News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die inzwischen insolvente Air Berlin hat noch kurz vor der Pleite hohe Summen für ein dubioses Bauprojekt verschwendet. Seit Anfang 2017 soll die Fluglinie monatlich über 212.000 Euro Miete für einen Bürokomplex in Schönefeld gezahlt haben, der nie bezogen wurde und für den es offenbar auch keinen Bedarf gab. Das berichtet das „Manager Magazin“. WEITERLESEN
  • Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

    München (dts Nachrichtenagentur). Siemens-Chef Joe Kaeser sieht für die Medizintechnik-Sparte langfristig mehr Potential als für den Industrie-Teil des Unternehmens. In 20 bis 30 Jahren könne die Siemens-Gesundheitstechnik größer zu sein als das industrielle Siemens, sagte Kaeser dem „Manager Magazin“. Für die Medizintechnik wird für das erste Halbjahr 2018 der Börsengang vorbereitet. WEITERLESEN
  • Kipping und Riexinger wollen wieder Doppelspitze der Linken werden

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Vorsitzende der Partei die Linke, Katja Kipping, möchte auf dem Parteitag im Sommer 2018 wieder gemeinsam mit Bernd Riexinger für den Vorsitz der Partei kandidieren. „Ja, wir wollen beide wieder kandidieren“, sagte Kipping der „taz“ (Donnerstagsausgabe). WEITERLESEN
  • Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

    Stuttgart (dts Nachrichtenagentur). Bosch-Chef Volkmar Denner lehnt ein Streichen der Steuervorteile für Dieselfahrzeuge ab. „Das würde eine Entwicklung beschleunigen, die für große Teile der Automobilindustrie kaum verkraftbar wäre“, sagte Denner dem „Handelsblatt“. „Der Übergang zur Elektromobilität braucht Zeit und Investitionen. Um den Transformationsprozess zu managen, werden wir sicherlich zehn Jahre brauchen“, sagte Denner. Das gelte sowohl für die Beschäftigung als auch für die Produktion. Denner reagierte damit auf die Äußerung von VW-Chef Matthias Müller, der die schrittweise Abschaffung der Dieselsubventionen ins Spiel gebracht hatte. WEITERLESEN
  • ICE-Strecke Berlin–München: Bahn erhöht Entschädigungen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Deutsche Bahn hat für die neue ICE-Strecke Berlin–München bis Ende des Jahres eine Sonderregelung bei Verspätungen von mehr als einer Stunde eingerichtet. „Bei Verspätungen von mehr als einer Stunde gehen wir weit über die gesetzliche Verpflichtung hinaus und werden bis Jahresende den vollen Ticketpreis erstatten“, sagte Birgit Bohle, Vorsitzende des Vorstands DB Fernverkehr, am Mittwoch. Zusätzlich erhalten die Betroffenen einen Reisegutschein in Höhe von 50 Euro. WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

Bericht: Air Berlin zahlte für nie genutzte Immobilie

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die inzwischen insolvente Air Berlin hat noch kurz vor der Pleite hohe Summen für ein dubioses Bauprojekt WEITERLESEN
Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

Siemens-Chef sieht Medizintechnik-Sparte langfristig vor Industrie

München (dts Nachrichtenagentur). Siemens-Chef Joe Kaeser sieht für die Medizintechnik-Sparte langfristig mehr Potential als für den Industrie-Teil des Unternehmens. In WEITERLESEN
Kipping und Riexinger wollen wieder Doppelspitze der Linken werden

Kipping und Riexinger wollen wieder Doppelspitze der Linken werden

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Die Vorsitzende der Partei die Linke, Katja Kipping, möchte auf dem Parteitag im Sommer 2018 wieder gemeinsam WEITERLESEN
Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

Bosch-Chef gegen Abschaffung der Diesel-Vorteile

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur). Bosch-Chef Volkmar Denner lehnt ein Streichen der Steuervorteile für Dieselfahrzeuge ab. „Das würde eine Entwicklung beschleunigen, die WEITERLESEN
  • 1

