straße 1.

Mit der Schwangerschaft fängt für Frauen bzw. Paare ein neues Leben an. Die Frau nimmt als erstes körperliche Veränderungen - wie morgendliche Übelkeit - wahr, spürt später dann die ersten Kindsbewegungen. Die Zukunftsplanung wird auf drei ausgedehnt. Doch vor dem Leben mit dem Kind steht die Geburt als große Unbekannte.

Elisabeth Weitz, erfahrene Hebamme, informiert über den Geburtsablauf und über den Umgang mit den Wehen. Sie zeigt Wege auf, durch Entspannung, Massagen und Atmung die Geburt aktiv zu bewältigen. Informationen zum Wochenbett und zum Umgang mit dem Neugeborenen runden den Kurs ab.
Schwangere Paare, die sich in einem kleinen überschaubaren Kreis und in angenehmer Atmosphäre auf die Geburt vorbereiten wollen, sind zu diesem Kurs herzlich eingeladen
www.forum-mg-hs.de – Informationen und Anmeldung unter Tel. 02161 980639

Lesen Sie den Drei-Länder-Kurier Spezial ONLINE