News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die inzwischen insolvente Air Berlin hat noch kurz vor der Pleite hohe Summen für ein dubioses Bauprojekt verschwendet. Seit Anfang 2017 soll die Fluglinie monatlich über 212.000 Euro Miete für einen Bürokomplex in Schönefeld gezahlt haben, der nie bezogen wurde und für den es offenbar auch keinen Bedarf gab. Das berichtet das „Manager Magazin“. WEITERLESEN
  • Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

    München (dts Nachrichtenagentur). Siemens-Chef Joe Kaeser sieht für die Medizintechnik-Sparte langfristig mehr Potential als für den Industrie-Teil des Unternehmens. In 20 bis 30 Jahren könne die Siemens-Gesundheitstechnik größer zu sein als das industrielle Siemens, sagte Kaeser dem „Manager Magazin“. Für die Medizintechnik wird für das erste Halbjahr 2018 der Börsengang vorbereitet. WEITERLESEN
  • Kipping und Riexinger wollen wieder Doppelspitze der Linken werden

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Vorsitzende der Partei die Linke, Katja Kipping, möchte auf dem Parteitag im Sommer 2018 wieder gemeinsam mit Bernd Riexinger für den Vorsitz der Partei kandidieren. „Ja, wir wollen beide wieder kandidieren“, sagte Kipping der „taz“ (Donnerstagsausgabe). WEITERLESEN
  • Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

    Stuttgart (dts Nachrichtenagentur). Bosch-Chef Volkmar Denner lehnt ein Streichen der Steuervorteile für Dieselfahrzeuge ab. „Das würde eine Entwicklung beschleunigen, die für große Teile der Automobilindustrie kaum verkraftbar wäre“, sagte Denner dem „Handelsblatt“. „Der Übergang zur Elektromobilität braucht Zeit und Investitionen. Um den Transformationsprozess zu managen, werden wir sicherlich zehn Jahre brauchen“, sagte Denner. Das gelte sowohl für die Beschäftigung als auch für die Produktion. Denner reagierte damit auf die Äußerung von VW-Chef Matthias Müller, der die schrittweise Abschaffung der Dieselsubventionen ins Spiel gebracht hatte. WEITERLESEN
  • ICE-Strecke Berlin–München: Bahn erhöht Entschädigungen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Deutsche Bahn hat für die neue ICE-Strecke Berlin–München bis Ende des Jahres eine Sonderregelung bei Verspätungen von mehr als einer Stunde eingerichtet. „Bei Verspätungen von mehr als einer Stunde gehen wir weit über die gesetzliche Verpflichtung hinaus und werden bis Jahresende den vollen Ticketpreis erstatten“, sagte Birgit Bohle, Vorsitzende des Vorstands DB Fernverkehr, am Mittwoch. Zusätzlich erhalten die Betroffenen einen Reisegutschein in Höhe von 50 Euro. WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die inzwischen insolvente Air Berlin hat noch kurz vor der Pleite hohe Summen für ein dubioses Bauprojekt WEITERLESEN
Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

München (dts Nachrichtenagentur). Siemens-Chef Joe Kaeser sieht für die Medizintechnik-Sparte langfristig mehr Potential als für den Industrie-Teil des Unternehmens. In WEITERLESEN
Kipping und Riexinger wollen wieder Doppelspitze der Linken werden

Kipping und Riexinger wollen wieder Doppelspitze der Linken werden

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Vorsitzende der Partei die Linke, Katja Kipping, möchte auf dem Parteitag im Sommer 2018 wieder gemeinsam WEITERLESEN
Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur). Bosch-Chef Volkmar Denner lehnt ein Streichen der Steuervorteile für Dieselfahrzeuge ab. „Das würde eine Entwicklung beschleunigen, die WEITERLESEN
  • 1

Indien-Hilfswerk: Ausstellung und Film im Café Samocca

Heinsberg. „Zusammen erreichen wir mehr“ ist der Titel einer Fotodokumentation über die 40jährige Arbeit des Indien-Hilfswerks im Café Samocca in Heinsberg. Zur Eröffnung wird erstmals ein Filmbeitrag des WDR-Mitarbeiters Arndt Lorenz über die diesjährige  Reise von Vorstandsmitgliedern nach Indien gezeigt, die dort vom Verein unterstütze Projekte in Chennai, Cuddalore, Pune und in Srinagar/Kaschmir besuchten.

Traditionsturnier beim Reitverein Aachen

Aachen. Zur Tradition geworden lädt der Reitverein Aachen vom 29. – 30. Oktober zu seinem alljährlichen Dressurturnier. Der Reitverein ist seit drei Jahren im Dressurstall Braun beheimatet und bietet optimale Bedingungen für die Austragung seines Turniers.

Tanzsportverein startet neuen Präventionskurs für Ältere

Geilenkirchen. Ab dem 14 November 2016 startet der TSV Geilenkirchen unter dem Motto „Gesund und fit älter werden“ einen weiteren Präventionskurs für ältere Erwachsene ab 60+ Dieser Kurs ist ein Gesundheitskurs und wird daher von den meisten gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Er richtet sich an alle Sportneueinsteiger und Wiedereinsteiger.

„Colours of Church“

Heinsberg. Der Instrumentalverein St. Marien Straeten veranstaltet am 5. und 6. November in Zusammenarbeit mit dem Oberbrucher Gospelchor “all that Joy” das Kirchenkonzert “Colours of Church”. Der Instrumentalverein und der Chor sind mitten in den abschließenden Vorbereitungen für das Konzert und freuen sich den Besuchern einen unvergesslichen Abend im Heinsberger "Selfkantdom" präsentieren zu können.

Beförderungen und Ehrungen bei der Feuerwehr Gangelt

Gangelt. Bei der jüngsten Führungskräfte-Dienstbesprechung nahm Günter Paulzen als Leiter der Feuerwehr Gangelt Ehrungen und Beförderungen vor. Zunächst beförderte Günter Paulzen Unterbrandmeister Christian Johnen von der Löscheinheit Stahe-Niederbusch nach erfolgreich bestandenem Gruppenführerlehrgang zum Brandmeister.

Immendorfer Indiaca – einzigartig in der EUREGIO!

Geilenkirchen-Immendorf. Deutsche Meisterschaften, World-Cup, WM. Wenn man diese Schlagwörter hört, könnte man meinen, dass es um einen sehr bekannten Sport handelt. In Wahrheit ist es eine noch junge und unbekannte Sportart, die den Namen Indiaca trägt, in Japan jedoch über eine Million Spieler hervorgebracht hat. Wen einmal das Indiaca-Fieber gepackt hat, der bleibt bei dieser Sportart. Das tolle am Indiaca ist, dass man es überall im Freien, besonders gut an Beachvolleyballanlagen und in Sporthallen mit Standarddeckenhöhe spielen kann. Im Freien ist man jedoch vom Wetter abhängig, denn bei Wind fliegt die Indiaca (so auch das Spielgerät) nicht optimal.