Adventliche Konzerte 2017

Orsbeck/Braunsrath. „Der Advent ist die richtige Zeit um gute Musik zu hören und dabei Gutes zu tun“. Das dachten die Familien Steffens und Schmitz, als sie die Idee eines Adventlichen Konzertes in der St. Martini Kirche in Orsbeck hatten. Da sie mit Dr. Bernd Bierbaum bekannt und befreundet sind, war schnell klar, den Erlös an die Stiftung „Wir für Ruanda“ zu spenden. Da gleich beim ersten Versuch die Kirche übervoll war, gab man danach jährlich zwei Konzerte jeweils eines in Orsbeck und in Braunsrath.

Eröffnung des Mühlentreffs in Birgden mit einem Tag der offenen Tür – Ein gemeinsames Angebot der Caritas-Pflegestation Geilenkirchen und St. Josef

Birgden. Er stach förmlich im Ort Birgden ins Auge – der „Mühlentreff“ als gemeinsames Angebot der Caritas-Pflegestation Geilenkirchen und der Alten- und Pflegeheime St. Josef gGmbH.  Denn zur offiziellen Eröffnung hingen rot-weiße Luftballons rund um Eingang und Fenster und ein roter Teppich führte direkt zur Eingangstür. Über diesen gingen viele Interessenten, um beim Tag der offenen Tür sich ein Bild von der neuen Anlaufstelle zu machen.

„Vintage-Karneval“ in Bocket

Bocket. Unter diesem Motto startete die Karnevalsgesellschaft „Boggeder Jröne“  am 11.11.2017 in ihre 15. Session. Der Terminkalender  ist wieder voll, aber die Bocketer Jecken werden auch diese sehr kurze Session in gewohnter Manier bestreiten. Doch etwas soll in diesem Jahr anders werden. Die Bocketer wollen ihren Karnevalszug in den nächsten Jahren Schritt für Schritt zu einem echten Kinder- und Familienzug umbauen. Weg von großen und lauten Karnevalswagen hin zu mehr Fußgruppen, kleinen Wagen und mehr Musikkapellen – eben wieder mehr typisches Karnevalsgefühl.

Lebenshilfe ehrt Jubilare: 40 oder 25 Jahre Mitarbeit in den Werkstätten

Heinsberg. „Wer hätte vor 40 oder auch noch vor 25 Jahren gedacht, dass die Jubilarfeiern der Lebenshilfe Heinsberg einmal hier  im wunderschönen Lebenshilfe-Café Samocca stattfinden würden“, begrüßte Vorstandsmitglied Heinz-Willi Jansen die Anwesenden, und Edgar Johnen, Geschäftsführer der Lebenshilfe Heinsberg ergänzte: „Vor 40 Jahren beschäftigten wir gerade mal 120 Mitarbeiter. Vor 25 Jahren waren es 360 Mitarbeiter. Und heute sind es beinahe 1200. Zu dieser rasanten Entwicklung haben auch Sie durch ihre Mitarbeit maßgeblich beigetragen.“ 

Blaue Elefanten und farbige Orgelmusik: Lebenshilfe-Kalender SEH-WEISEN 2018 zeigt Kunst von Menschen mit Behinderung

„Die Musik ist vor allem rot, an manchen Stellen auch etwas dunkler.“ So empfindet es Katja Petzold, wenn sie Orgelmusik hört. Ihr November-Bild im neuen SEH-WEISEN-Kalender der Bundesvereinigung Lebenshilfe entstand nach einem Besuch der Lutherkirche in Radebeul. Alle Motive stammen von Künstlerinnen und Künstlern mit geistiger oder Lern-Behinderung. In ihrer Welt hat Orgelmusik eine Farbe, sind Elefanten blau, tragen Katzen einen Frack.