News aus Deutschland, Weltweit, Politik & Wirtschaft

  • FDP-Chef Lindner nennt Einwanderungsgesetz Koalitionsbedingung

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). FDP-Chef Christian Lindner hat zum Beginn der Sondierungsgespräche weitere Bedingungen für die Bildung einer Jamaika-Koalition gestellt. "Ein Einwanderungsgesetz ist für uns eine Koalitionsbedingung", sagte Lindner dem "Stern". Deutschland brauche "eine strategische Einwanderungspolitik, die unsere humanitären Verpflichtungen mit den Interessen unseres Landes verbindet", so Lindner weiter. WEITERLESEN
  • Nida-Rümelin: Herkunftsstaaten für Ausbildungskosten kompensieren

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Philosoph und Ex-Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin hat Ausgleichszahlungen für arme Herkunftsländer von berufstätigen Migranten gefordert. "In dem diskutierten neuen Einwanderungsgesetz im Interesse der deutschen Wirtschaft sollte zugleich eine Kompensation der Herkunftsstaaten für die Ausbildungskosten festgelegt werden", sagte Nida-Rümelin der "Welt" (Mittwoch). An einer Kompensation sollten sich alle beteiligen, die von dem Transfer profitieren. WEITERLESEN
  • Jamaika-Sondierungen beginnen

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). In Berlin haben am Mittwochmittag die Sondierungsgespräche über eine mögliche Jamaika-Koalition begonnen. Zunächst trafen sich Vertreter der Union und der FDP. Am Nachmittag soll ein Treffen der Union mit einer Grünen-Delegation folgen. WEITERLESEN
  • Özdemir weist Vorstoß zu muslimischen Feiertag zurück

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur Einführung eines muslimischen Feiertages zurückgewiesen: "Ich sehe keinen Handlungsbedarf. Muslime können sich heute schon an Feiertagen freinehmen", sagte Özdemir der "Passauer Neue Presse" (Mittwochsausgabe). "CDU und CSU sollten sich mit uns um die wichtigen Fragen kümmern, allen voran um exzellente Bildung für alle", erklärte der Parteivorsitzende der Grünen. WEITERLESEN
  • Bundeswehrverband für Anpassung der Mandate für Mali und Afghanistan

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Bundeswehrverband verlangt eine Änderung der Mandate für die Einsätze der Streitkräfte in Mali und Afghanistan. "Tatsache ist, dass die Mandate angepasst werden müssen, um die jeweiligen Aufträge erfüllen zu können", sagte der Bundesvorsitzende des Verbandes, André Wüstner, der "Welt" (Mittwoch). "Dem müssen das Parlament und eine geschäftsführende Regierung Rechnung tragen - auch während laufender Sondierungsgespräche oder Koalitionsverhandlungen." WEITERLESEN
  • Neuer Teilzeit-Rekord bei männlichen Angestellten

    Berlin (dts Nachrichtenagentur). Knapp elf Prozent aller angestellten Männer und damit so viele wie nie zuvor gehen in Deutschland einer Teilzeitbeschäftigung nach. Das geht aus Daten des Statistischen Bundesamts (Destatis) hervor, über welche die "Rheinische Post" (Dienstagsausgabe) berichtet. 2016 hatten demnach 10,8 Prozent der rund 19 Millionen abhängig beschäftigten Männer einen Teilzeitjob. WEITERLESEN
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
FDP-Chef Lindner nennt Einwanderungsgesetz Koalitionsbedingung

FDP-Chef Lindner nennt Einwanderungsgesetz Koalitionsbedingung

Berlin (dts Nachrichtenagentur). FDP-Chef Christian Lindner hat zum Beginn der Sondierungsgespräche weitere Bedingungen für die Bildung einer Jamaika-Koalition gestellt. "Ein WEITERLESEN
Nida-Rümelin: Herkunftsstaaten für Ausbildungskosten kompensieren

Nida-Rümelin: Herkunftsstaaten für Ausbildungskosten kompensieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Der Philosoph und Ex-Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin hat Ausgleichszahlungen für arme Herkunftsländer von berufstätigen Migranten gefordert. "In dem WEITERLESEN
Jamaika-Sondierungen beginnen

Jamaika-Sondierungen beginnen

Berlin (dts Nachrichtenagentur). In Berlin haben am Mittwochmittag die Sondierungsgespräche über eine mögliche Jamaika-Koalition begonnen. Zunächst trafen sich Vertreter der WEITERLESEN
Özdemir weist Vorstoß zu muslimischen Feiertag zurück

Özdemir weist Vorstoß zu muslimischen Feiertag zurück

Berlin (dts Nachrichtenagentur). Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur Einführung eines muslimischen Feiertages WEITERLESEN
  • 1
  • 2

Gaumannschaftsmeisterschaften Turnerinnen 2017

Am Samstag und Sonntag 23. und 24. September fanden in Mönchengladbach-Mülfort die Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen statt. Die jüngste Mannschaft des TuS Porselen (Jahrgänge 2010/2011) startete am Samstag mit Madita Jansen, Anna Schönlau, Hannah Schuhmachers, Ariane Burhof und Emma Becker. Sie belegten mit über 6 Punkten Vorsprung vor dem Drittplatzierten den hervorragenden 2. Rang.

Treffen aller caritativ tätigen Gruppen der GdG Selfkant – Austausch untereinander über die Zukunft des Ehrenamts

Tüddern. In der GdG Selfkant gibt es viele ehrenamtlich caritativ tätige Gruppen. Sie alle zusammen zu bringen, war das Ziel eines Treffens im Pfarrheim Tüddern, zu dem Bärbel Windelen, Gemeindesozialarbeiterin des Caritasverbandes für die Region Heinsberg, und Gabriele Thönnessen, Gemeindereferentin der GdG St. Servatius Selfkant, unter dem Motto „Wir sind engagiert“ eingeladen hatten. Ihnen ging es aber nicht nur darum, das ehrenamtliche Tun bekannter zu machen, sondern auch zu erfahren, welche Unterstützung die Ehrenamtlichen brauchen und wie ihr Ehrenamt zukünftig gesichert werden kann.

Pianist jenseits aller Regeln: Heimspiel für Aachener Dirk Maassen

Star der Neo-Klassik lässt sich in keine Schublade stecken
 
Streaming heißt das Zauberwort der Entertainmentbranche der Gegenwart. Maßen früher Musiker ihren Erfolg an der Anzahl verkaufter Platten, bestimmen im Internetzeitalter Follower und Streamingaufrufe den Beliebtheitsstatus. Und da sprechen alle Zahlen für den Aachener Dirk Maassen. Denn während Klassik-Interpreten es für gewöhnlich zwischen Popstars und Beauty-Vloggern auf YouTube, Soundcloud, Spotify, iTunes und Co. schwer haben, besuchen insgesamt fast eine Million regelmäßige Hörer Dirk Maassens Kanäle, und die Streaming-Aufrufe seiner Songs liegen sogar im dreistelligen Millionenbereich. Das bedeutet konkret: Der Komponist und Pianist bekommt deutschland- und sogar weltweit enorme Aufmerksamkeit.

Hastenraths Will - Botschafter für das Heinsberger Land

Mit einem markanten Gesicht und einer nachhaltig angelegten
Multimediakampagne startet die WFG in die offensive Vermarktung des Tourismusstandorts Kreis Heinsberg

Kreis Heinsberg. Er ist erfolgreicher Landwirt, „scharismatischer“ Ortsvorsteher und jetzt sogar Botschafter des Heinsberger Lands: Hastenraths Will, der wohl bekannteste Gummistiefelträger der Region! Landrat Stephan Pusch und Ulrich Schirowski, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WFG) stellten ihn im Rahmen eines Pressegesprächs als das Gesicht von „Heinsberger Land – erfrischend entspannt“, der neuen Tourismusmarke des Kreises Heinsberg vor. Landrat Pusch ist sich
sicher: „Einen Besseren hätten wir für diese Aufgabe nicht finden können. Wenn wir Hastenraths Will nicht schon hätten, um sympathisch, mit hintergründigem Humor und einer ordentlichen Portion Selbstironie, letztlich aber natürlich auch auf durchaus informative Weise, unsere Tourismus- und Freizeitregion Heinsberger Land zu präsentieren – man hätte ihn erfinden müssen.“

Humor, Geselligkeit und Kameradschaftspflege waren Mittelpunkt des 43. Treffen der Ehrenabteilungen des Kreisfeuerwehrverband Heinsberg e.V. am 22.September 2017 im Festzelt in Birgden.

Birgden. Nachdem die Veranstaltung durch den Trommler- u. Pfeiferkorps „Eintracht 1921“ Stahe-Niederbusch e.V. eröffnet wurde, begrüßte Kreisbrandmeister Klaus Bodden die ca. 350 Gäste, darunter der stellvertretende Landrat Herr Wilhelm Paffen, sowie Bürgermeister, Beigeordnete und Vertreter der Städte und Gemeinden des Kreises Heinsberg.

Ü 60 Tanzcafé am Weltseniorentag

Holt. Seit  1990  macht der Internationale Tag der älteren Menschen auf Beschluss der  Vereinten  Nationen  jährlich  am  1.  Oktober  auf  die Situation und Lebensbedingungen   älterer  Menschen  aufmerksam  und  sensibilisiert  für besondere  Herausforderungen des Alters. In Mönchengladbach wird am 1.10.17 anlässlich  des  Weltseniorentages  ein  Ü  60 Tanzcafé stattfinden. Tanzen macht  in  jedem  Alter Spaß und trainiert Muskeln und Gehirn gleichzeitig. Tanzschritte  und  Melodien  sind  gerade  auch  bei dementen Menschen tief verankert.

Flüchtlingspaten Hückelhoven

Hückelhoven. Beinahe vier Jahre sind die Flüchtlingspaten Hückelhoven aktiv. Unter dem Motto „gemeinsam viel bewegen“ tragen sie dazu bei, dass sich geflüchtete Menschen in Hückelhoven im Alltag gut zurechtfinden. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Flüchtlinge zu stärken und zu befähigen, ihr Leben in Zukunft selbstbestimmt und alleine gestalten zu können.

Der Waldfeuchter Männerchor sucht neue Sänger und wirbt um die Stimmen mündiger Bürger.

Waldfeucht. „Du hast die Wahl!“ Mit dem Aufruf "Schenk uns deine Stimme!" möchten die Waldfeuchter Sänger alle Männer animieren, doch mal ihre Stimme auszuprobieren und im Chor mit zu singen. Am Wahlsonntag, 24. September, ab 10:00 Uhr bis 13.00 Uhr, bietet sich die Gelegenheit, unverbindlich bei der Probe herein zu schauen, um einen Einblick in die Probenarbeit beim MGV Waldfeucht zu bekommen. Geprobt wird im Bürgertreff Waldfeucht in der Brabanter Str. 32

Lesen Sie den Drei-Länder-Kurier Spezial ONLINE